Terrassendiele musterlose Endlosverlegung?

Kingschnackel

ww-pappel
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
2
Hallo zusammen,

Ich möchte gerne eine Garapadiele 25x145x1200 in einem endlosprofil ohne Muster verlegen. Kopfseitig sind diese dielen mit einer Feder und Nut versehen. Die unterkonstruktionsbalken wollte ich einem Abstand von 60cm legen.

Nun zu meinem Problem oder bedenken: beider musterlosen endlosverlegung kommt es vor das die Nut & Feder Verbindung oft nicht auf dem uk-balken aufliegt. Glaubt ihr das das nicht stabil genug ist.vielleicht wäre ja auch noch die Option den Abstand der uk-Balken auf 40cm zu reduzieren.

Hier seht ihr mal ein Bild wie ich das meine:
SCHÖNER WOHNEN-Outdoor-Dielen: Thermoesche

Schonmal besten dank für eure Hilfe.
Kolja
 

Helmut60

ww-esche
Mitglied seit
5 September 2006
Beiträge
559
Ort
NRW
Hallo Koljo,

ich würde sagen, das wenn an einem Stoß bei der art Verlegung die Dielen nicht geschraubt sind,... sollte man nicht davon ausgehen, das da nix drunter liegt. Ich würde da im jedem Fall einen pasenden Klotz drunter tun.

:emoji_slight_smile: Helmut
 

Harzkiller

ww-eiche
Mitglied seit
9 Dezember 2010
Beiträge
323
Ort
rlp
Hallo zusammen,

Ich möchte gerne eine Garapadiele 25x145x1200 in einem endlosprofil ohne Muster verlegen. Kopfseitig sind diese dielen mit einer Feder und Nut versehen. Die unterkonstruktionsbalken wollte ich einem Abstand von 60cm legen.
Du hast Dielen mit einer Länge von 1200 mm und legst die UK im Abstand von 60 cm (Mitte zu Mitte). Die ersten 3 UK-Hölzer so einteilen das es abwechselnd mit einem Ganzen und einem Halben Brett passt. Dann hast du den Stoß immer auf einem Balken (es kann sein das du am Anfang immer 1 Stück von den Dielen abschneiden musst).

Gruß
Jürgen
 

terrassenbauen

ww-eiche
Mitglied seit
31 Juli 2011
Beiträge
376
Hallo Kolja,

bei 25mm Dielen sind 60cm definitiv zu wenig. Hier gehe ich immer von 40-50cm maximalem Abstand aus.
Die Nut- und Feder-Verbindung darf weiterhin NICHT ohne Auflage auf der UK ausgeführt werden. Das hält nicht. Die N+F sind nur geeignet um endlos zu verlegen, haben aber keine Tragkraft!

Du musst die Stösse unbedingt so auslegen, dass jeweils ein UK darunter liegt (wenn die UK-Hölzer breit genug sind, schließlich muss man noch Schrauben!).
Ansonsten führt man das normalerweise so aus, dass jeweils rechts und links des Stosses ein UK-Holz liegt. Scheint auf den ersten Blick zwar aufwändig und teuer, aber notwendig. Du willst ja eine Weile etwas haben von Deiner Terrasse.

Die Endlos-Optik erreichst Du übrigens nur bei verdeckter Verschraubung, da Du bei offener Verschraubung immer an den Stössen schrauben musst, was Dein Verlegebild zerstört.


Gruss
Micha
von terrassenbauen.com

PS: Statt dem teueren Garapa könntest Du auf eine heimische Holzart gehen (z.B. Douglasie), damit Geld sparen und damit eine stabile UK bauen --> wichtiger als alles andere :emoji_wink:
 

Kingschnackel

ww-pappel
Mitglied seit
26 Februar 2012
Beiträge
2
d.h. es würde nicht reichen, wenn ich den Abstand der UK-Balken auf 40cm reuziere und einige Stöße dann freiliegen. Würde es denn reichen, wenn ich unter die Stöße ein stück holz klemme?
 

terrassenbauen

ww-eiche
Mitglied seit
31 Juli 2011
Beiträge
376
ich weiss nicht was Du meinst mit "ein Stück Holz klemmen"?
Meinst Du ein Stück Holz senkrecht als Stütze für den Stoß? Das funktioniert ebenfalls nicht und ist auch nicht haltbar!
Das Wichtigste bei Aufbau einer Terrasse ist die Unterkonstruktion. Diese hat die Aufgabe, dem Terrassen-Deckbelag dauerhaft Stabilität zu geben und gleichzeitig den Belastungen UND Bewegungen Stand zu halten.

Folgendes ist dabei essentiell zu beachten:
  • konstruktiver Holzschutz (Holz muss abtrocknen können, keine Staunässe etc.)
  • ebener Untergrund
  • durchgehende Abstützung der Tragbalken
  • ebene Oberfläche (Ausrichten mit Richt-Wasserlatte)
  • u.v.m.
Der Deckbelag aus Dielen gleich welcher Art trägt in sich so ziemlich gar nichts.

Einiges zu dem Thema habe ich in meiner ausführlichen Anleitung dokumentiert.
Die findest Du hier
 

Wolfgang26

ww-ulme
Mitglied seit
8 Januar 2006
Beiträge
168
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Schau doch einfach mal auf der Seite von OSMO nach. Die bieten diverse Terrassendielen auch mit Nut/Feder an den Stirnseiten an. Dort findest du auch eine Montageanleitung. Dort wird ausdrücklich erwähnt, dass man im "freien Verband" verlegen kann, wenn die Bretter auf mindestens 2 UK-Balken aufliegen, Abstand UK-Balken 40 bis 50 cm.

Gruss Wolfgang
 
Oben Unten