Schrank unter Dachschräge

elmohandis

ww-pappel
Registriert
7. August 2017
Beiträge
1
Ort
Puchheim
Hallo zusammen!

Ich habe vor den folgenden Schrank nachzubauen:

https://www.youtube.com/watch?v=vL5vI6-blyU

Meine Fragen an euch sind folgende:

1. Der Schrank im Video hat verstellbare Füße, damit man am Ende der Schrank bündig mit dem Dach ausrichten kann. Gibt es hier alternativen? Oder ist das eigentlich die beste Methode? (Ich frage mich ob man an die hinteren Füßen kommen kann, um die zu justieren...)

2. Für die Verbindung zwichen die Bodenelemente hat das Video Exzenter-Verbinder (ala IKEA) verwendet. Gibt es hier auch alternativen? Um der Schrank im "Shrankzimmer" zu bauen fällt mir nichts anders ein. Der komplette Schrank durch die Tür zu schieben wird nicht gehen glaube ich (siehe Bild, Schrank im gelb gezeichnet).

3. Für die Deckel sehe ich Runddübel im Einsatz (oder?). Sind hier aber Flachdübel vielleicht besser? Wegen der Schräge kommt verschrauben von Oben nicht in Frage. Würden deswegen (Flach)Dübel + verleimen ausreichen? Ich sehe auch wenig möglichkeit die verleimte Verbindung zu zwingen? Vielleicht ist eine Nutverbindung zwichen Deckel und Schrankrückseite hier besser ?


Danke für eure Tipps!

Grüße,
Hussein
 

Anhänge

  • dachschrank.PNG
    dachschrank.PNG
    59,8 KB · Aufrufe: 38

Mitglied 42582

Gäste
Erst einmal müsstest du überprüfen, ob deine Schräge auch wirklich keine Huckel hat, sonst wird das nichts mit direkt auf die Decke, bzw. Wand. Ich persönlich würde immer Luft zwischen Wand und Schrank lassen. Du kannst dann eine Passleiste einpassen um Wandbündig abzuschliessen.
 

FredT

ww-robinie
Registriert
26. Juni 2014
Beiträge
5.252
Ort
Halle/Saale
Luftspalt allein schon wegen einer Zirkulation. Ob du an die hinteren Justierbeschläge herankommst, liegt am Bodenrahmen. Ohne geht das dann immer mit langem Arm zu den Füßen. Hast du eine Bodenzarge dran, mußt du durch den Boden justieren; da sind dann andere Beschläge nötig.
Und wenn Füße wie im Video, dann lassen die sich von einer offenen Vorder- bzw Seite justieren, nacheinander. Nur die Wandseite könnte etwas trickiger werden.

Grüße
Fred
 

Orgelbauer

ww-robinie
Registriert
4. Mai 2017
Beiträge
1.255
Ort
Hardegsen
Moin,
ich hab aus Platzmangel mal ein komplettes Schlafzimmer "durchmöbliert".
Doch die Schränke hab ich nicht mit Decken-/Schrägenverkleidung gefertigt.
dh. Türen und Fächer, nur bis an die Schräge herangeführt, was ich einfacher fand, und mir die Ärgernisse der doch nicht so glatten Dachschräge ersparte. im Längsteil (Kniestock) hab ich die Schrankhöhe auch nur bis dorthin ausgeführt, was immer noch mit knapp 90cm mehr als ausreichend war.
Ein Tischler hat bei lairdubois.fr gezeigt (ich finds nur grad nicht), wie er es bis in die Dachschräge ausgeführt hat - das wär wohl ein Kriterium der internen Absprache (mit Regierung bzw. Kunde) :emoji_wink:
Es hat eine Genialität, doch wär es mir persönlich zu viel. Ein paar "offene Flächen" sind mE. immer gut für Auge und Wohlbehagen...

Grüße
Klaus
 
Oben Unten