Nussbaum Esstisch geölt, lackiert, geseift?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Oesis, 14. Februar 2008.

  1. Oesis

    Oesis ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Basel
    Hallo

    Ich bin neu hier auf dem Forum mit den klassischen Anfängerfragen.
    Wir kaufen demnächst einen Esstisch aus Nussbaum und es gilt die Frage lackiert oder geölt.....? Welches sind die Vor- und Nachteile? Komischerweise hat man nirgends die Option gewachst oder geseift...hat das mit dem Nussbaum zu tun, dass diese Varianten eher bei anderen Hölzern gebräuchlich sind?

    Ist der Unterschied zwischen europ. und amerik. Nussbaum die Farbe...?

    Habe hier im Forum schon über geölte Tische gelesen, scheint mir ein wenig kompliziert zu sein, was die Pflege anbelangt. Wie oft müsste man solch einen Tisch nachölen?

    Herzlichen Dank für alle Tipps oder Hinweise auf entsprechende Links.
     
  2. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem
    Der Unterschied bei euro oder ami-Nuss ist die Farbe.

    Amerikanischer Nussbaum wird auch Schwarznuss genannt.


    Beständiger gegen Feuchtigkeit und Flecken ist Lack.

    Wenn eine Aufarbeitung nötig wird ist Öl einfacher zu handhaben. Wie oft hängt von der jeweiligen Nutzung ab.


    Seifen tut man eher Wirtshaustische aus Buche.

    Dafür dürfte Nussbaum auch zu weich sein. Zumal von der schönen Färbung dann auch nicht mehr viel zu sehen ist.



    Gruß Ulf
     
  3. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Lichtenfels
    Furniert - eher Lack ... massiv unbedingt Öl

    Hallo Oesis, wenn Du nur ein dünnes Furnier hast, dann würde ich Lack wählen, da ein Nachbessern (u.U. Anschleifen) eh zu gefährlich ist.

    Wenn Du aber eine massive Nuss, bzw eine Messerfurnier mit mehr als 2mm hast, dann ist Ölen immer vorzuziehen. Vorteil: du siehst nicht nur Holz, du erfährst Holz. Die Oberfläche ist wärmer - die Farbe brillianter - die Struktur kommt viel besser zur Geltung - die Nachpflege ist wesentlich einfacher und Du schaffst keinen Sondermüll.

    Die Pflege ist bei einem Tisch denkbar einfach. Du hast ein Döschen oder Fläschchen Öl und gehst mit einen getränkten Lappen mal über den Tisch und polierst nach.

    Reinigen mit Pflanzenölseife oder mit dünnen Pflegewachsöl.

    Völlig gewachste Oberflächen sind auf einem Tisch selten, da das zu weich und zu schnell verschleißt. Z.B. zieht es rasch Ränder, wenn man heiße Gegenstände abstellt.

    Nächer Infos sind über meine Homepage oder hier im Forum

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural-Farben.de
     
  4. Oesis

    Oesis ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Ort:
    Basel
    Herzlichen Dank euch beiden für eure Infos!!!

    Unsere Nussbaumtischplatte wird 3,5cm dick sein, also massiv. Unsere Tendenz geht auch in Richtung ölen. Was mich erschreckt hat, sind die vielen Beiträge, die von Flecken, unregelmässigen Schichten, Klebrige Tischplatten, Muster wie Eisblumen usw. erzählen. Deshalb wurden wir leicht unsicher, ob lackiert nicht doch einacher wäre.

    Bin weiterhin dankbar für alle Tipps zu diesem Thema (auch zu den Oelen).

    Gruss Sandra
     
  5. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Lichtenfels
    massive Nuss ölen ...

    zuerst einen Schleifaufbau bis 220er Körnung erreichen.

    Anschließend würde ich das Parkettöl / Fußbodenöl von Natural nehmen und dieses flächig satt aufbringen.

    Nach 25 - 30 Minuten noch einmal Öl verteilen.

    Nach weiteren 25 - 30 Minuten Überstand (also alles was glänzt) mit gut saugenden, aber nicht fuselnden, Tüchern abnehmen. D.h. so, wie wenn man die Oberfläche abtrocknen wollte.

    Nach 24 Stunden Ruhezeit dünn Öl aufbringen und mit 320er Korn nass einschleifen. Überstand wieder nach ca. 20 - 25 Minuten abnehmen.

    Nach 24 Stunden Ruhezeit belastbar - es braucht aber noch 10 - 14 Tage bis das Öl gänzlich durch Luftoxidation ausgetrocknet ist.

    Nach diesen 14 Tagen kann man auch mit Wasser reinigen. Dann kann es sein, dass bei dunklen Hölzern Pigmentflecken vorhanden sind. In diesem Fall mit Spezialreiniger nebelfeucht abwischen und evtl. mit Pflegewachsöl dünn nachölen und aufpolieren.

    Weiter Infos unter Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Grüße aus Frangn

    Frank
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden