Scheulenburg XS: Gewindebuchse so einschrauben, dass die Ausrichtung des Bolzens passt?

Elender Kruzefix

ww-buche
Mitglied seit
18 September 2016
Beiträge
283
Ort
WUG EI RH
Hallo zusammen,
vermutlich stehe ich grad aufm Schlauch, ich komm' aber grad nicht drauf:
Für den Bau eines Stockbettes habe ich u.a. Scheulenburg XS Verbinder gekauft.
Ich habe vorher noch nicht damit gearbeitet. Probestück gemacht, alles gut.
Allerdings stellt sich mir die Frage: wie stelle ich es am besten an, dass der Stahlbolzen komplett in die Gewindemuffe eingeschraubt wird und von der Ausrichtung her zum Gehäuse (im Bild rechts) passt? Die Gewindemuffe hat ja aufgrund des Flansches einen "automatischen" Anschlag.
Ist es vorgesehen, dass in einer Gewindebuchse verschiedene Stahlbolzen die gleiche Ausrichtung haben?

0d695dc3-bf13-49a8-b0d9-2e96dce9b188.jpg

Grüße
Benni
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
9.214
Alter
44
Ort
im sonnigen LDK
Das ist völlig egal und wäre purer Zufall, dass es passt.
Den Verbinder bis Anschlag rein drehen und dann wieder soweit zurück, dass das Gegenstück greifen kann.
 

chrisil

ww-robinie
Mitglied seit
15 November 2005
Beiträge
795
Ort
Nähe von München
1mm sind für den gelernten Metaller echt viel :emoji_slight_smile:
Ich musste da auch oft über den Perfektionismus Schatten springen.... und hüpf auch immer wieder mal
 

Elender Kruzefix

ww-buche
Mitglied seit
18 September 2016
Beiträge
283
Ort
WUG EI RH
1mm sind für den gelernten Metaller echt viel :emoji_slight_smile:
Ich musste da auch oft über den Perfektionismus Schatten springen.... und hüpf auch immer wieder mal
ist halt echt so.
Hatte Anfangs Probleme, da ich immer alle Bauteile einzeln angezeichnet und gebohrt, gefräst o.ä. hab, statt am Objekt selbst zu messen und zu übertragen.
Daher auch die o.g. Frage nach den “wackelnden“ Dübeln
 
Oben Unten