Neus Buch von Guido Henn Stationärmaschinen Formatkreissäge

Florestan

ww-kastanie
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
36
Ort
Im Remstal
Hallo Zusammen

Hab gestern das neue Buch von Guido erhalten. Da es heute Nacht hier sehr heiß war konnte ich nicht schlafen und hab daher lange darin geschmökert. Was soll ich sagen ich bin wieder total begeistert. Das Buch und auch das Videomaterial ist wieder top. Damit kann ich als nicht gelernter Schreiner doch eine ganze Menge mehr aus meiner Hammer B3 herausholen. Eine Anleitung welche mir auch sehr viel Unsicherheit beim Umgang mit dieser Maschine nimmt. Niemand erklärt so klar und umfassend wie Guido das Thema. Habe bisher alle seine Bücher bezogen und hab mir auch viele Selbstbauvarianten nachgebaut und alle haben auf Anhieb astrein funktioniert. Da konnte ich deutlich mehr Geld sparen als seine Bücher gekostet haben. Alle stehen bei mir in der Werkstatt und dies sind die Bücher welche ich mir immer wieder zuerst herausnehme um was nachzuschlagen. Werde auch diesmal mir wieder Projekte aus dem neuen Buch reservieren, so mit Sicherheit zuerst seine Bauvorschläge für Fritz und Franz sowie den Premium Doppelschnitt Gehrungsanschlag. Auch seine einfachen Lösungen welche kein Geld kosten, wie zum Beispiel das auswechselbare Splitterholz sind richtige Tipps vom Profi und für mich als Hobbyist ein wichtiger Pool um meine Fähigkeiten mit dieser Maschine zu verbessern.

Freue mich auf Eure Meinung zu dem Buch.

Herzliche Grüße aus dem Remstal
Hansjörg
 

Daniboy

ww-robinie
Mitglied seit
22 Februar 2017
Beiträge
1.505
Gibt es die Videos auch online für Leute ohne DVD-Player?
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.015
Ort
Deensen
Ich denke einen Markt dafür gibt es. Ich hoffe der Aufwand lohnt sich für ihn auch. Es ist jedenfalls gut, dass jemand das professionell aufbereitet und das dem Laien verfügbar macht.
Finde ich gut!

Gruss
Ben
 

Florestan

ww-kastanie
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
36
Ort
Im Remstal
Hallo Ben
Ja es steckt schon eine Menge an Arbeit in einem solchen Werk, was es ja auch so umfassend und nachvollziehbar macht. Das erklärt sicherlich auch den langanhaltenden und internationalen Erfolg seiner Bücher.

Herzliche Grüße
Hansjörg
 

Daniboy

ww-robinie
Mitglied seit
22 Februar 2017
Beiträge
1.505
Kannst DVDs auch im BlueRay Player abspielen :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
Danke für den Hinweis, aber der wurde bei mir schon vor Jahren mit dem Fernseher ausgemustert.
Nun, ich glaube Florestan hätte es erwähnt, wenn beim Buch irgend ein Downloadservice dabei wäre, daher reicht mir das schon als Antwort.
 

werists

ww-robinie
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
759
Ort
Odenwald
Nun, ich glaube Florestan hätte es erwähnt, wenn beim Buch irgend ein Downloadservice dabei wäre, daher reicht mir das schon als Antwort.
Von einem Download kann ich in der Beschreibung und auf der Homepage des Verlags nichts finden. Evtl. kannst Du Dir den Inhalt der DVD bei Bekannten mit DVD Laufwerk auf einen USB Stick kopieren lassen.
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
3.715
Ort
Halle/Saale
Es gibt doch auch externe DVD-Laufwerke---

Mir nützt das Buch allerdings nix...ich habe keine FKS
 

Florestan

ww-kastanie
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
36
Ort
Im Remstal
Hallo Zusammen
Das erste was ich mir aus dem Buch umgesetzt habe sind die Werkstischspanner auf der Formatkreissäge. Diese sind wesentlich günstiger als die vom Hersteller angebotenen Schnellspanner und lassen sich viel flexibler einsetzten. Hierzu ist auch dieses Video interessant https://www.youtube.com/watch? In welchem Guido nochmals auf die Vorteile auch außerhalb der Formatkreissäge eingeht. Hab mir die Spanner besorgt und auf eine Siebdruckplatte montiert, zusammen mit einem Kulissenholz für die Hutschiene im Schiebetisch hab ich mir damit sehr kostengünstig mehrere Schnellspanner gebaut welche sich sehr gut bewährt haben. IMG_3225.JPG Damit lassen sich die Spanner sehr gut in der Hutschiene positionieren und die Spannkraft ist wirklich sehr beindruckend.
IMG_3225.JPG
IMG_3226.JPG
Auch die im Video beschriebenen Schnellspanner im Angebot hab ich mir bestellt und diese sind in keinster Weise minderwertiger, wie die Milescraft Spanner. Und das Angebot ist ein richtiges Schnäppchen. Schon daher hat sich für mich der Kauf des Buches gelohnt.

Herzliche Grüße aus dem Remstal
Hansjörg
 

Holzfummler

ww-robinie
Mitglied seit
16 Januar 2013
Beiträge
1.265
Ort
Berlin
Moin,
ja, sind schon interessante Sachen drin. Schade ist nur, dass er alles auf der großen Maschine zeigt und nicht der kleinen, da ginge es bestimmt nicht so leicht, käme aber den Hobbyisten näher.
Gruß
Thomas
 

Guido

ww-eiche
Mitglied seit
8 August 2004
Beiträge
384
Schade ist nur, dass er alles auf der großen Maschine zeigt und nicht der kleinen, da ginge es bestimmt nicht so leicht, käme aber den Hobbyisten näher.
Hallo Thomas,

das stimmt so nicht und da muss ich dann auch mal dazwischen grätschen :emoji_wink:

Ich habe zwar die Seiten nicht explizit nachgezählt, aber die kleine Altendorf WA 6 ist immer wieder im Wechsel mit der großen Format4 im Buch zu sehen. Hier mal ein paar Beispiele, wo ausschließlich die kleine WA 6 eingesetzt wird, was übrigens nicht heißen soll, dass man das Gezeigte nicht auch auf einer größeren Formatsäge durchführen kann :emoji_wink: :

1. Schlitz und Zapfen sowie Kreuzüberblattungen (Seite 121 - 12)
2. Arbeiten mit dem Doppelschnitt-Gehrunganschlag (Seite 140 - 147)
3. Der komplette Bereich zu den Schneidladen von Seite 173 bis 183
4. Arbeiten mit einem Schlitzsägeblatt (Seite 188 - 190)
5. Fingerzinken mit selbst gebauter Vorrichtung (Seite 200 - 203)
6. Fingerzinken mit der INCRA I-Box (Seite 209 - 213)
7. Arbeiten mit der Kehlfrässcheibe (Seite 214 - 223)

Es gibt eigentlich nur eine einzige Anwendung, nämlich das Einsetzsägen, das - so wie ich es im Buch zeige - nur mit einer Formatkreissäge funktioniert, die über eine elektromotorische Höheneinstellung und einen frei schwebenden Oberschutz verfügt. Warum ich das gemacht habe und es nur so zeige, erkläre ich im Fließtext auf Seite 130.

Alle anderen Anwendungen lassen sich mit jeder halbwegs vernünftigen Formatkreissäge - egal wie groß und mit welchem Komfort sie ausgestattet ist - problemlos bewerkstelligen.

Hier noch eine Erklärung, warum ich bestimmte Anwendung nur auf der großen Format4 zeigen konnte:

Beispielsweise das Arbeiten mit einer Auflagehilfe samt Parallelschneidvorrichtung konnte ich nur auf der großen Format4 zeigen, weil es einfach keinen Sinn für mich machte mir einen teuren Altendorf Palin für die WA6 zu kaufen, weil meine WA6 nur eine Rollwagenlänge von lediglich 140 cm (!!!) hat. Es ist aber völlig egal, ob ich die Anwendung auf einer Format4 oder einer Altendorf zeige, der Ablauf ist - bis auf wenige Kleinigkeiten -nahezu identisch.

Die große Format4 und die kleine WA6 sind beides Formatsägen und unterscheiden sich übrigens nur in der Maschinen- und Bearbeitungsgröße, der Motorstärke und einer elektromotorischen Höhen- und Winkeleinstellung. Auch das erkläre ich übrigens recht ausführlich auf Seite 5, direkt zu Beginn des Buches.

Und ganz zum Schluss noch eines: Wenn du und alle anderen Leser des Buches die Tipps im Buch beherzigen, dann wird es bei dir und deiner Formatsäge ebenfalls genau so "leicht" funktionieren, wie ich es im Buch zeige - versprochen und Holzwerker-Ehrenwort :emoji_wink:

Also in diesem Sinne noch viel Spaß mit dem Buch und beste Grüße aus der Eifel

Guido
 

Florestan

ww-kastanie
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
36
Ort
Im Remstal
Manchmal kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, dass hier mitdiskutiert wird über ein Buch von dem man nur Videoausschnitte gesehen hat. Sorry wenn mich der Eindruck getäuscht hat.
@Guido: Danke für die sachliche Richtigstellung

Herzliche Grüße aus dem Remstal
Hansjörg
 

WoodyAlan

ww-robinie
Mitglied seit
28 Februar 2016
Beiträge
3.514
Ort
Vilshofen
Ich kann nur für mich sprechen: ich hab kürzlich meine erste FKS bekommen, nur ne kleine Bernardo 1600N (ja, keine AD oder Martin, ich weiß) und hab mir direkt das Buch geholt. Ob ein Werkstück nun auf ner großen oder der kleinen liegt: es dreht sich das Sägeblatt, Schlitten und anschläge sind auch da, nur halt alles kleiner. Das Funktionsprinzip ist identisch. Technisch gesehen fallen mir keine Standardanwendungen ein, die nur auf einer erwachsenen Säge gehen würden, bin aber auch nur Laie!
 

bello

ww-robinie
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
7.616
Alter
65
Ort
Koblenz
Manchmal kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, dass hier mitdiskutiert wird über ein Buch von dem man nur Videoausschnitte gesehen hat.

Herzliche Grüße aus dem Remstal
Hansjörg
Hier in diesem Thema gibt es doch noch gar keine Diskussion.

In anderen Themen erklärt Holzfummler, dass er ganz neu mit einer kleinen FKS arbeitet. Dann kann es schon einmal irritieren, dass es kein Werk für kleine Maschinen gibt. Für mich war es auch erschreckend als ich früher von einer CS 70 auf eine WA6 gewechselt habe. Da wünscht man sich schon ein passendes Werk.
Ich kenne dieses Buch auch nicht, dafür andere von Guido, und liebe seine Darstellungen seit der legendären Festool-Holzidee.
Einige Bekannte haben auch dieses Buch angeschafft und nutzen es begeistert, sie haben u.a. den Doppelgehrungsanschlag erfolgreich nachgebaut.
Diesen würde ich auch Holzfummler und WoodyAlan empfehlen.

Gruß
 

Florestan

ww-kastanie
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
36
Ort
Im Remstal
Hallo WoodyAlan
Gratuliere dir zur FKS egal wie groß oder von welchem Hersteller, bei mir und ich bin auch nur Laie war das ein Quantensprung und ich bin stolz wie Oskar drauf. Da ich auch noch bei einem befreundeten Schreiner auf seiner großen FKS arbeiten darf kann ich Deiner Wahrnehmung nur zustimmen. Weiterhin viel Spaß und sicheres Arbeiten.

Herzliche Grüße aus dem Remstal
Hansjörg
 

Holzfummler

ww-robinie
Mitglied seit
16 Januar 2013
Beiträge
1.265
Ort
Berlin
@Guido
zu aller Erst:
Habe mir dein Buch gekauft, als es raus kam und bevor ich mir auch die Bernardo FKS1600 gekauft habe. Das Buch war das Zünglein an der Waage (viele hier favorisieren ein FKS). Alle deine anderen Bücher (bis auf OF) habe ich auch.
Grundsätzlich finde ich sie sehr gut gestaltet, wegen der vielen Informationen mit den bildlichen Darstellungen für einen do-it-yourself Holzhobbyisten.

Ich bin dabei, mir die ersten Hilfsvorrichtungen zu bauen, da ich gerne weiterhin gesund bleiben und effizient arbeiten möchte sowie gerne gute Ideen übernehme.

Ich möchte jetzt nicht die Seiten aufzählen, die mir meinen Eindruck vermittelt haben, bringt uns beide nicht weiter. Auch liegt es mir fern, dein Buch schlecht zu machen (mache ich grundsätzlich nicht).

Vielleicht noch ein Hinweis:
Für die Profis (Tischler, Schreiner etc.) mag es kalter Kaffee sein, für mich ist ein Blick in eine "andere" Welt. Wenn diese zu weit entfernt ist, habe ich kein Interesse mehr. Was ich meine ist, trotz meiner Faszination zum Holzwerken werde und kann ich auch nicht, mir Maschinen kaufen, die mehrere tausend Euros kosten, vom Platz etc. mal ganz abgesehen.

Deshalb bitte deine Zielgruppe im Auge behalten (Anfänger, Semi-Profis oder Profis oder...).

Ja, es stimmt, mein Post war nicht sehr konstruktiv.

Gruß
Thomas
PS: Ein Feedback ist ein Geschenk, es obliegt jedem selbst, was er damit macht.
 

andama

ww-robinie
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
3.004
Ort
Leipzig
Was genau ist jetzt dein Anliegen mit deinem Post @Holzfummler?
Nur weil es ein Buch über schnelle rote Autos aus Maranello gibt, verlangt doch keiner, dass du dir so ein Auto kaufst.

Ich halte es für ein Angebot des Autors @Guido an Leute, die sich eine FKS kaufen (wollen) sich wichtige Hinweise holen zu können.
Nicht mehr und nicht weniger.
 

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.015
Ort
Deensen
Ich denke vieles ist auch auf Tischkreissäge bzw. Zugsägen zu übertragen.
Das Buch scheint mir ziemlich einmalig zu sein, es schließt eine große Lücke für den "nicht professionellen Anwender".

Ich wünsche jedenfalls eine lange Verfügbarkeit und mindestens ausreichend Erfolg um evtl weitere Bücher zu machen!

Gruss
Ben
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Deshalb bitte deine Zielgruppe im Auge behalten (Anfänger, Semi-Profis oder Profis oder...).
manchmal muss man auch etwas abstrahieren können und für seine Bedürfnisse umdenken.
Das aktuelle Buch habe ich nicht, doch 2 andere (OF und TF..) da ich eine uralte Kombimaschine habe kann ich auch nicht alles
1:1 umsetzen und trotzdem konnte ich dem Buch (TF) sehr, sehr viel entnehmen. (fast 30 Jahre Abstinenz zum Holzhandwerk)

Wenn man eine individuelle Beratung braucht, dann empfiehlt es sich nach der Lektüre noch einen Kurs zu absolvieren.

und obwohl ich eine uralte TKS habe, werde ich mir das Buch wohl auch zulegen auch wenn es in Teilen nicht zu meiner Säge passt.

neidisch bin ich aber trotzdem auf all die schicken Maschinen :emoji_yum:
 
Oben Unten