Schweizer Kante - Werkzeugsuche

tim-rupprecht

ww-fichte
Registriert
20. August 2020
Beiträge
18
Ort
Bayreuth
Hallo alle miteinander,

ich möchte an einem Rechteck und an einer Freiform (kein Kreis, kein Rechteck) eine Schweizer Kante anbringen. Leider zu groß für die CNC und auch das Rechteck passt nicht Hochkant am Kreissägeblatt vorbei. Mir fehlt der passende Fräser für die Tischfräse.

Ich brauche also einen Fasenfräskopf mit ~60° und 60mm Schneidenlänge - damit ich mindestens 30mm Material wegnehmen kann. Eventuell dann noch einen neuen Anlaufring dazu (für die Freiform).

(Für die meiste Zeit sollte mir auch eine Schneidenlänge von 40mm genügen)

Bis jetzt habe ich nur Schwenkmesserköpfe gefunden aber hoffe es geht auch billiger :emoji_wink: Wäre super wenn ihr was kennt.

Falls ihr sonst noch Ideen für alternative Herstellungsverfahren habt. Immer her damit.

Vielen Dank und Grüße
 

Johannes

ww-robinie
Registriert
14. September 2011
Beiträge
5.699
Alter
66
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo Tim,

hast du einen Elektrohobel? Dann könntest du eventuell da eine abgewinkelte Platte und einen Anschlag dran bauen und damit um deine Platten herum fräsen.

Es grüßt Johannes
 

tim-rupprecht

ww-fichte
Registriert
20. August 2020
Beiträge
18
Ort
Bayreuth
Danke Johannes,

für die rechteckige Platte funktioniert das super. Problematisch wird es allerdings bei der Freiform (mehr oder weniger oval) oder habe ich einen Denkfehler?

Besten Dank und Grüße,
tim
 

Mitglied 59145

Gäste
Ich würde in einen Schwenkmesserkopf 8nvestieren. Nicht zu knapp, sonst wird das einstellen nervig. Klar, möglichst passenden Anlauf Ring braucht es auch.

60° Fräser wird es wahrscheinlich nicht geben, werden die meisten ähnlich sehen wie ich und gleich einen zum schwenken kaufen. Ich meine der 80mm Kopf hat ca 400€ gekostet mit ein paar Messern.
Einen mit 40 oder 50 mm habe ich auch, ich benutze beide recht regelmäßig, den kleinen meist nur noch zum fasen.

Gruss
Ben
 

joh.t.

ww-robinie
Registriert
14. November 2005
Beiträge
6.959
Ort
bei den Zwergen
Tischfräse , Schwenkmesserkopf mit Leiste als Anschlag , aber vorher anzeichnen und mit E-Handhobel großzügig Material entfernen.
Fräsen, wenn dann noch was stehenbleibt kann man das auch mit dem Bandschleifer entfernen, ist ja keine Serie.
 
Zuletzt bearbeitet:

uli2003

ww-robinie
Registriert
21. September 2009
Beiträge
13.629
Alter
57
Ort
Wadersloh
Vielleicht leiht dir ja ein Forist für die zwei Teile einen Fräskopf aus. Ich habe nur bis 50 mm Wendeplatte.
 

magmog

ww-robinie
Registriert
10. November 2006
Beiträge
13.174
Ort
am hessischen Main, 63500
Guuden,

bei konvexen Formen fester Anschlag mit Markierung des höchsten Punkts.
Zu Zweit entlang führen, dass nachgearbeitet werden muss,
ist doch klar, außer bei dem Einsatz eines genügend großen Werkzeugs.
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
10.571
Ort
vom Lande
ich möchte an einem Rechteck und an einer Freiform (kein Kreis, kein Rechteck) eine Schweizer Kante anbringen.
Falls ihr sonst noch Ideen für alternative Herstellungsverfahren habt. Immer her damit.
Moin
Falls Tischfräse mit nach hinten neigbarer Spindel vorhanden, dann :
- feines Sägeblatt mit Anlaufring rüsten ( nicht BG Konform ! )
- fette Arbeitsplatte auf den Maschinentisch kleben ( doppelseitiges Klebeband )
- Höhe einstellen und Kante anfräsen
LG
 

Lorenzo

ww-robinie
Registriert
30. September 2018
Beiträge
6.892
Ort
Ortenberg
Und jetz sag ichs einfach als nicht-Profi: sauber anreissen, Handhobel abgestaubt und frisch geschärft, und ab dafür. Groben Materialabtrag eventuell auch mit der Raspel (oder eben dem Elektro-Handhobel oder Oberfräse). Während hier noch über BG Konform oder Schwenkspindelfräse mit oder ohne Anlaufring diskutiert wird wär ich schon fertig. Bei 2 Teilen die sicherste, (leiseste) und einfachste Lösung. :emoji_wink: Ich find aber die Ideensammlung super interessant! Ruhig weitermachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

VENEREA

ww-robinie
Registriert
27. Dezember 2005
Beiträge
968
Ort
Franken
Über welche Formate reden wir eigentlich, wenn du sagst geht nicht in die CNC.
Also sag mal 3*4 Meter macht weder auf der Fräse noch per Hand Bock.
Also wie groß sind die Teile?

Gruß Sebastian
 

chris_maa

ww-robinie
Registriert
8. August 2010
Beiträge
600
Ort
Mönchengladbach
Kein Kollege mit einer fünfachsigen CNC in der Nähe, den Du mal um Hilfe bitten kannst? Das ist ja fix programmiert und bearbeitet (und reproduzierbar noch dazu)...
 

flo20xe

ww-robinie
Registriert
8. Dezember 2006
Beiträge
1.740
Alter
43
Ort
Oberbayern
Würd auch mit einer 3-Achs gehen, kann man abzeilen. Dauert zwar etwas, aber bei Einzelanfertigung kann man das vernachlässigen.

Programm funktioniert mit jeder Kontur, egal ob rechtwinklig, schräg oder mit Rundungen.

Wie groß ist denn das Teil wenn du schreibts, dass es zu groß für die CNC ist?
 

Anhänge

  • IMG_20200821_102731.jpg
    IMG_20200821_102731.jpg
    145,6 KB · Aufrufe: 83
Zuletzt bearbeitet:

Macchia

ww-robinie
Registriert
2. Mai 2014
Beiträge
8.398
Ort
Süd
Groben Materialabtrag eventuell auch mit der Raspel (oder eben dem Elektro-Handhobel oder Oberfräse).
Habe auf meinem Mactec Panzer 36er Papier aufgespannt, damit das Grobe relativ schnell (welches Holz?) abgetragen
den Rest mit Handhobel.
Wüßte auch nicht was dagegen spricht.
Nicht jeder Nachbar hat zufällig eine 5-fach CNC rumstehen und 400,- für einen Fräskopf muss auch erstmal
überlegt werden.

Ansonsten habe ich mal bei Samuel Mamias eine Vorrichtung für eine Oberfräse gesehen.
Diese hat die Fräse in einem sehr flachen Winkel gehalten um einen sehr flachen Gerberstoß an einem
Brett herzustellen.
 

tim-rupprecht

ww-fichte
Registriert
20. August 2020
Beiträge
18
Ort
Bayreuth
Würd auch mit einer 3-Achs gehen, kann man abzeilen. Dauert zwar etwas, aber bei Einzelanfertigung kann man das vernachlässigen.

Programm funktioniert mit jeder Kontur, egal ob rechtwinklig, schräg oder mit Rundungen.

Wie groß ist denn das Teil wenn du schreibts, dass es zu groß für die CNC ist?

leider nur zu groß für meine CNC :emoji_wink: Sonst wäre das schon so erledigt! :emoji_wink:
 
Oben Unten