Qualitativ hochwertige Zuleitung von welchem Hersteller?

Komihaxu

ww-robinie
Registriert
18. Februar 2014
Beiträge
3.524
Ort
Oberfranken
Handgeräte sind heute meist in Schutzklasse 2 ausgeführt (2-adriges Kabel, kein PE).

Tipps:
1. Kauft euch fertig konfektionierte Leitungen, wo der Stecker schon angespritzt ist. Oft als "Bohrmaschinenleitung" zu finden. BEISPIEL.
Nicht nur ist das weniger Arbeit, sondern diese "Konturenstecker" (ohne PE-Kontakt) sind einzeln schlecht erhältlich bzw. meistens totaler Müll. Einen 3-poligen Schuko-Stecker zu verwenden ist möglich, aber die Abdichtung und Zugentlastung sind meist auf 3x1,mm² ausgelegt. Somit ist der Stecker nicht mehr ganz wasser-/staubdicht.
2. Nehmt den gleichen Querschnitt, der original an der Maschine war. Ja, ich meine besonders die Elektriker-Kollegen! :emoji_wink: Von 1,0 auf 1,5 mm² zu gehen ist oft gut gemeint, aber dann passt das Kabel nicht mehr durch die Zugentlastungs-Tülle an der Maschine. Selbiges Problem, wenn ihr 3-adrige Leitungen statt 2-adrige nehmt.
3. Ihr wollt mindestens H05RN-F, H07RN-F (stabiler) oder PUR. Billige PVC-Leitungen (wie beim o.g. Staubsauger) haben an Werkzeugen nichts zu suchen!
 
Zuletzt bearbeitet:

brubu

ww-robinie
Registriert
5. April 2014
Beiträge
3.682
Ort
CH
Hier mal eine Tabelle, was so in etwa bei flexiblen Leitungen an Belastbarkeit möglich ist:
https://www.linzi.hu/Katalogus/2008-2009/ger/X 028 Strombelastbarkeit (allgemein).pdf

  • 0,75 mm² - 12 A
  • 1,00 mm² - 15 A
  • 1,50 mm² - 18 A
  • 2,50 mm² - 26 A
Bei wärmebeständigen Leitungen (Gummileitung H07) frei in der Luft geht sogar noch mehr:
https://www.baude.de/fileadmin/Content/images/Montagerichtlinien_DE-EN/Belastbarkeitstabelle.pdf?

  • 0,75 mm² - 15 A
  • 1,00 mm² - 19 A
  • 1,50 mm² - 24 A
  • 2,50 mm² - 32 A
Hallo
Beachtet in der oberen Tabelle die zusätzlich für die Absicherung angegebenen tieferen Werte.
Bei diesen mageren Querschnitten sind wir bald bei Heizkabeln. Unser billiger Wasserkocher zieht 1800-2000W an einem dünnen, kurzen Kabel das bei jeder wenige Minuten dauernden Benutzung warm wird.
Es ist wie immer ein heisses Elektrothema. Bei uns sind die Querschnitte für fest verlegte Leitungen eher eine Stufe höher, werden aber auch immer weiter nach unten nivelliert. Dafür folgen dann Probleme wie die Verlegeart, (Abwärme) Leitungslänge, notwendige Berechnungen und Nachweise etc., da investiere ich das Geld lieber in den Querschnitt als in die Bürokratie. Wo keine Wärme entsteht sind auch die Gefahren kleiner.
Flexible Kabel dürfen bei uns einen Querschnitt dünner sein.
Ich bin kein Fan von mageren Querschnitten, für Handmaschinen reichen aber 1mm2 und für die Kabelrollen (230V) 1,5mm2
Gruss brubu
 

uli2003

ww-robinie
Registriert
21. September 2009
Beiträge
13.372
Alter
57
Ort
Wadersloh
Billige PVC-Leitungen (wie beim o.g. Staubsauger) haben an Werkzeugen nichts zu suchen!
An Staubsaugern wird durchaus öfters H05RN-F verbaut. Ist halt meistens nur 2x0,75mm², aber deshalb nicht billig. H05RN-F wird eh nur bis 1mm² hergestellt, wenn ich das richtig weiß.

Ich kaufe mir für defekte Maschinenkabel 5-10m lange Verlängerungskabel im Baumarkt, kosten in solider Ausführung ~10 Euro wenn sie im Angebot sind. Kupplung ab, Hülsen draufpressen, fertig ist das Kabel.
 

wasmachen

ww-robinie
Registriert
6. Januar 2013
Beiträge
3.887
Ort
Tirol
Ich kaufe mir für defekte Maschinenkabel 5-10m lange Verlängerungskabel im Baumarkt, kosten in solider Ausführung ~10 Euro wenn sie im Angebot sind. Kupplung ab, Hülsen draufpressen, fertig ist das Kabel.

Ich nicht mehr. Der Müll hält nix wenn mal einer auf den Stecker drauflatscht oder den anfährt....
Die vorkonfektionierten Leitungen mit angespritzten Steckern sind iidR billiger, und gibts wie gesagt 2 und 3adrig, in verschiedenen Litzenstärken....
Je 1 auf Lager und gut....
 

brubu

ww-robinie
Registriert
5. April 2014
Beiträge
3.682
Ort
CH
Wenn ein Kabel im normalen Belastungsbereich warm wird ist es für mich zu mager berechnet. Dazu brauche ich keine weiteren Theorien, die Praxis reicht.
Gruss brubu
 

brubu

ww-robinie
Registriert
5. April 2014
Beiträge
3.682
Ort
CH
Weil diese Leitungen keine kritischen Stoffe, wie Clor, Fluor, Weichmacher etc. enthalten. Ich finde halt PVC gehört verboten.
Mindestens früher waren die fest verlegten TDC Kabel bei uns ein Problem, jedenfalls wussten die Versicherungen darüber Bescheid.
Den heutigen, aktuellen Stand kenne ich nicht.
Gruss brubu
 

Time_to_wonder

ww-robinie
Registriert
19. August 2014
Beiträge
5.304
Alter
50
Ort
Saarlouis
Mindestens früher waren die fest verlegten TDC Kabel bei uns ein Problem, jedenfalls wussten die Versicherungen darüber Bescheid.
Den heutigen, aktuellen Stand kenne ich nicht.
Gruss brubu
Bei uns ist PVC im fest verlegten Bereich nach wie vor normal. NYM und NYY haben PVC-Isolierungen. Rohre, Kanäle und selbst die Verteiler sind überwiegend nicht halogenfrei. Wer halogenfrei will, zahlt extra. Alternativen gibt es, allerdings haben die ne höhere Brandlast.

Wer im ortsverändetlichen Bereich Halogenfreiheit wünscht, nimmt halt Gummikabel.
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.267
Ort
Dortmund
PVC ist ganz übel, wenn es ordentlich kalt ist. Dann werden die Kabel total steif. Hab hier ein Autoladegerät, was mich da ziemlich nervt.
 

wasmachen

ww-robinie
Registriert
6. Januar 2013
Beiträge
3.887
Ort
Tirol

fried.chycken

ww-esche
Registriert
11. März 2022
Beiträge
433
Ort
Dresden
War da nicht was, dass an Geräte der Schutzklasse 2 keine Schukostecker Ran dürfen?
Dann bleibt ja bei solchen Geräten eigentlich nur, fertig konfektionierte Kabel mit angespritzem Konturenstecker zu verbauen...
 

wasmachen

ww-robinie
Registriert
6. Januar 2013
Beiträge
3.887
Ort
Tirol
War da nicht was, dass an Geräte der Schutzklasse 2 keine Schukostecker Ran dürfen?
Dann bleibt ja bei solchen Geräten eigentlich nur, fertig konfektionierte Kabel mit angespritzem Konturenstecker zu verbauen...

Wieso? Es gibt ja auch Reparaturstecker, die keine Schuko sind.... nennt sich, *Achtung*, Konturenstecker :emoji_joy:
Möglich wär auch bald n Eurostecker:emoji_grin:
 

Time_to_wonder

ww-robinie
Registriert
19. August 2014
Beiträge
5.304
Alter
50
Ort
Saarlouis
War da nicht was, dass an Geräte der Schutzklasse 2 keine Schukostecker Ran dürfen?
Dann bleibt ja bei solchen Geräten eigentlich nur, fertig konfektionierte Kabel mit angespritzem Konturenstecker zu verbauen...
Nein.

Im Gegenteil gibt es SKII-Geräte mit PE ohne Schutzfunktion, der nur die Leckströme von z.B. Filterschaltungen ableitet.
 

elchimore

ww-robinie
Registriert
8. August 2009
Beiträge
1.705
Ort
Villingen-Schwenningen
Was ist denn bei Festool Murks? Ich hatte bisher noch keine Probleme in irgend einer Form. Aber ich nutz die Geräte auch nicht täglich.
Das einzige mal, dass ich mich wirklich über das Plugit Kabel geärgert hatte, war, als ich auf der Baustelle stand und das Kabel der Fräse nicht mit im Systainer war :-o , das kann bei festen Kabeln nicht passieren :emoji_wink:.
Ein anderes mal hat mir das Plugit System schon den Tag gerettet, da hat der Kollege das Kabel angeschnitten, da hab ich einfach das Ersatzkabel was ich seit der oberen Situation immer im Auto habe verwendet (auf Elektrobasteleien habe ich dann nicht wirklich Lust, "darf" ich ja auch eigentlich gar nicht) :emoji_wink:.
Grüssle Micha
ich nutze meine Festoolgeräte aber auch nicht täglich :emoji_wink:
 

uli2003

ww-robinie
Registriert
21. September 2009
Beiträge
13.372
Alter
57
Ort
Wadersloh
Ich hatte bisher noch keine Probleme in irgend einer Form. Aber ich nutz die Geräte auch nicht täglich.
Diese Plug-In Dinger mit dem Telefonkabel dran sind nicht wirklich baustellentauglich. Wie @wasmachen schon sagt, dort nimmt nicht jeder Rücksicht, das funktioniert zweifelsfrei nur in der Hobbywerkstatt.
Dann lieber ein solides Gummikabel, welches ich notfalls auch auf der Baustelle ersetzen kann - anstelle einer funktionslosen Maschine. (Vermutlich wissen viele nicht, was auf Großbaustellen so abgeht, vor allem, wenn nur slawische Sprachen gesprochen werden. Da ist auch keine Zeit für 'meine Maschine geht nicht mehr..')
 

joergem

ww-birke
Registriert
27. März 2022
Beiträge
70
Ort
Siegen
Ok, da lobe ich mir doch meine Hobbywerkstatt und meine Hobbybaustellen.
Auch wenn ich seit zwanzig Jahren damit mein Geld verdienen muss.
Für manche Sachen hasse ich die Firma und ich bin kein fan der Plugit Stecker, aber ganz so schlimm sindse dann doch nicht.
LG, Jörch
 
Oben Unten