Rolladenkasten: alte Spanplatte gegen neue ersetzen und dämmen

WerkzeugFan

ww-nussbaum
Mitglied seit
12 April 2020
Beiträge
77
Ort
Ahaus
Hallo Forum,
ich hätte gerne Tipps oder Ratschläge. Wir sind seit Juli in einem Haus von Baujahr 1982 zugange.
Nun soll in den beiden Kinderzimmern im 1.OG bald tapeziert werden, dafür haben wir die Wände schon gespachtelt und geschliffen. Bevor ich nun tapeziere, muss ich mich um den alten Rolladenkasten kümmern. Diese ist mit etwas Styroporplatten ausgekleidet, der Rest besteht aus 10 mm Spanplatte und dem Rahmen. Siehe Foto.

Erst das eine Zimmer, dann das andere.

Ich würde nun pro Rolladenkasten je zwei 13 mm "SELITHERM Rollladenkasten-Dämmung Set" verbauen, aus Schall- und Wärmeschutz. Die vorhandene (alte) Spannplatte (10mm) würde ich gegen eine neue 19mm Platte tauschen wollen, dann muss ich nicht die ganzen alten Tapetenreste von der großen Fläche kratzen.

Gurt ist einer noch ok, der andere wird getauscht. Es gibt jeweils ne neue Schellenberg Auslass Blende und Blende für die Rolle des Gurtes.
Einen ganz neuen Kasten mit Kunststoff möchte ich nicht verbauen, lieber das alte etwas pimpen.

Einwände? Verbesserungsvorschläge?

Gruß
Theo
 

Anhänge

Christian81

ww-robinie
Mitglied seit
11 Oktober 2007
Beiträge
766
Ort
Rheinland
Mach doch von unten eine MDF Platte drauf, gibt es ja auch in 12mm. Die kannst du wunderbar tapezieren oder einfach mit Wandfarbe bestreichen. Den Deckel würde ich auch aus MDF neu machen, unten, links und rechts etwa 5 mm überstehen lassen. Dann hast du einen schöneren Übergang. Kanten etwas runden. Käppchenschrauben nehmen und fertig. Zum dämmen würde ich dir Styrodur empfehlen, kostet kaum und es gibt ihn in verschiedenen Stärken. Den kannst du auch mit 1k Schaum gut ankleben. Mehr würde ich auch nicht machen, denke irgendwann werden die Fenster eh erneuert und dann wahrscheinlich auch die Rolläden auf Elektro umgestellt.
 

WerkzeugFan

ww-nussbaum
Mitglied seit
12 April 2020
Beiträge
77
Ort
Ahaus
Mach doch von unten eine MDF Platte drauf, gibt es ja auch in 12mm. Die kannst du wunderbar tapezieren oder einfach mit Wandfarbe bestreichen. Den Deckel würde ich auch aus MDF neu machen, unten, links und rechts etwa 5 mm überstehen lassen. Dann hast du einen schöneren Übergang. Kanten etwas runden. Käppchenschrauben nehmen und fertig. Zum dämmen würde ich dir Styrodur empfehlen, kostet kaum und es gibt ihn in verschiedenen Stärken. Den kannst du auch mit 1k Schaum gut ankleben. Mehr würde ich auch nicht machen, denke irgendwann werden die Fenster eh erneuert und dann wahrscheinlich auch die Rolläden auf Elektro umgestellt.
Ich bin absolut kein MDF Freund, das Zeug ist mir zu weich. Kanten runden und Käppchenschrauben sind ne gute Idee. Styrodur ist momentan schon verbaut, kann man auf dem Foto nicht richtig sehen.
Zusätzlich ist diese Selitherm Dämmung zum Einbau vorgesehen. Auf Elektro umbauen möchte ich nicht. Sowas mache ich lieber von Hand.
 

WerkzeugFan

ww-nussbaum
Mitglied seit
12 April 2020
Beiträge
77
Ort
Ahaus
Oben Unten