Rückstände beeinflussen Raumklima

MHaensel

ww-pappel
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
4
Ort
Ladenburg
Guten Tag zusammen,

Folgende Ausgangslage: Ich habe im Zimmer einen alten PVC-Belag und den daraufliegenden Teppich entsorgt. Die alten Kleberrückstände, die schlimm stanken, habe ich mit einer Tellerschleifmaschine entfernt und dannach den Estrichboden mit Tiefgrund behandelt. Jetzt sollte es eigentlich sauber sein für den neuen Parkettboden. Leider hat der Raum immer noch einen unangenehmen Geruch!
Nun ist meine Sorge, dass dieser Mief auch beim neuen Parkettboden bleibt.

Daher die Frage an euch: Mache ich mir unnötig Sorgen und der Geruch ist weg, wenn die Trittschallfolie und der Parkett drauf ist
..oder habt ihr Ideen wie ich den Boden noch behandeln könnte, vielleicht ist das Zeug sogar giftig?
 

MHaensel

ww-pappel
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
4
Ort
Ladenburg
Danke für den Hinweis Thomas,

Dazu noch:
1) Könnte die Epoxi-Grundierung auf den mit Tiefgrund behandelten Boden oder muss ich nochmal abschleifen?
2) Kriegt man das Zeug im örtlichen Baumarkt und braucht man für die Verarbeitung Spezial Know How?
3) Ist die Epoxi-Grundierung gesundheitlich unbedenklich für das spätere Wohnen (da Epoxi ja meines Wissen meist im KFZ Bau eingesetzt wird).

Danke nochmals,
Markus
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
13.786
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

1. vermutlich nicht genaueres sollte das technische Datenblatt zu dem gewählten Produkt enthalten oder beim Hersteller nachfragen.
2. vermutlich haben auch Baumärkte so was im Angebot. Ich würde mich aber eher bei einem Fachhandel ( Baustoffhandel) beraten lassen und auch dort kaufen.
3. nicht ausgehärtet also noch flüssig kann es zu Reizungen der Augen und Atemwege kommen. Mitunter auch zu allergischen Reaktionen.
Ausgehärtet ist es recht unbedenklich. Man sollte allerdings das Mischungsverhältnis sehr genau einhalten. Genauere Angaben sollten auch hier dem technsichen Datenblatt zu entnehmen sein. Bei weiteren Fragen wegen evtl. bekannte Allergische Reaktionen würde ich mich direkt mal an den Hersteller wenden.
 

MHaensel

ww-pappel
Mitglied seit
26 Juli 2008
Beiträge
4
Ort
Ladenburg
Danke für den Hinweis, Carsten!

Wie siehts denn mit Parkettlack als Versieglung aus? Der gast nämlich selber nicht aus, und müsste ja auch dicht halten?
Oder hat jemand ne andere Idee als Versiegelung?

Gruß an alle,
Markus.
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
13.786
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

also ich hätte eher Bedenken bei Parkettlacken unbekannter Zusammensetzung als bei einer Epoxigrundierung. Und dicht ist eine Lackierung bei Parkett meines erachtens nie. 1 . die Ränder bzw. die Luft rundum, da kann das alte zeug ungehindert weiter ausgasen. ( deshalb sollte man dort auch nicht mit einer Spachtelmasse sparen). 2 . entstehen bei dem Werkstoff Holz mit der Zeit Risse durch die dann auch Gase durchkommen.
Außerdem würde ich einen Parkettboden bevorzugt ölen.
 
Oben Unten