Loch durch Dachbalken - bedenken?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von user455, 31. Mai 2017.

  1. user455

    user455 Gäste

    Hallo,

    Wie würdet Ihr es bezüglich Statik beurteilen, wenn durch einen Dachbalken ein 2cm großes Loch durchgebohrt ist?

    (Auch wenn es jetzt etwas witzig klingt, es ist bereits seit 10 Jahren so (ohne Probleme), dennoch wollte ich mir einmal andere Sichtweisen im Forum einholen, ob es in ihrgendeiner Sichtweise bedenklich wäre, daher stelle ich diese Frage)!

    Fotos sind hier ansehbar:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Danke im Voraus
     
  2. thomas37

    thomas37 ww-birke

    Beiträge:
    61
    Ort:
    GÖTTINGEN
    Unbedenklich, lohnt sich nicht, sich darüber Gedanken zu machen!:emoji_wink:
     
  3. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    die Bohrung liegt in der neutralen Zone des Sparrens und wirkt sich somit praktisch nicht negativ aus. Außerdem liegt der Sparren ja noch auf der Mauer auf und hat dadurch sowieso keine Biegebelastung auszuhalten.
    Warum fragst du nun hier nach?
    Willst du da was reklamieren?

    Gruß

    Ingo
     
  4. user455

    user455 Gäste

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen !!!!

    Genauso hätte ich es auch interpretiert, da mich jedoch Gedanken quälten, wollte ich mir sicherheitshalber andere Sichtweisen einholen, zumal ich mir bei einer Anfrage beim Statiker doch etwas lächerlich vorgekommen wäre =D!


    Zu deiner Frage Ingo:

    Da ich derzeit gewisse Änderungen und Normanpassungen bezüglich SAT-Anlage durchführen möchte, ist mir die Verlegung durch den Balken aufgefallen!
    Zu meinem bedauern muss ich gestehen, dass ich das Loch selbst vor 10 Jahren gebohrt hatte, um das Koaxialkabel (SAT) zu verlegen - leider war ich damals noch jung und dumm! Heute würde ich es nicht mehr einfach so (gedankenlos) machen, auch wenn es in diesem Fall kein Problem darstellen wird.

    Danke für eure Meinungen!

    Nachtrag: leichte Biegebelastungen könnten schon einwirken, da ja der Dachvorsprung (50-60 cm) leicht überhängend zu den Stützmauern ist!
     
  5. Lallumper

    Lallumper ww-nussbaum

    Beiträge:
    85
    Sofort räumen, das Haus könnte jeden Moment einstürzen!!! Kleiner Witz :emoji_wink: :emoji_wink: :emoji_wink:
    Ne das sieht harmlos aus.
     
  6. falco

    falco ww-robinie

    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Norddeutschland
    Mehr Gedanken würde ich mir um die fachmännische Herstellung der Mauer machen :emoji_grin:
     
  7. dermike

    dermike ww-robinie

    Beiträge:
    781
    Ort:
    im Süden der Republik

    Na ja, so schlecht sieht die Mauer denn doch nicht aus.


    dermike
     
  8. user455

    user455 Gäste

    hehe :emoji_grin:

    Thread kann geschlossen werden!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden