Tischlerschraubstock: Knick im Spindelschlüssel

Registriert
3. Februar 2016
Beiträge
1.507
Ort
65307 Bad Schwalbach
Hallo zusammen,
heute kam mein bestellter Tischlerschraubstock hier an :emoji_slight_smile:.
Es ist die No. 52 ohne Schnellverstellung von Dieter Schmid (https://www.feinewerkzeuge.de/tischlerschraubstock.html).
Was mir auffällt: Der Spindelschlüssel hat einen Knick! Auf den Fotos des Anbieters (Bild 5) sieht er gerade aus.
Was mich interessiert: Ist das normal und steckt vielleicht ein Sinn dahinter? Oder soll ich jetzt auch geknickt sein?
Der Knick stört mich allerdings nicht weiter, und ich würde wohl deshalb auch nicht reklamieren. Die Funktion ist nämlich nicht beeinträchtigt - der Spindelschlüssel lässt sich auf voller Länge reibungslos durch die Spindel ziehen.
Gruß
 

Anhänge

  • IMG_20231205_174218.jpg
    IMG_20231205_174218.jpg
    182,7 KB · Aufrufe: 134

IngoS

ww-robinie
Registriert
5. Februar 2017
Beiträge
9.036
Ort
Ebstorf
Hallo,

normal ist das nicht.
Auf den Amboss und ein paar gekonnte Schläge mit nem Hammer und das Teil ist gerade. Umtauschen würde ich nicht. Der Schraubstock funktioniert so auch klaglos. Kenne etliche Schraubstöcke, bei denen der Knebel während der Benutzung verbogen wurde.
Du könntest höchstens versuchen, eine kleine Minderung rauszuschlagen.

Gruß Ingo
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
18.589
Alter
50
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

schön das jdm Werkzeug mal wieder mehr nach der Gebrauchstauglichkeit als nach der Optik beurteilt.

Das du trotzdem nachfragst finde ich normal und würde evtl auch mal beim Händler nachfragen.

Kenne auch den einen oder anderen wo der Knebel leicht verbogen ist. Nach Jahren/ Jahrzehnten der harten Nutzung. Aber das Teil ist neu. Und da stellt sich schon die Frage wie kommt es dazu.
Transportschaden ??? Oder nicht geprüfte Rücksendung und einfach wieder verschickt ??
 

Macchia

ww-robinie
Registriert
2. Mai 2014
Beiträge
8.398
Ort
Süd
wenn der Schlüssel durch einen Sturz oder durch gewaltsame Anwendung verbogen wurde,
würde ich mir den Schraubstock dahin gehend nochmal ganz genau anschauen.

Da ich o.g. nicht ausschließen könnte und nicht glaube, dass die krumme Schlüssel montieren,
würde ich auf eine Minderung evt. als Gutschein bestehen, wenn nicht, dann zurück.
 

Da bin ich

ww-robinie
Registriert
18. Januar 2021
Beiträge
914
Ort
Deutschland
Normal ist der knick nicht. Beim richten auf dem Amboss tue ich mich was schwer , auch gefallen mir die Abdrücke der Hammerschläge nicht. Ich würde ihn mit einem Brett und einer Zwinge richten
 

Helibob

ww-robinie
Registriert
20. August 2013
Beiträge
2.767
Ort
Bayern; Schwaben
Hab mir das Teil angeschaut auf der Website - unterstelle: beabsichtigt um mit den Händen mehr Abstand zu haben.

<edit>
Lässt sich der Knebel durchschieben (Seite wechseln)?
</edit>
 
Zuletzt bearbeitet:

Macchia

ww-robinie
Registriert
2. Mai 2014
Beiträge
8.398
Ort
Süd
spricht also auch noch für beabsichtigt.
da glaub ich nicht dran...

das wäre der erste Schraubstock mit diesem Feature den ich sehe...
Die verbogenen Schlüssel kenne ich, weil irgendwelche Grobmotoriker den Schraubstock als Presse verwenden,
da wird dann ein Rohr als Verlängerung drüber gestülpt und dann, oh Wunder, der 10mm Rundstahl verbiegt sich...
und das früher als der 15mm Stahl den man zusammenkneifen wollte...

(bei dem Tischlerschraubstock gar nicht dran zu denken an solche Aktionen)


da fällt mir ein,
als ich ein Kirschen Ziehmesser bemängelt habe weil die beiden Griffe unterschiedlich zum Messer hin gebogen waren,
hieß es u.a.
"das man ja schon froh sein müßte, dass die Firma überhaupt noch sowas herstellt..."
FW

ich lass das mal so stehen...
 

Chris949

ww-nussbaum
Registriert
8. April 2014
Beiträge
92
Ort
Berlin
Man kann hier sicherlich noch sehr viel schreiben, aber auf dem 5.Bild bei “feine Werkzeuge“ ist das Teil gerade!!
 

pedder

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
8.320
Ort
Kiel
Ich würde nicht mit einem krummen Teil starten. Also nicht ohne Ausgleich.
Verkäufer um Lösungsvorschlag bitten. 10% Nachlass würde ich annehmen.
 

fahe

ww-robinie
Registriert
15. Juni 2011
Beiträge
6.131
Ort
Coswig
...ganz ehrlich: Allem Hin und Her der letzten Jahre zum Trotz heißt der Shop immer noch "Feine Werkzeuge".

Sieht für mich so aus, als habe auch da sich der Ama**ntrend mittlerweile eingestellt, zurück geschickt wird auch, was man selber verhunzt hat.

Wenn es wirklich so ein Rückläufer wäre, würde das aber auch das Handeln im Shop nicht allzu gut aussehen lassen. Ich würde natürlich auf Tausch bestehen.
 

Dat Ei

ww-robinie
Registriert
30. Januar 2015
Beiträge
933
Moin, moin,

anhand des Bildes würde ich wie Carsten von einem Transportschaden ausgehen. Es erinnert mich an Zeiten, in denen meine Firma einige PCs geliefert bekommen hat, bei denen die internen Laufwerkskäfige für die Festplatten stark verbogen bzw. abgerissen waren, während das Äußere des Paketes und das PC-Gehäuse intakt waren. Die Paketdienste haben die Pakete unterwegs unsanft behandelt, so dass beim Werfen und den anschließenden, harten Landen hohe Beschleunigungskräfte auftraten, die aufgrund der Masse im Paketinneren Schäden verursachten.

Einfach mal bei Dieter anrufen und den Fall schildern.

Dat Ei

PS: Bitte nicht vergessen - derzeit ist Großkampf bei den Lieferdiensten angesagt!
 

Dat Ei

ww-robinie
Registriert
30. Januar 2015
Beiträge
933
Moin, moin,

wie es sich gehört, hat er auf der Website eine Telefonnummer veröffentlicht. Das Telefon soll Di. - Fr. zwischen 11:00 und 16:00 Uhr besetzt sein - wahrscheinlich im doppelten Sinne...

Dat Ei
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.820
Alter
66
Ort
Koblenz
Hallo

schön das jdm Werkzeug mal wieder mehr nach der Gebrauchstauglichkeit als nach der Optik beurteilt.

Das du trotzdem nachfragst finde ich normal und würde evtl auch mal beim Händler nachfragen.
Beide Aussagen absolut richtig und bei dem Preis würde ich auch nachfragen.
 
Registriert
3. Februar 2016
Beiträge
1.507
Ort
65307 Bad Schwalbach
Hallo zusammen und danke für eure Einschätzung!
Ich konfrontiere mal den Lieferanten. Mal schauen, was kommt.
Gruß

P. S.: Einen 15 mm Rundstahl zu verbiegen, braucht schon ordentliche Kräfte. Bei einem Transportschaden hätte auch die Verpackung was abkriegen müssen. Die war aber unversehrt.
 

Macchia

ww-robinie
Registriert
2. Mai 2014
Beiträge
8.398
Ort
Süd
Einen 15 mm Rundstahl
ja tatsächlich, vom Tisch runter fallen kommt das nicht...
was ich mir vorstellen könnte ist, dass beim Nietstauchen / Kopf setzen ( der Druck / Schlag zu heftig war.)
Endkontrolle keine, Eingangskontrolle keine, Ausgangskontrolle keine...

oder wie gesagt, jemand hat da mit ner Verlängerung schon sein Unwesen getrieben
 

pedder

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
8.320
Ort
Kiel
das ist allerdings auch ein blödes Konstrukt für einen Versand. Ich habe in letzter Zeit zwei Ulmia 352 versendet. Das Kontrukt hat auch so lange hebel, dass ich es für den Versand lieber demontiert habe. Das wäre bei dem Knebel sicher auch sinnvoll.
 
Oben Unten