Metabo TS254M oder Bosch GTS 635-216 oder doch was anderes?

Prototype0815

ww-nussbaum
Mitglied seit
30 März 2020
Beiträge
87
Ort
Bad Saulgau
Hey Leuts

Ich bin auf der Suche nach einer TKS in der Preisklasse <350€. Aktuell hole ich mir Infos meist aus Youtube Videos, in denen die Sägen IMHO gut erklärt und detailiert betrachtet werden. Für mich wäre es eigentlich sehr interessant in die Tischverbreiterung meine Trend T11 einzubauen, leider wird das vermutlich bei der Metabo eng.

Welchen Eindruck ich bisher von den zwei Maschinen bekommen habe:
Metabo - solide genaue Maschine, sehr gute Absaugung, ca. 90dB wenn ich es noch recht weiss, 80mm Sägehöhe, versenkbarer Spaltkeil, Parallelanschlag doch recht gut, kurze Tischverbreiterung 520mm glaub ich, und kurze Tischverlängerung. Der zusätzliche Schiebeschlitten soll richtig gut sein.
Bosch - Sägebreite bis 635mm, Sägehöhe nur 70mm wäre aber nicht schlimm für mich, sehr laut ca. 100dB, Platz für OF, schlechte Absaugung, Winkelanschlag ist Mist, vom Parallelanschlag habe ich keine Angaben, keine Tischverlängerung.

Ich freue mich eure Erfahrungen zu lesen, und welche der Sägen in euren Augen die bessere ist. Vielleicht kennt ihr ja auch eine die ins Budget passt und evtl. deise hier in den Schatten stellt. Ich halte einen guten Parallelanschlag für notwendig. Vermutlich werde ich beide Sägen irgendwann mit einem Schiebeschlitten (evtl. den von Metabo) erweitern.

LG proto
 

Keeganhh

ww-birke
Mitglied seit
24 August 2020
Beiträge
61
Ort
Hamburg
Moin Proto!

Ich würde gerne eine weitere Maschine in den Skat legen. Die Dewalt DWE7492. Ich stand Anfang des Jahres vor der gleichen Entscheidung und habe (keine Ahnung wieviele) Testberichte über Testberichte, Videos usw. angeschaut. Außerdem habe ich bei diversen Fachhändlern mir die Maschinen direkt angeschaut und habe mich in die DWE "verliebt". Der Parallelanschlag ist wirklich, wirklich der Hammer. Ich weiß, dass die meisten auf die Bosch GTS 10 schwören, aber ich muss sagen dass ich die Dewalt wirklich zu 100% empfehlen kann. Das Thema der Lautstärke würde ich gerne relativieren wollen, denn eigentlich sollte man eh einen Gehörschutz tragen und dann fällt die Lautstärke eh nicht mehr so ins Gewicht.
Ein weiterer großer Pluspunkt ist aus meiner Sicht die große Schnittbreite. Dadurch, dass der Anschlag mit einer ausklappbaren Auflagefläche versehen ist, lassen sich Breiten von über 80cm schneiden. Dennoch ist die Säge recht kompakt.

Wenn Du noch Fragen zu dieser Maschine hast, dann lass es mich gerne wissen.

Gruss
Tim
 

herumtreiber

ww-kirsche
Mitglied seit
8 April 2018
Beiträge
159
Ich hatte den Vorgänger von Dewalt die DWE745. Der Längsanschlag ist wirklich sehr gut
Nachteil kein Sanftanlauf. Kann bei manchen Elektroinstallationen Probleme machen. Ich habe einen nachgerüstet ist aber sicher nicht jedermanns Sache. Außerdem liegt die DWE7492 deutlich über deinem Budget. Ist aber auch die bessere Säge.
 

Keeganhh

ww-birke
Mitglied seit
24 August 2020
Beiträge
61
Ort
Hamburg
Eine Frage wäre für die Entscheidung auch nicht ganz unrelevant: Wieviel Platz hast Du denn, um die neue Maschine zu stellen? Musst Du, um bestimmte Längen zu schneiden, die Säge anders ausrichten oder hast Du drumherum so viel Raum zur Verfügung, dass Du die Säge mit ordentlich Platz positionieren kannst ?

Ich hatte den Vorgänger von Dewalt die DWE745. Der Längsanschlag ist wirklich sehr gut
Nachteil kein Sanftanlauf. Kann bei manchen Elektroinstallationen Probleme machen. Ich habe einen nachgerüstet ist aber sicher nicht jedermanns Sache. Außerdem liegt die DWE7492 deutlich über deinem Budget. Ist aber auch die bessere Säge.
Ja, da hast Du Recht. Zum Glück habe ich bei mir mit der Elektrik nicht so das Problem, obwohl meine Bude aus den 80er ist. Und ja, auch das mit dem Budget habe ich willentlich ignoriert, da ich von dieser Maschine einfach überzeugt bin und die Metabo nicht wirklich all zu viel günstiger ist, wenn ich das recht in Erinnerung habe.
 

Prototype0815

ww-nussbaum
Mitglied seit
30 März 2020
Beiträge
87
Ort
Bad Saulgau
Ich würde gerne eine weitere Maschine in den Skat legen. Die Dewalt DWE7492.... Ich weiß, dass die meisten auf die Bosch GTS 10 schwören, aber ich muss sagen dass ich die Dewalt wirklich zu 100% empfehlen kann...
Es ist echt lustig :emoji_laughing: ich habe bewusst diese Maschine nicht erwähnt, denn ich habe mich selbst auch total in sie verguckt :emoji_heart_eyes:
Der Parallelanschlag mit den Zahnstangen ist der absolute Hammer!!!

Eine Frage hätt ich gerade dazu: Kann man die Tischverbreiterung ganz ausfahren und dann den Parallelanschlag dennoch nahe am Sägeblatt positionieren? Denn so wie es aussah, war der Parallelanschlag an der Zahnstangenführung fest dran. Das würde bedeuten ich könnte keine OF einbauen und den Paralleanschlag zwischen Säge und OF nutzen.

Die Säge kostet aber aktuell fast drei mal so viel wie die beiden genannten. Ich kann mir zum Glück die MwSt. zurückholen und spare dadurch nochmals 19% (16%), deshalb komme ich auf fast den dreifachen Preis.

Könnt ihr mir evtl. eine gebrauchte empfehlen? Die Dewalts gibts irgendwie auch nicht gerade wie Sand am Meer...
 

Prototype0815

ww-nussbaum
Mitglied seit
30 März 2020
Beiträge
87
Ort
Bad Saulgau
Eine Frage wäre für die Entscheidung auch nicht ganz unrelevant: Wieviel Platz hast Du denn, um die neue Maschine zu stellen?
Ich habe im aktuellen Haus so gut wie gar kein Platz. Die Säge würde einen halbstationären Platz in der Garage bekommen, dann kann ich sägen wenn kein Auto drin ist, und dann wäre auch Platz im überfluss da :emoji_sweat_smile:
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
4.891
Ort
Taunus
Hallo Prototype0815,

den Monatesägen mangelt es seit eineinhalb Jahrzehnten an einem brauchbaren Schiebetisch, und den hat die neue 254 M optional.
Ein Schiebetisch ist wertvoller als der letzte mm an Schnittbreite, meiner Meinung.

Gruß Dietrich
 

Keeganhh

ww-birke
Mitglied seit
24 August 2020
Beiträge
61
Ort
Hamburg
Hallo Prototype0815,

den Monatesägen mangelt es seit eineinhalb Jahrzehnten an einem brauchbaren Schiebetisch, und den hat die neue 254 M optional.
Ein Schiebetisch ist wertvoller als der letzte mm an Schnittbreite, meiner Meinung.

Gruß Dietrich
dem kann ich nur bedingt zustimmen. Der Schiebeanschlag der Metabo und auch der Schiebetisch an sich hat für mein Empfinden recht viel Spiel. Das gleiche gilt natürlich auch für den mitgelieferten Dewalt Schiebeanschlag, der ist gelinde gesagt absoluter Müll!!!!
Ich habe diesen durch eine Gehrungslehre ersetzt, eine dicke Leiste aus Siebdruck montiert und kann damit wirklich sehr gute und präzise Schnitte machen.

Link: https://www.amazon.de/gp/product/B06X9R5GCZ/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1

Aber das ist natürlich alles Ansichtssache und wahrscheinlich kann man durch Einstellungsmaßnahme den Schlitten der Metabo noch besser und präziser ausrichten.
 

Prototype0815

ww-nussbaum
Mitglied seit
30 März 2020
Beiträge
87
Ort
Bad Saulgau
Schiebeschlitten sind, von dem was ich bisher gesehen habe, alle wirklich Mist. Und ich vermute das dies einfach nur Marketing Gründe hat. Denn einen halbwegs gescheiten Schiebeschlitten aus Druckguss herzustellen ist wirklich nicht teurer als der aus Plastik.

@Keeganhh du bist mein HELD !! Danke für den Link, ich hätte mir schon fast den gleichen Anschlag bei Banggood gekauft, weil ich dachte den gibts nur da und "alles was man in Fernost bestellt, ist ja VIEL GÜNSTIGER" :emoji_sweat_smile::emoji_sweat_smile:
 

Keeganhh

ww-birke
Mitglied seit
24 August 2020
Beiträge
61
Ort
Hamburg
Schiebeschlitten sind, von dem was ich bisher gesehen habe, alle wirklich Mist. Und ich vermute das dies einfach nur Marketing Gründe hat. Denn einen halbwegs gescheiten Schiebeschlitten aus Druckguss herzustellen ist wirklich nicht teurer als der aus Plastik.

@Keeganhh du bist mein HELD !! Danke für den Link, ich hätte mir schon fast den gleichen Anschlag bei Banggood gekauft, weil ich dachte den gibts nur da und "alles was man in Fernost bestellt, ist ja VIEL GÜNSTIGER" :emoji_sweat_smile::emoji_sweat_smile:
der kommt auch direkt aus China, man bekommt sogar einen tracking Link an welchem Flughafen sich das Paket gerade befindet :emoji_grin: aber mit dem kann man aus meiner Sicht gut arbeiten. Du kannst durch die Schrauben alles in den Winkel stellen und bekommst gute Schnitte hin.
 

Rookie77

ww-esche
Mitglied seit
31 Oktober 2019
Beiträge
546
Ort
Weilerswist
Was den Einbau einer Oberfräse in die 7492 angeht, das klappt nicht, da Tischverbreiterung und Anschlag immer gemeinsam genutzt werden. Da muss also ein separater Tisch her, sollte aber kein Thema sein (wenn Du eh einen Unterschrank baust, verbreiterst Du den Tisch einfach links). Das ist in meinen Augen übrigens der einzige Nachteil gegenüber der GTS10XC.
 

killkenny

ww-buche
Mitglied seit
27 September 2019
Beiträge
284
Alter
121
Ort
Baden!
Ich habe im aktuellen Haus so gut wie gar kein Platz. Die Säge würde einen halbstationären Platz in der Garage bekommen, dann kann ich sägen wenn kein Auto drin ist, und dann wäre auch Platz im überfluss da
Also ich hatte die GTS 635. Was soll ich sagen......
Wenn Du wenig Platz hast oder die Säge ständig von a nach b befördern willst, klappt das mit der GTS schon gut. Sie ist relativ leicht.

Frage ist, was willst Du damit machen?
Denn in Sachen Präzision ist das so eine Sache bei der Maschine.

Was mir negativ aufgefallen ist:

- ziemlich laut, speziell beim Start (da man aber sowieso Gehörschutz trägt, kann man das evtl verschmerzen)
- schlechte Absaugung
- das Blatt flattert. Weiß nicht ob das am original Sägeblatt liegt oder grundsätzlich so ist. Auf jeden Fall wird der Schnitt dadurch etwas breiter
- die Tischverbreiterung hat einiges an Spiel. Bedeutet, wenn du die Verbreiterung komplett ausziehst, gibt es da nach hinten Höhenunterschiede von ein paar mm
- der Tisch der Säge ist relativ klein. Willst Du etwas größere Platten zusägen, musst Du theoretisch deine Arbeitsfläche vergrößern, wenn Du einigermaßen komfortabel sägen willst

Positiv:
- leichte Maschine (wenn man sie mobil nutzen muss, ein Vorteil)
- relativ günstig

Neutral:
- mit dem Parallelanschlag kann man arbeiten, sollte aber auch keine Wunder erwarten

Über den Winkelanschlag müssen wir nicht wirklich reden. Kannst vergessen.

Fazit:
Ich würde die Maschine eigentlich nicht weiterempfehlen. Außer, man längt grob Sachen ab oder nutzt sie fürs Brennholz.
Habe sie damals aus Unwissenheit gekauft, mich hier (leider erst Monate später) schlau gelesen und durchgefragt und mir dann etwas stabileres zugelegt. Hätte ich das bloß vorher mal gemacht. Man lernt halt nie aus :emoji_slight_smile:

Es gibt im Netz Videos, wo man das mit der Vibration etwas verbessern kann. Aber das kostet a) Geld und b) Zeit.
Wenn ich aus heutiger Sicht in deiner Situation wäre, würde ich noch ein oder zweihundert Euro mehr sparen und dann was gebrauchtes, solides kaufen.
 

Prototype0815

ww-nussbaum
Mitglied seit
30 März 2020
Beiträge
87
Ort
Bad Saulgau
Kennt jemand die Bosch GTS 10 J genauer? Man findet kaum etwas auf YT über diese Säge. Vllt weiss auch jemand warum das so ist.
Mich würde interessieren ob die GTS 10 J nahe an der GTS 10 XC dran ist, was die Verarbeitung und Robustheit angeht. Habe z.B schon in einigen Videos gesehen das die GTS 635 viel einfacher konstruiert und einiges kleiner dimensioniert ist, als bei der GTS 10 XC. Wenn das bei der GTS 10 J auch so ist, dann bringt der Kauf au nix.

Habe heute eine günstige GTS 10 J angeboten bekommen, deshalb frage ich.
 

Prototype0815

ww-nussbaum
Mitglied seit
30 März 2020
Beiträge
87
Ort
Bad Saulgau
Die GTS 10 J war dann weg. Hab mich inzwischen mit Bernardo TK200RN angefreundet. Aber auch mit Elektra Beckum PK255, so eine werde ich bald mal anschauen.
 

smarsh

ww-pappel
Mitglied seit
31 Oktober 2020
Beiträge
1
Ort
MSH
Schiebeschlitten sind, von dem was ich bisher gesehen habe, alle wirklich Mist. Und ich vermute das dies einfach nur Marketing Gründe hat. Denn einen halbwegs gescheiten Schiebeschlitten aus Druckguss herzustellen ist wirklich nicht teurer als der aus Plastik.
Für die Metabo gibt es einen Schlitten, der seitlich an die Säge gebaut wird. Schon etwas anderes, als diese klapprigen Standard-Dinger.
 
Oben Unten