Leinöl mit Pigmenten gesucht

gnoll

ww-pappel
Registriert
30. Juli 2009
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich suche ein Leinöl mit Farbpigmenten zum Ölen von Akazienholz.

Ich habe in einem Räumungsverkauf günstig einen Tisch und eine Bank aus Akazienholz erstanden (beides Hersteller Wolf-Möbel). Die Bank ist geölt, der Tisch nicht. Die Bank sieht schön honig-gelb-rötlich aus, der Tisch hat dagegen eine eher helle, milchig weiße Tönung. Der Hersteller beschrieb dies als "stone-washed" o.ä.

Ich würde nun gerne den Tisch nachölen, sodaß er farblich zu der Bank passt. Ich habe ein Foto mit Bank und Tisch beigefügt.

Meine Frage: Welches Öl kann ich am besten dazu verwenden ?.


Ich habe es an der Unterseite des Tisches bisher mit Leinölfirnis und einem nicht näher bezeichneten Teak-Öl versucht. Das Ergebnis ist etwas unbefiredigend, da der hönigfarbene Touch fehlt (2ter Bildanhang). Ich möchte es deshalb mit einem Leinöl mit Farbpigmenten versuchen.

2te Frage: Welches Pigment könnte ich in diesem Fall am besten einem Leinöl hinzumischen um in etwa die Farbe der Bank zu treffen ?. Und/Oder: Kennt jemand ein Fertigprodukt, daß sich hierfür eignen würde ?.

Dank & Gruß, Kai
 

Anhänge

  • BILD0056.JPG
    BILD0056.JPG
    214,4 KB · Aufrufe: 34
  • BILD0057.JPG
    BILD0057.JPG
    229,5 KB · Aufrufe: 27

welaloba

ww-robinie
Registriert
26. August 2008
Beiträge
3.335
Ort
Hofheim / Taunus
Hi Kai, wo in deinen Bildern sieht man denn "schön honig-gelb-rötlich"
Bist du sicher, dass der Tisch nicht lackiert ist?
Werner
 

gnoll

ww-pappel
Registriert
30. Juli 2009
Beiträge
2
Hi Kai, wo in deinen Bildern sieht man denn "schön honig-gelb-rötlich"
Bist du sicher, dass der Tisch nicht lackiert ist?
Werner
Hallo Werner,

Über die Wortwahl mag man sich streiten, denke aber der Farbunterschied ist ersichtlich, oder ?. Die Bank ist geölt, der Tisch nicht. Ist aber auch nicht lackiert. Keine Ahnung, sieht irgendwie unbehandelt aus.


Gruß, Kai
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.319
Ort
Dortmund
Ich find den Umgang mit eingefärbten Ölen immer etwas schwierig, weil das Ergebnis oft wenig vorhersehbar ist. Der endgültige Farbeindruck hängt von der Holzursprungsfarbe, dem Aufnahmevermögen des Holzes und dem Öl ab. Ich würde auch jeden Fall Vorversuche an unauffälliger Stelle machen.

Ich gehe davon aus, dass die Möbel für den Innenbereich sind. Alternativen wären dann:

* Livos Kunos Naturölsiegel
* Natural Holzlasur (ist im Grunde ein sehr dünnflüssiges pigmentiertes Öl)
* Biofa Coloröl


Welche Farbe du nehmen musst, ist schwer zu sagen, evtl. müssen auch mehrere gemischt werden.
 

frankundfrei

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
2.124
Ort
Lichtenfels
stone washed möbel


Das klingt schon sehr fantasiereich - was immer mit dem Holz passiert ist, das Öl scheint nicht den Effekt zu bringen, den Du gerne hättest.

Deshalb wirst Du erst mal schleifen müssen bis Du wieder eine Oberfläche hast, die auch Öl aufnehmen kann. Das würde ich an Deiner Stelle mal auf der Unterseite noch probieren.

Jeder Versuch der Angleichung durch Farbpigmente ist eigentlich nicht möglich. Winfried hat das ja schon deutlich genannt. Gerade Robinie ist da sehr schwierig in der Pigmentaufnahme.

Wenn Du die Tische im Innenbereich verwendest, dann würde ich sie mit einem dünnen Öl mit Naturharzen behandeln. Wenn Du die Tische im Außenbereich verwendest, dann ein leicht schichtbildendes Öl - bei uns das Terrassenöl.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
 
Oben Unten