Schalter rastet nicht ein

Free

ww-robinie
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
762
Ort
Sinzig
Hallo zusammen,

habe eine Bandsäge mit Starkstrommotor. Habe vor einiger Zeit einen Klinger und Born Schalter gekauft und verbaut. DIe Säge lief damit problemlos. Allerdings war das damels verbaute Kabel mir mittlerweile zu kurz. Daher wollte ich heute eigentlich lediglich das kürzere Kabel gegen ein längeres austauschen. Naja, wie es dann so kommt .......................

Habe mir vor der Demontage des alten Kabels alle Anschlüsse gemerkt, und das neue Kabel verbaut. So weit so gut. Allerdings rastet der verfluchte Schalter in "Ein" Stellung nicht mehr ein. So lange ich den Schalter gedrückt halte läuft die Säge, sobald ich loslasse geht der Motor aus. Ich meine mich zu erinnern sowas schonmal gehabt oder gelesen zu haben. Ich meine die Löung sei eigentlich simpel gewesen, sind ja nur 3x Phase und 1x gelb/grün. Kann mir jmd auf die Sprünge helfen???

Gruß,

Flo
 

zehlaus

ww-robinie
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
1.459
Ort
im Norden
Vermutlich ein Fehler im Bereich der Selbsthaltung/Nullspannungsauslöser. Es wäre hilfreich den genauen Typ des Schalters zu kennen.
 

Free

ww-robinie
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
762
Ort
Sinzig
Hallo,

hier die Bilder:

Blau ist nicht belegt, bzw kein Kontakt zum Anschlusskabel, war aber vorher auch nicht.
 

Anhänge

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.704
Ort
Wadersloh
Wo führt denn das blaue Kabel hin?

Ich mutmaße mal in meine Frage - zum Thermoschalter in die Maschine, und dann durch das graue Kabel zurück auf Klemme 4 des Schalters.
Wo ist die Phase, die auf Klemme 4 gehört?
 
Zuletzt bearbeitet:

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
Zwischen A1 und A2 wird keine Spannung anliegen, wenn du den Taster drückst. Warum das so ist, musst du herausfinden, da wirst du irgendwas falsch geklemmt haben.
 

Komihaxu

ww-robinie
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
3.365
Ort
Oberfranken
Das Kabel zu Kontakt 14 fehlt.

Und die Adernendhülsen.

Fazit: Wer von Elektrik keine Ahnung hat, lässt bitte die Finger von (lebensgefährlicher) Netzspannung!
 

jjthiel

ww-robinie
Mitglied seit
22 April 2011
Beiträge
878
Hallo, ich nochmals
Gute frage gibt auch gute antwort.
Meine glaskugel ist leider schon in Weihnachtsferien.
Deshalh gibts nur vermutungen.
Kann es sein , dass die bunte seite die zuleitung ist..?
Went ja, dann koennte Es am gruenen leigen ( Oder ist der doch Blau, hab ne sehschwaeche )
 

Free

ww-robinie
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
762
Ort
Sinzig
Moin,

ja, habe keine Experimente vor.

Dann muss ich mal meinen Nachbarn ansprechen. Meiner Meinung nach ist alles genau so angeschlossen, wie es zuvor auch der Fall war. Bin irritiert.....

Kann der Thermokontakt beim Umklemmen auslösen? Wodurch?
Kann man das optisch erkennen? Bei allem wo ich was durchmessen muss, bin ich raus. Hatte auf sowas gehofft wie tausch mal zwei Phasen.
Mehrckann und will ich selbst nicht machen.
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.704
Ort
Wadersloh
Wo ist denn die dritte Phase deiner Zuleitung angeschlossen? Auf dem Bild sehe ich nur zwei, ich kann mir nicht vorstellen, dass das graue Kabel aus deiner Zuleitung stammt.

Richtig wäre auf der Zuleitungsseite:
Klemme 2, 4, 6 = 3 x Phase.
Klemme 6 zusätzlich Ableitung zum Thermoschalter (verm. grau).
Klemme 14 Rückleitung vom Thermoschalter (blau)
Klemme A2 ist seitlich leer, und von oben verdrahtet.
 

Free

ww-robinie
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
762
Ort
Sinzig
Nein, an der "bunten" Seite war ich nicht dran. Habe lediglich die drei schwarzen Phasen mit den blauen Aderklemmen angeklemmt plus grün/ gelb an grün/gelb. Ansonsten habe ich nix angerührt, daher bin ich ja auch irritiert.

Die scharze Seite ist die netzseitige Zuleitung, "bunt" geht Richtung Motor.
 

rafikus

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2007
Beiträge
2.384
Ort
Ruhrgebiet
Soweit ich das überprüfen konnte, ist das eine Ausführung mit 400V Spule. Damit hat die blaue Ader dort nichts zu suchen. Das Fehlen der Aderendhülsen bekräftigt nur das schon geschriebene: ohne ausreichende Kenntnisse sollte sich niemand an elektrische Anlagen wagen.
Oder war etwa die blaue Ader schon vom Hersteller so installiert gewesen? Wer hat die Federklemmen (Wago) dort untergebracht?
Kann es sein, dass in dem Drehstromstecker die Adern nicht auf L1, L2 und L3 liegen, sondern eine auf dem Neutralleiter gelandet ist?
 

Free

ww-robinie
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
762
Ort
Sinzig
Das blaue Kabel war vom Hersteller dran und geht nirgends hin. War aber vorher auch so.

Ich checke jetzt noch den Hinweis hinsichtlich der Anschlüsse im Stecker und dann bin ich raus. Alles andere ist mir zu kniffelig. Da muss dann wer ran, der da mehr Ahnung hat.

Danke Euch!

Danke!
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.704
Ort
Wadersloh
Wenn das Nummernkabel die Zuleitung ist, dann sehe ich vermutlich den Fehler. Klemm mal das Kabel der Spule (A1, vorne oben) auf die zweite Phase (Klemme 1 auf 3). Offenbar liegen die Ableitung zum Thermoschalter und der zweite Spulenanschluss auf der gleichen Phase, zu sehen an den drei Kabeln in der Klemme 1.
 

Free

ww-robinie
Mitglied seit
29 Januar 2009
Beiträge
762
Ort
Sinzig
Hallo Ulli,
bin grad nicht daheim.
Ich kann nur mit großer Sicherheit sagen, dass alle Kabel, mit Ausnahme der drei Phasen vorher genau so am Schalter waren. Mangels Wissen traue ich michvan gar nix anderes dran. Das Einzige was ich mache ist, anschauen wie es vorher war und genau so wieder anklemmen. Das Kabel was zusätzlich zur Phase in Steckplatz Nr. 8 steckt und vorne am Schalter oben raus kommt, war definitiv auch vorher in genau diesem Steckplatz mit der Nummer 8.
Ich weiß nur nicht welche der drei Phasen da dran war.
Ich tausche daheim nochmal die Phasen 1+2 am Stecker, wenns dann nicht läuft bin ich raus.
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.704
Ort
Wadersloh
Auf dem Foto kann man das schlecht sehen. Wenn das nur 2 Kabel an Steckplatz 8 sind, ist das OK. Sah aus wie 3.
Dann ist das graue Kabel motorseitig zugleich Zuleitung zum Motor und Thermoschalter, blau ist die Rückleitung vom Thermoschalter zur Spule.
Völlig korrekt.

Blau sollte dann aber auch am Thermoschalter angeschlossen sein, und nicht lose herumhängen. Denn dann ist die Spule ohne Spannung.
 

jjthiel

ww-robinie
Mitglied seit
22 April 2011
Beiträge
878
Hallo
Dass Klemme acht mit zwo Drähten belegt ist hab ich jetzt auch erst gesehen.
Bei meiner Metabo ist es zb so dass der thermoschalter fest in der Wicklung sitzt der abgriff erfolgt vom sternpunkt und nur eine Seite führt zum Klemmbrett ( hier der blaue)
Deshalb hat da die spule auch nur 230 Volt.
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
8.704
Ort
Wadersloh
Das Problem konnte telefonisch schnell gelöst werden.
Das blaue Kabel der zweiten Zuleitung zur Haltespule hatte sich gelöst und lag frei herum.
Da es sich um eine ältere Säge handelt, ist kein Thermokontakt oder Türschalter verbaut, es war lediglich zusammen mit der daneben angeschlossenen grauen Leitung und der dritten Phase für den Motor via Wagoklemme im Schalterkasten verbunden, und war dort herausgerutscht.
 
Oben Unten