Meine Vorstellung

Dieses Thema im Forum "woodworker Tresen" wurde erstellt von Vaultdoor, 2. Februar 2019.

  1. Vaultdoor

    Vaultdoor ww-eiche

    Beiträge:
    352
    Ort:
    Leipzig
    Hallo an alle!

    Nun habe ich ja schon an mehreren Themen Teil genommen und so erschien es mir opportun, mich auch mal vorzustellen.

    Ich bin Maik, 32, glücklich verheiratet, wiedergeborener Christ und stehe gerade kurz vor dem Abschluss meines Mathematikstudiums. Mein Abitur habe ich auf dem zweiten Bildungsweg nachgeholt, ursprünglich hatte ich nur einen Realschulabschluss. Zwischen diesem und dem Abitur habe ich eine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation gemacht und meinen Zivildienst abgeleistet.

    Eigentlich habe ich mein Leben lang schon Interesse am Arbeiten mit Holz und Metall gehabt, aber ich hatte in meiner Jugend niemanden, der mir das wirklich nahe gebracht hat. Und so habe ich vieles dann auf eigene Faust gemacht. Als ich mit meiner Frau dann vor sechs Jahren nach Leipzig gezogen bin, habe ich mir meine erste eigene Werkstatt eingerichtet. Überwiegend war die für Metallarbeiten ausgelegt, ich habe mir eine Industriedrehbank, eine große Ständerbohrmaschine und das ganze Drumherum zugelegt. Ich hab dann gelernt, wie man Passungen dreht, Gewinde schneidet, und so weiter. Da mich alte Banktresore aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert interessieren (ich bin auch bei antiquelocks.com angemeldet, war aber schon ne Weile dort nicht mehr online...) hatte ich da nun endlich den passenden Maschinenpark, um sowas mal als Modell nachzubauen. Daraus ist dann eine über 500kg schwere Modelltür geworden, komplett aus Stahl und funktionsfähig - wenn auch noch nicht fertig. Das Studium frisst eben viel Zeit und da blieb die Tür erstmal liegen. SANY0194.JPG

    So sieht die Tür momentan aus. Sie ist in einem Holzschrank eingebaut, der von mir eigens dafür konstruiert wurde. Er ist leider keine schöne Tischlerarbeit geworden, da er aus einer Zeit stammt, in der ich kaum Werkzeug, geschweige denn Übung mit Holz hatte. Daher bitte ich um Nachsicht - stolz bin ich auf diesen Schrank nicht. Hier ein weiteres Bild der Tür, man sieht die rahmenseitigen Scharniere etwas besser:
    SANY0231.JPG

    Auf jeden Fall habe ich mit der Zeit doch etwas mehr Interesse an Holzarbeiten bekommen und da ich sehr auf antike Möbel stehe, insbesondere Gründerzeit- und Barockmöbel, habe ich da auch schnell meine Nische gefunden. Der youtube-Kanal von Lothar Jansen-Greef hat mich sofort angesprochen und seitdem setze ich mich mit Handhobel, Knochenleim und Furnieren auseinander. Ich habe momentan noch keine richtige Hobelbank und meine Werkstatt ist eher behelfsmäßig auf Holz von mir angepasst worden. Gutes Arbeiten ist da jetzt noch nicht so richtig möglich. Und viel Zeit habe ich leider auch nicht, aber wer hat das schon...

    Nichtsdestotrotz habe ich mich mittlerweile mit schönen Holzbearbeitungsmaschinen eingedeckt, habe mir eine eigene große Formatkreissäge selbst gebaut (nichts außergewöhnliches, das 400er Sägeblatt ist nicht höhen- oder winkelverstellbar, aber sie macht rechtwinklige, saubere Schnitte) und bin dabei, mich mit etwas Holz zum Bearbeiten einzudecken. Da Geld immer knapp ist, nehme ich gern auch mal Balken und Bretter von Abrisshäusern oder Lauben. Mit meinen Maschinen und etwas Geduld wird da eigentlich immer sehr schönes Material draus. Und es ist meistens kostenlos.

    Momentan arbeite ich an zwei Projekten für meine Frau. Sie trinkt gern mal einen kleinen Whiskey (sie besäuft sich damit nicht, sie mag den Geschmack) und so ist gerade eine kleine Minibar in Arbeit. Bilder muss ich mal hier hochladen, wobei alles noch nicht so sehr ansehnlich ist - eben ein Rohbau. Und diese Minibar ist eigentlich totaler Kitsch, aber mir gefallen solche kleinen kunstvoll gestalteten Schränkchen, die man früher auf eine Kommode oder einen Tisch gestellt hat. Und genau sowas baue ich eben. Der zugehörige Tisch ist auch in Arbeit. Beide Teile werden mit wirklich schönem Vogelaugenahorn furniert. Der Untergrund besteht aus Fichte. Wie gesagt, ich muss mal Bildmaterial dazu liefern, dann könnt ihr besser erahnen, worum es mir geht.

    Ansonsten lerne ich momentan für meine Diplomprüfungen und warte mit Angst und Schrecken auf die Notenvergabe meiner Diplomarbeit. Wen es interessiert: In der Arbeit geht es um eine nichtlineare, elliptische Differentialgleichung, die mit Methoden aus der Variationsrechnung behandelt wird.

    So, jetzt habe ich genug dick aufgetragen und freue mich auf neue Kontakte mit euch.

    Viele Grüße

    Maik
     
    Daniboy gefällt das.
  2. Daniboy

    Daniboy ww-robinie

    Beiträge:
    1.062
    Das sind ja viele interessante Projekte.
    Danke für das zeigen der Modelltüre, hast du dazu ev. einen Link zu einer näheren Beschreibung?
     
  3. Vaultdoor

    Vaultdoor ww-eiche

    Beiträge:
    352
    Ort:
    Leipzig
    Hallöchen!

    Ja, in der Zerspanungsbude habe ich einen historischen Baubericht, der fängt so ziemlich vorne an:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Viele Grüße

    Maik
     
  4. jjthiel

    jjthiel ww-robinie

    Beiträge:
    656
    Morgen Maik
    und willkommen
    Schön, dass wieder einer mit Liebe zu Alteisen hierher gefunden hat
    Gruß Joachim
     
    Vaultdoor gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden