Reparatur ausgerissene Schraubenlöcher im Bettkasten

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von IceTea, 17. April 2019.

  1. IceTea

    IceTea ww-fichte

    Beiträge:
    18
    Ich habe folgendes Problem. Beim letzten Umzug ist die Verschraubung des mittleren Stegs im Bettkasten, auf dem beide Lattenroste mit einer Seite aufliegen, ausgerissen. Das waren zwei Schrauben, die in das Fußteil geschraubt waren. Hab das Bohrloch damals mit Montagekleber verfüllt und die Schrauben erneut eingedreht. Das hielt, aber ich hatte immer ein ungutes Gefühl dabei. Zumal mein Hund im Sommer unter dem Bett schläft. Hatte zur Absicherung immer noch einen Holzklotz drunter stehen.
    Jetzt musste ich das bett nochmals abbauen und der Schaden hat sich vergrößert. Kann man die Bohrlöcher so reparieren, dass sie danach belastbar sind? Müssten ja schon etwas 100-150 Kg auf beiden Löchern liegen.
    Hab mal ein Foto angehängt.
     

    Anhänge:

  2. schrauber-at-work

    schrauber-at-work ww-robinie

    Beiträge:
    2.088
    Ort:
    Neuenburg am Rhein
    Moin,

    ich würde Rampa-Muffen einsetzen wenn es die Materialstärke zulässt und anschließend Metrische Schrauben verbauen.

    Alternativ geht auch aufbohren, Holzdübel einleimen und die Kernlöcher neu bohren.

    Gruß SAW
     
    Clemens J. gefällt das.
  3. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    3.009
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    mit Forstnerbohrer auf 30mm aufbohren und Querholzdübel einleimen.
    Kannst von mir Querholzdübel in 30mm aus Eiche bekommen.

    Gruß

    Ingo
     
    Clemens J. gefällt das.
  4. Helmut60

    Helmut60 ww-esche

    Beiträge:
    476
    Ort:
    NRW
    Da es der mittlere Steg ist ...man sieht nix....würde ich da schlicht Schloßschrauben rein machen.

    :emoji_slight_smile:. Helmut
     
  5. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    1.908
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Schloßschrauben, deren Köpfe dann am Fuß- oder Kopfteil zu sehen sind?
    Man beachte:
    Im vorliegenden Fall würde ich Holzdübel mit Durmesser 10mm bis 15mm einleimen. Danach den Metallwinkel mit den oberen zwei Schrauben anschrauben und erst dann die Löcher in den Dübeln bohren. Damit hat man den kleinsten Aufwand beim Anzeichnen und Bohren.
     
    schrauber-at-work gefällt das.
  6. Helmut60

    Helmut60 ww-esche

    Beiträge:
    476
    Ort:
    NRW
    Ich hab schon viele solcher Betten gesehen, aber noch keines, bei den die Schrauben am Mittelsteg.....da ist links u. rechts meistens noch einer.....außen am Bett zu sehen sind.

    :emoji_slight_smile:. Helmut
     
  7. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    1.908
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Schloßschrauben gehen aber doch durch das Material. Und an dieser Stelle würde doch "durch" bedeuten, dass es durch den Kopfteil oder Fußteil des Bettes geht.
     
  8. Helmut60

    Helmut60 ww-esche

    Beiträge:
    476
    Ort:
    NRW
    Stimmt, Schloßschrauben gehen durch. Dat is normalerweise beim Mittelsteg....weil man den nicht sieht....egal....es sei den dat man für Schrauben die man nicht sieht gern einen riesen Aufwand betreibt.

    oder ist hier war anderes als Mittelsteg gemeint als ich es verstehe ?

    :emoji_slight_smile:. Helmut
     
  9. schrauber-at-work

    schrauber-at-work ww-robinie

    Beiträge:
    2.088
    Ort:
    Neuenburg am Rhein
    Es ist die Befestigung für den Mittelsteg gemeint. Die wird halt am Kopf-/ Fussende verschraubt, da können Schlossschrauben optisch schon stören.

    Gruß SAW
     
    WinfriedM gefällt das.
  10. rafikus

    rafikus ww-robinie

    Beiträge:
    1.908
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Vielleicht pinselt Helmut die Schraubenköpfe dann einfach passend an? :emoji_thinking:
    Eventuell fallen die dann nicht mehr auf.
     
  11. Helmut60

    Helmut60 ww-esche

    Beiträge:
    476
    Ort:
    NRW
    Neee, sorry, ich hatte die Frage irgendwie anders verstanden und das Bild zu oberflächlich betrachtet. Dennoch... Wenn das Kopfteil vor einer Wand steht würde ich da Schloßschrauben vorziehen. Bei den Rampamuffen sollte man darauf achten das die so groß sind, das sie sicher in festen, und nicht vom ausbrechen der Schrauben mürben Material stecken.

    :emoji_slight_smile:. Helmut
     
  12. IceTea

    IceTea ww-fichte

    Beiträge:
    18
    Danke für die vielen Vorschläge. Ich hab jetzt mit den Rampa-Muffen (in meinem Fall allerdings von Hettich) versucht. 10er Außendurchmesse und 16 Länge. Da könnte ich das Loch sauber ausbohren. Hält nach einem erstdn Test super und lässt sich verschleißfrei auseinander bauen.
     
    schrauber-at-work gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden