rutschhemmender und druckfester Kunststoff als Bodenschutz für Möbelfüße

domdom.s

ww-kastanie
Registriert
29. September 2020
Beiträge
40
Ort
-
Hallo zusammen!

kennt von euch jemand Kunststoffe oder Gummiarten, welche stabil, besonders druckfest und vor allem auch rutschhemmend sind?

Mein Sofa hat etwas ungünstig geformte Möbelfüße. Die Aufstandsfläche der Metallfüße ist gerade mal 10,5mm x 15mm groß und daher schnell eine Gefahr für Beschädigungen auf dem Parkettboden. Bis dato habe ich aber leider noch kein Material gefunden, welches sich gut als Schutzelement zwischen den Metallfüßen und dem Boden eignet.

Anfänglich hatte ich Filzgleiter getestet. Die haben dem punktuellen Druck zwar standgehalten, allerdings rutschte damit das Sofa immer umher. Dabei hinterließen die Filzgleiter schwer entfernbare Abriebspuren am Parkett.

Dann hatte ich "Peha 29V-T3413" Antirutsch-Pads aus Kautschuk getestet. Diese erfüllten zwar kurzfristig ihren Zweck, allerdings hat es den Kautschuk sehr schnell einfach auseinandergequetscht und zerrissen.

Der dritte Versuch war mit einer recht zähen, ca. 1,5mm dicken Gummimatte (genaues Material unbekannt, siehe Foto), welche ich mit Superkleber an die Metallfüße geklebt hatte.
Diese erfüllte anfänglich den gewünschten Zweck ebenfalls sehr gut und war deutlich robuster als die selbstklebenden Antirutsch-Pads aus Kautschuk.
Doch auch diese Gummimatte versagt nun nach ein paar Monaten ihren Dienst und zerreist unter der ständigen Last langsam und wird seitlich rausgequetscht (Fotos im Anhang).

Hat von euch jemand eine Idee, welches Material sich hierfür besser eignen würde?
Ich über jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • PXL_20231109_094352847.jpg
    PXL_20231109_094352847.jpg
    365,2 KB · Aufrufe: 28
  • PXL_20231109_094849804.jpg
    PXL_20231109_094849804.jpg
    156,5 KB · Aufrufe: 28
  • PXL_20231109_094857524.jpg
    PXL_20231109_094857524.jpg
    140,2 KB · Aufrufe: 27
  • PXL_20231109_095346396.jpg
    PXL_20231109_095346396.jpg
    208 KB · Aufrufe: 28

willyy

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2020
Beiträge
2.202
Ort
Pfaffenhofen (Ilm)
Im Prinzip fällt mir nur dickes Leder ein. Mit Pattex beidseitig einstreichen, 5 min ablüften lassen und pressen.

Ansonsten, falls die Optik nicht so die Rolle spielt, "Becher" aus Holz machen, wo die Füße drin stehen. Wenn die außen eckig sind, ist es evtl. nicht so störend.
Die scharfen Kanten werden dir da alles töten. Und die Klebefläche ist einfach zu klein.

Edit:emoji_open_mouth:der die Füße gleich gegen welche aus Holz tauschen und unten etwas breietr machen. Dann bist Du mit Belag eher flexibel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Helibob

ww-robinie
Registriert
20. August 2013
Beiträge
2.764
Ort
Bayern; Schwaben
Hartholzplatte mit "leichen" Formschluss und diese rutschhemend bekleben.
Zum Beispiel 4EA Kreis-runde Holzscheiben, mit passender Sacklochbohrung - damit das Sofa "gefangen" ist in den einzelnen"Tellern" und nicht herunterspringen kann. 1 bis 2cm würde das Sofa jedoch hochkommen.
Gruß Matze
 

Manohara

ww-birnbaum
Registriert
1. August 2023
Beiträge
221
Ort
Witzenhausen
zwar konnte ich unter "Stellfüße für Klaviere" nichts finden und auch nicht unter "Unterlegteller für Klavierfüße" und ähnlichem, aber ich kenne die Teile und mir leuchtet das als einfache, gute Lösung ein.

Wenn die vorhandenen Füße aus massivem Metall sind, könnte man von Unten ein Loch reinbohren (eventuell sogar mit Gewinde) und einen der vielen Gewindefüße benutzen, die der Markt bereitstellt?
Das wäre natürlich weit aufwändiger.
Ich habe bei meinem Sofa die dooven, scharfkantigen Beine an denen ich mir öfters die Zehen verletzt hatte (die gute Gewindefüße hatten) durch Räder ersetzt. Das war ein mittelkomplizierter Umbau und ich bin froh, dass ich das Teil beim Staubsaugen wegrollen kann - allerdings muss ich für die Nutzung immer die Bremsen anziehen, was schlecht funktioniert - aber geht.


.... eben gefunden: "Klavierrollen Untersetzer"
 

odul

ww-robinie
Registriert
5. Juni 2017
Beiträge
8.181
Ort
AZ MZ WO WI F
Wir haben hier Stühle mit Metallgleitern als Füße. Nix für Fliesenboden. Vor zwei Jahren hat der Sohn irgendwann passgenaue Untersetzer aus PETG gedruckt. Die halten bis jetzt ohne Probleme.
 

domdom.s

ww-kastanie
Registriert
29. September 2020
Beiträge
40
Ort
-
Vielen Dank für eure interessanten Ratschläge bisher!

Kork/Korkstoff und Leder sind schon mal interessante Ansätze - werde ich mir auf jeden Fall näher ansehen!
Weiß jemand, ob diese Materialien robust genug sind, um nicht durch die hohe punktuelle Belastung zerquetscht und auseinandergerissen zu werden, so wie es beim Kautschuk bzw. Gummi der Fall war?

Reifengummi ist wahrscheinlich zu weich. Dünn geschnitten ist der ziemlich elastisch. Stabil wird der eigentlich nur durch das eingearbeitete Gewebe. Ein ganzes Stück inklusive Gewebe ist aber leider viel zu Dick für die geplante Anwendung.

Lösungsansätze, welche das Aussehen signifikant beeinflussen, würde ich eigentlich gerne meiden.
Solche Transportcase-Gummifüße, Möbel-Gewindefüße, Hartholzplatten, Klavierrollen Untersetzer oder ähnliches sehe ich daher eher als absolute Notlösung und würde ich vorerst gerne noch meiden.

3D-Druck Teile habe ich auch bereits in Erwägung gezogen. Aktuell teste ich passgenaue mini-Untersetzer (siehe Anhang) aus PLA. Trotz einer Materialdicke von nur 2,5mm an der dünnsten Stelle sind die Dinger erstaunlich stabil. Allerdings auch sehr glatt und rutschig. Einziger Vorteil wäre also eine etwas vergrößerte Auflagefläche. Irgendwas rutschhemmendes würde ich aber trotzdem zusätzlich noch benötigen. Und optisch haben mich die Dinger auch noch nicht ganz überzeugt.
 

Anhänge

  • sofa kunststoff schutzkufen v1-4 gesamtansicht.png
    sofa kunststoff schutzkufen v1-4 gesamtansicht.png
    19 KB · Aufrufe: 8
  • sofa kunststoff schutzkufen v1-4.png
    sofa kunststoff schutzkufen v1-4.png
    16,8 KB · Aufrufe: 8

Helibob

ww-robinie
Registriert
20. August 2013
Beiträge
2.764
Ort
Bayern; Schwaben
sehr glatt und rutschig
Wenn du da dann ein Gummipad drunter klebst?!
Wenn du kriechen vermeiden möchtest, z. B. mit Umrandung und halber Gummipadhöhe.

Die Oberfläche anders drucken? - ich habe jedoch keine 3D-Drucker, ob das umsetzbar - dürfte bei dir ja die Unterseite und somit glattes Maschinenbett sein, oder?

Gruß Matze
 

ChrisOL

ww-robinie
Registriert
25. Juli 2012
Beiträge
5.744
Ort
Oldenburg
Moin,

Ich habe ähnliche Füße am Sofa. Hier schnell ein paar Bilder.

Das Plastik ist minimal eingelassen. Genau weiß ich es nicht würde aber HD PE vermuten.
 

Anhänge

  • IMG_5765.jpeg
    IMG_5765.jpeg
    81,6 KB · Aufrufe: 10
  • IMG_5764.jpeg
    IMG_5764.jpeg
    128,2 KB · Aufrufe: 10

markusonlein

ww-buche
Registriert
7. Dezember 2010
Beiträge
255
Ort
Eifel
Hallo domdom.s

wenn die Aufstellfläche durch die "Schuhe" doppelt so groß ist, verringert sich die Flächenpressung um die Hälfte, und die Last verteilt sich gleichmäßig auf den Boden, auch wenn die Orginalfüße nicht 100%ig parallel zum Boden sind.
Das wäre ja schon (fast) der Fall, wenn die "Schuhe" umlaufend nur 2,5mm Rand haben.
Ich kann mir vorstellen, dass das dann auch mit einer dünnen Gummiunterlage funktioniert und die dann nicht mehr "wegfließt".

Gruß Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten