Laufrollen der Bandsäge richtig justieren

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Babenberger, 29. März 2017.

  1. Babenberger

    Babenberger ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bamberg
    Guten Tag zusammen,

    kurz eine Vorstellung meinerseits:

    Ich habe vor kurzem mit dem Drechseln begonnen und mir deshalb zur Vorbereitung meiner Rohlinge eine Bandsäge gebraucht gekauft.
    Es handelt sich um eine JET JWBS-20 von Baujahr 2005. Diese habe ich von einem Gitarrenbauer gekauft, welcher damit sein Tonholz vorbereitet hat, aber seit längerem (mehrere Jahre) dies nicht mehr betreibt.

    Nun zum eigentlichen Thema:
    Die Bandsäge musste zwecks des Transportes in den Keller weitestgehend zerlegt werden. D.h. Tisch, Tischaufnahme, Rollen, Motor, Bandspannungseinheit und Höhenverstellung inkl. Führung abbauen.
    Soweit kein Problem, genauso wie das zusammenbauen.
    Nun ist es aber so, dass die obere Rolle in zwei Richtungen verstellt werden kann. Einmal so wie es vermutlich jeder kennt um die Rolle in der senkrechten Neigung oben und unten (Blick von vorn auf die Rolle) zu verstellen und ein weiteres mal, dass kannte ich nicht, um die Rolle in der senkrechten Neigung einmal links und rechts (Blick von vorn auf die Rolle) zu verstellen. Dies geschieht auf der Rückseite durch Einstellschrauben. Wie kann ich nun sicher gehen, dass die Rolle in jeder Neigung richtig eingestellt ist?

    Und vielleicht kann mir noch jemand Tipps geben. Wie ich insgesamt beim Zusammenbau einer Bandsäge alles richtig wieder justiere, sprich Tisch und Aufnahme sowie Höhenverstellung inklusive Führung.

    Mein bislang durchgeführter Probelauf händisch sieht und hört sich soweit gut an. Ich habe aber immer wieder ein komisches Geräusch bei schnellerem drehen. Das Sägeband streift nirgends an! Es hört sich für mich an wie die Bandage wenn das Sägeblatt drüber läuft und ein Reibungsgeräusch erzeugt.

    Hoffe auf viele wertvolle Info`s und Tipps.

    Grüße Michael
     
  2. nautik

    nautik ww-birnbaum

    Beiträge:
    240
    Ort:
    SO-Österreich
    Hallo Michael,
    Schon mal das Handbuch befragt? Steht evtl etwas darüber.
    LG, Chris

    PS: solltest du keines haben, das gibts im Netz zum Download
     
  3. Babenberger

    Babenberger ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bamberg
    Hallo Chris (Nautik),

    Handbuch habe ich leider kein Original dazu erhalten. Zum Download im Internet habe ich eine Bedienungsanleitung gefunden, aber allerdings nur für neuere Modelle von JET. Diese haben aber die zweite Neigungsverstellung nicht mehr.
    Habe auch schon mit einer deutschen Vertretung der Fa. JET Kontakt gehabt. Die Dame war relativ genervt von meiner Frage und konnte mir auch nicht helfen.
    Heute habe ich dann einer schweizerischen Vertretung der Fa. Jet geschrieben. Das erste Feedback war leider nur eine aktuelle Anleitung, auf weiteres warte ich noch.


    Gruß
     
  4. Babenberger

    Babenberger ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bamberg
    Hallo zusammen,

    hab nun eine englische Anleitung erhalten. Die beiden zusätzlichen Einstellschrauben für die Neigung recht / links ist zum Einstellen der Spur des oberen Rades. Natürlich mit Hinweis diese nicht zu verstellen. Danke :eek:
    Warum ich dann selbige zum Verstellen ausführe erschließt sich mir nicht.

    Nun gut. Wie kann ich nun das obere zum unteren Rad in der Spur einstellen?


    Grüße
     
  5. nautik

    nautik ww-birnbaum

    Beiträge:
    240
    Ort:
    SO-Österreich
    Nur so ein Gedanke:
    Maschine genau mit der Wasserwaage ausrichten, Sägeband ausbauen, Führungen komplett öffnen und eine Lotschnur über die obere Laufrolle legen. Dann zur unteren Rolle ausrichten.
    Ob´s funktioniert? Keine Ahnung, wäre aber einen Versuch wert (und kostet nichts)
    LG Chris
     
  6. Benston

    Benston ww-ahorn

    Beiträge:
    112
    Ort:
    Hamburg
    Von meinem naiven Verständnis her müsstest du es erkennen, wenn du das Rad abwechselnd mehrere Umdrehungen vorwärts und rückwärts drehst. Fluchten die beiden Räder nicht miteinander läuft das Band jeweils unterschiedlich weit vorne oder hinten. Läuft es in beiden Richtungen auf der gleichen Stelle des Belags, müssten die Räder zueinander fluchten.

    Grüße
    Ben
     
  7. etaller71

    etaller71 ww-esche

    Beiträge:
    533
    Ort:
    MK
    Am einfachsten mit dem 3d Sensor von einem Smartphone, der passenden App und einem guten Winkel.

    Oder mit nem Kreuzlinienlaser
     
  8. Babenberger

    Babenberger ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bamberg
    Hallo zusammen

    @etaller71,
    kann du die Vorgehensweise etwas näher ausführen mit dem Laser oder der Handy App.


    @nautik,
    sowas in der Richtung hab ich mir auch schon gedacht. Nur nach was richte ich die Maschine aus. Egal wo ich an dem geschweißten Grundkörper die Wasserwaage hinhalte, erhalte ich einen leicht anderen Wert.


    Gruß Michael
     
  9. etaller71

    etaller71 ww-esche

    Beiträge:
    533
    Ort:
    MK
    Mit dem laser: richtscheit seitlich über die Rolle legen, daran den Laser befestigen und jetzt einstellen bis die laserlinie parallel zu der anderen Rolle ist.

    Mit smartphoneapp oder digitalem winkelmesser säge auf den rücken legen und beide Rollen messen. Einstellen bis beide denselben winkel haben. Googel auch mal nach Achsvermessung mit smartphone am Auto, da gibts noch mehr tricks.

    Kannst auch einfachein richtscheit vorne und hinten über beide rollen legen und solange stellen bis beide gleiche Abstände haben.
     
  10. Babenberger

    Babenberger ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bamberg
    Hallo zusammen,

    folgender Stand meiner Achsvermessung:

    Habe ein Richtscheit aus Alu über die obere und untere Rollenwelle gelegt. Nun mittels Winkel vom Achsmittelpunkt nach rechts den Abstand zwischen Winkel und Rolle gemessen, das gleiche links. Untere Rolle passt. Obere Rolle war um 9mm aus der Spur.
    Nach dem alles eingestellt war Tisch und Band montiert sowie händischen Probelauf. Bandlauf ist wesentlich besser und das Eingangs erwähnte Geräusch wo ich dachte es stammt von Belägen ist weg.

    Die Einstellung wäre durch:rolleyes:

    Nun gehts weiter zur Höhenverstellung und zum Maschinentisch.

    Danke bislang für eure Tips und hoffe auf weitere rege Beteiligung bei meiner Maschinenneujustage.


    Grüsse Michi
     
  11. Dietrich

    Dietrich ww-robinie

    Beiträge:
    3.369
    Ort:
    Taunus
    Hallo,

    na hoffentlich hast Du den Aufnahmesattel des Maschinentisches nicht abgenommen...das hat mich 9 Abende Schweiß gekostet bis dahinter gekommen bin?!

    Das obere Bandsägerad hat 2 Verstellrichtungen, einmal die Neigung, Knaufschraube mit Kontermutter hinten oben an der Maschine und die Höhenverstellung mit der das Sägeband gespannt wird.
    Eine seitliche, zusätzliche Verstellung ist nicht notwendig und ich habe auch noch keine gesehen.
    Hoffentlich dient die nicht dem Ausgleich des verzogenen Maschinenständers unter Spannung...?
    Das obere Rad wird nur beim Bandwechsel mit neuem Band in seiner Lage verändert, eine Einstellung ohne Sägeband dient was genau?

    Gruß Dietrich
     
  12. Babenberger

    Babenberger ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bamberg
    Hallo Dietrich,
    Hallo zusammen,

    die seitliche Verstellung ist bei dieser Jet Baureihe vorhanden. Damit wird die Spur der beiden Rollen zueinander eingestellt. Kannte ich bislang auch nicht. Die neueren Modelle haben das auch nicht mehr. Ich vermute dass mehrere Leute schon gedacht haben, "Oh ein Knauf mit Kontermutter der ist bestimmt zum Einstellen da." Dies habe ich, wie untern beschrieben, erledigt. Sollten Bilder zum Vorgehen interessant sein so kann ich diese gerne hochladen.

    Nun brauche ich zum einen Tipps zur Einstellung der Höhenverstellung.
    Diese gesamte Einheit ist mit 4 Sechskantschraube am Maschinenkörper befestigt. Am Maschinenkörper selbst befinden sich 4 waagerechte Langlöcher. Somit kann ich die Höhenverstellung, an der auch die obere Rollenführung angebracht ist, in der waagerechten leicht verschieben, sowie leicht in der senkrechten. Nach was wird dies eingestellt?

    Zum anderen benötige ich Tipps zum Einstellen des Tisches / der Tischaufnahme
    Dieser ist mit 6 Sechskantschrauben auf dem Maschinenkörper (Flachstahl) montiert.
    Nach was richte ich diese Tischaufnahme aus.
    @Dietrich: Wie bist du da vorgegangen?


    Grüße Michael
     
  13. Babenberger

    Babenberger ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bamberg
    Anbei mal ein Bild von den seitlichen Einstellknäufen der Spur:

    Das Bild steht leider auf dem Kopf!
     

    Anhänge:

  14. etaller71

    etaller71 ww-esche

    Beiträge:
    533
    Ort:
    MK
    Die Höhe vermutlich nach einem einstellmass viel spass beim organisieren, waagerecht ist egal.

    Wieso schraubt man eigentlich völlig unbedarft eine Maschine auseinander ohne sich vorher gedanken zu machen wie mans wieder zusammenbringt? Jeder mit halbwegs Ahnung hätte die positionen vorher mit edding markiert... Mit etwas glück hat die alte position abdrücke hinterlassen.

    Tisch mittels digitalwinkel rechtwinklig zum Sägeblatt ausrichten und durch schnitt prüfen, dann die Horizontale Ausrichtung vom parallelanschlag mit dem Sägeschnitt mit breitem Band in einklang bringen.
     
  15. Babenberger

    Babenberger ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bamberg
    Hallo etaller71,

    wenn möglich bleib bitte auf sachlicher Ebene und werde mit deinen Aussagen nicht herablassend! "Jeder mit halbwegs Ahnung...".

    Natürlich wurde vorher alles Markiert und Vermessen.
    Aber deshalb macht es trotzdem Sinn die Hintergründe zu verstehen, wie und nach welcher Spezifikation so eine Maschine und deren Komponenten eingestellt wird.
    Ich kann ja nicht sagen was der Vorbesitzer in 20 Jahren verstellt hat. Von Ihm wurde die Maschine auch 2 mal von A nach B geschafft, im zerlegten Zustand.


    Gruß
     
  16. etaller71

    etaller71 ww-esche

    Beiträge:
    533
    Ort:
    MK
    Gut, dann hier die sachliche Version: Beide Radachsen sind Parallel auszurichten, bzw müssen auch unter Last so ausrichtbar sein. Der Abstand wird durch die Raddurchmesser und die Sägebandlängentoleranz (Radumfang +2x Achsabstand = Sägeblattlänge unter berücksichtigung der Varianzen) bestimmt. Die Räder ohne seitlichen Versatz sofern nicht extra so vorgesehen. Der Tisch winklig zum Sägeblatt. Der Parallelanschlag parallel zum Schnittverhalten des Blatts.

    Die Räder müssen gewuchtet sein und ohne seitlichen Schlag an den Laufflächen, der Aussendurchmesser konzentrisch und im Querschnitt symmetrisch.

    Die Blattführungsverstellung muss absolut parallel zum Blatt erfolgen, Die Führungen werden an das Blatt angepasst.

    Das müsste es gewesen sein.
     
  17. Babenberger

    Babenberger ww-kastanie

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Bamberg
    Hallo etaller71,

    diese Version hilft mir weiter. Danke.
    Damit ich das richtig verstanden habe:
    Meine obere und untere Rolle passen jetzt. Spur ist bei jeder Rolle eingestellt. Der Versatz der oberen zur unteren Rolle beträgt ca. 0,5mm. Akzeptabel?
    Räder sind gewuchtet und ohne Beschädigungen.

    Jetzt müsste ich, nachdem ich deine Beschreibung richtig deute.
    Ein Blatt auflegen, spannen, Lauf auf der Rolle einstellen und an diesem gespannten Blatt die Höhenverstellung inkl. oberer Führung parallel / rechtwinklig Ausrichten und den Maschinentisch ebenfalls?

    Wenn ich falsch liege kannst du mich gern berichtigen.
     
  18. Holzfummler

    Holzfummler ww-esche

    Beiträge:
    564
    Ort:
    Berlin
    Hi Michael,
    Abstand Sägeband zu Führungsrollen kannst du wie folgt einstellen:
    Um das Sägeband einen 10 € Schein straff legen (quasi als U, offen bei den Zähnen), Führungen an den Schein schieben, fixieren. Sägeband stück runter (hoch bei den unteren Führungen) schieben, Schein rausnehmen, fertig.
    Gruß
    Thomas
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden