MDF Ecke lackieren - Bin zu doof dazu...

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Fraggle, 14. Dezember 2014.

  1. Fraggle

    Fraggle ww-eiche

    Beiträge:
    373
    Ort:
    Region Hannover
    Hallo Forum!

    Da ich sonst nur mit Massivholz zugange bin, heute mal 'ne doofe Frage an die Holzwerkstoffverarbeiter...
    Es geht um einen einfachen weißen Kasten, der oben auf den Küchenhängeschränken den Abluftschlauch verdecken soll. Meine Idee: 16mm MDF, Kanten stumpf verleimt, Übergänge glattgeschliffen, Kanten mit der OF leicht gerundet und schließlich weiß angemalt.

    Womit ich nun bei MDF eigentlich nicht gerechnet hätte: Die Feuchtigkeit von der Grundierung hat die Brettkanten stärker aufquellen lassen als die Brettflächen, so daß die Leimfungen nach dem Lackieren wieder deutlich fühlbar sind. Habe dann nochmal glattgeschliffen, aber beim zweiten Anstrich kam die Kante schon wieder hoch.

    Frage: Wie löst das der Profi, wenn die Leimfuge nach dem Lackieren unsichtbar bleiben soll?
    Ich dachte eigentlich, daß MDF in allen Richtungen gleich quillt, da es ein homogener Faserbrei ist.

    Gruß
    Dirk

    PS. Zur Verdeutlichung Handskizze angehängt.
     

    Anhänge:

    • MDF.jpg
      MDF.jpg
      Dateigröße:
      131,7 KB
      Aufrufe:
      158
  2. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    3.880
    Ort:
    Deensen
    Hallo,

    Was für eine Grundierung? Bei MDF muss man die Kanten mit einer speziellen Kantengrundierung behandeln, wie das Zeug heisst weiss ich auch nicht mehr.....MDF Kanten saugen hält sehr stark, ohne diese Kantengrund ist eine vernünftige Oberfläche an den Kanten nicht möglich!
    Gibt es von allen Lackherstellern!

    Umgehen kannst du das wenn du auf Gehrung verleimt!

    Gruss
    Ben
     
  3. Fraggle

    Fraggle ww-eiche

    Beiträge:
    373
    Ort:
    Region Hannover
    Grundierung - Lösemittelhaltiger Universalgrund vom Praktiker. Ziemlich dick, mit hohem Füllvermögen.
     
  4. fritz-rs

    fritz-rs ww-robinie

    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Remscheid
    Ich habe vor einigen Jahren 2 Schränke aus MDF mit einem Autolackaufbau behandelt:
    Grundierung, mehrmals Spritzspachtel, mit Zwischenschliff, Vorlack, Metalliclack, Decklack.
    Die Oberfläche ist heute noch tadellos.
    Wasserbasierte Lacke dürften heute besser sein. Vor Jahren waren sie eine Katastrophe.
    An MDF würde ich auf keinen Fall Wasser lassen.

    Gruß Fritz
     
  5. Besserwisser

    Besserwisser ww-robinie

    Beiträge:
    2.194
    Ort:
    NRW
    Die Kante wird sich auf Dauer immer abzeichnen. Homogen ist MDF nicht wirklich, und schon gar nicht Kante zu Fläche.
    Nimm einen Iso-Füller für MDF, zB von Zweihorn, Hesse, Clou usw. Kann gern auf Wasserbasis sein, ich benutze immer den wasserbasierten von Remmers. Danach kannst du dann da mit allem möglichen drauf.
    Universalpampe vom Praktiker ist ganz sicher das falsche Zeug, Lösemittel hin oder her.
     
  6. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.718
    Ort:
    Wadersloh
    Isoliergrund, Füller, Lack.

    Oder direkt Isolierfüller, dann Lack. Kann auch wasserbasiert sein, kein Problem.

    Grüße
    Uli
     
  7. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    stumpf auf Gehrung verleimt hatte ich noch keine Probleme mit sich abzeichnenden Kanten.
     
  8. steigerwälder

    steigerwälder ww-robinie

    Beiträge:
    718
    Ort:
    schweinfurt
    vor 20 jahren hab ich mit dem lautsprecherboxenbau begonnen. mdf war und ist für diesen zweck seit vielen jahren der häufigst eingesetzte Werkstoff.
    Ergebnis: die kanten zeichnen sich ohne spezielle Behandlung irgendwann immer ab, es ist nur eine frage der zeit bzw. des raumklimas.
    lösung: mit entsprechenden sperrgründen vorab behandelt. optimale Ergebnisse erzielt man bei Verleimung auf Gehrung.
    ich will heute lieber nicht nachrechnen, was ich für Gelder für Zweihorn und co. ausgegeben hab, nur um diese kleine Linie vom oberflächenfinish abzuhalten. heute wird wo immer möglich auf Gehrung verleimt, erspart viel frust und ärger.
     
  9. walzing

    walzing ww-eiche

    Beiträge:
    380
    Hi,

    und nimm bloß keinen Lösemittelhaltigen Lack. Der löst der Kleber im MDF.
    Ich würde einfachen Acryl Lack nehmen. Der trocknet schnell und nach dem dritten Durchgang ist die Kante dicht.

    cu
     
  10. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    4.053
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Damit hatte ich noch nie Probleme. Mit wasserbasierenden Lacken dagegen schon.
     
  11. walzing

    walzing ww-eiche

    Beiträge:
    380
    Ich habe mal mit Lösemittelhaltigen Lacken am MDF gearbeitet.
    Das zog sofort ein und nach 6 Durchgängen war es noch immer nicht deckend.
     
  12. Besserwisser

    Besserwisser ww-robinie

    Beiträge:
    2.194
    Ort:
    NRW
    Lösemittelbasierter Lack löst den Leim? Wo hast du denn das her? Wie haben wir das denn in den 90ern gemacht, als ausschliesliche lösemittelbasierter Lack im Profibereich verwendet wurde?

    Im Ernst, wenn die Kiste schon vereimt ist würde ich die Leimkante V-förmig ausfräsen/sägen (ca 4mm tief) und dann mit Polyesterspachtel ausspachteln. Dann werden keine Übergänge mehr zu sehen sein, auch bei leichtem Quellen.
     
  13. walzing

    walzing ww-eiche

    Beiträge:
    380
    Wo ich das her habe? Aus diesem Forum.
    Und mal ehrlich - das macht auch Sinn.

    Wie die das früher gemacht haben? Mit einer guten Grundierung?
    Ich persönlich habe die besten Erfahrungen mit Acryllack gemacht.
     
  14. Alterholzwurm

    Alterholzwurm ww-esche

    Beiträge:
    448
    Ort:
    Manila
    Auf Gehrung, oder so konstruieren, dass die durchgehenden Teile auf der zu sichtbaren Seite sind. Wenn deckend lackiert wird, kann man auch zB. mit 2K Spachtel arbeiten.
    LG Helmut
     
  15. seb1fx

    seb1fx ww-birke

    Beiträge:
    58
    Ort:
    Solingen
    Hallo,

    am besten eine MDF Platte mit Grundierfolie nehmen.
    Das spart schonmal sehr viel.
    Dann auf Gehrung sägen und verleimen. Die Kanten abrunden und anschließend dünnen abspachteln.

    Sobald der Spachtel trocken ist, ganz fein und von Hand 1-2mal leicht schleifen.

    Danach lackieren! Mit 2k Lack ohne Probleme
     
  16. Neige

    Neige ww-robinie

    Beiträge:
    2.790
    Ort:
    78655 Dunningen
    Bin hier jetzt ein wenig irritiert. Ist dass nun schon soweit fertig oder noch angedacht. Und wenn fertig, warum so kompliziert? Wenn es darum geht, den Abluftkanal zu verdecken, braucht es doch keine Sichtkante, die lackiert werden müsste....oder hab ich da was mißverstanden?
     
  17. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    20.460
    Ort:
    Dortmund
    Ich bin mir sehr sicher, dass das eine falsche Information ist. Die Bindemittel im MDF werden von keinem gängigen Lösemittel angelöst. Ich hab auch noch nie Infos in Technischen Merkblättern dazu gefunden.
     
  18. walzing

    walzing ww-eiche

    Beiträge:
    380
    Mag sein - für mich war es einleuchtend und ich habe mit acryllack sehr gute Erfahrungen gemacht.
     
  19. seb1fx

    seb1fx ww-birke

    Beiträge:
    58
    Ort:
    Solingen
    Kann nur sagen, dass es nicht so ist.
    Lackiere seit eh und je MDF Säulen mit 2K Lack, da löst sich garnichts....hinsichtlich Kleber.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden