Koffer/"Systainer"/... für Elektrowerkzeuge

checkalot

ww-robinie
Registriert
1. Juni 2009
Beiträge
979
Ort
Süddeutschland
Hallo!

Ich habe ein paar Elektrowerkzeug (z.B. Schwingschleifer, Winkelschleifer, Bohrmaschine, Stichsäge) ohne "Koffer" bei mir rumliegen und habe bei neuen Werkzeugen schätzen gelernt, wenn diese jew. im Koffer kommen... Da herrscht einfach mehr Ordnung (Zubehör + Elektrogerät beisammen) und transportabler sind die dann auch.

Nun würde ich gerne günstige leere "Koffer" für meine Werkzeuge kaufen. Die Festool/Protool Systainer sind mir aber eine paar Nummern zu teuer... Habt ihr mir einen Tipp, ob/wo es auch billiger geht?

Viele Grüße
Georg
 

Homer

ww-esche
Registriert
21. Februar 2006
Beiträge
515
Alter
40
Ort
Kreis Ludwigsburg
Hallo,

In Form und Funktion sind diese Kisten/Koffer von Tanos überragend.

Würde mal im Netz bei zb. Ebäääh nachschaun ,eventuell sind auch gute und günstige gebrauchte dabei.

Ich bin ein Fan von diesen Systainern und möchte sie nicht mehr missen.

MfG Homer
 

spline

ww-robinie
Registriert
11. Oktober 2008
Beiträge
737
Ort
München
Hallo,

ich hab mir letztes Jahr bei O.I ein paar kleine Blechkoffer gekauft, als diese im Angebot waren.
Die Dinger heissen - glaube ich - Maschinenkoffer. Habe so etwas DIN A4-Grösse.
Für kleiner Werkzeuge reichen die aus (Kleiner Winkelschleifer, Stichsäge, etc).
Damit nicht alles haltlos drin rumfliegt, kannst du dir eine dünne Holzplatte schneiden, die genau auf den Boden des Koffers passt. Dann kannst du da von hinten mit ein paar Spax ein paar Holzkeile an die richtige Position schrauben um z.B. die Form der Flex nachzubilden. Dann liegt die ganz gut aufgeräumt da drin.

Tanos == Systainertochter von Festool

Sind tolle Dinger, aber haben eben auch ihren Preis. Und die Einsätze brauchst Du trotzdem. Vor allem die Stapelbarkeit ist super gelöst.

Aber wenn's nur drum geht, dass nicht alles offen im Regal liegt, dann geht's auch billiger.

Grüsse

Jürgen
 

Mister G

ww-robinie
Registriert
12. Januar 2007
Beiträge
1.002
Wenn Dir einfache Stahlblechkoffer reichen: beim Bauhaus hab ich gerade welche entdeckt - in allen möglichen Größen und recht preiswert.

Im Bauhaus-Katalog auf der Seite 306.
 

Tischler-Kalle

ww-robinie
Registriert
28. Januar 2009
Beiträge
1.052
Alter
53
Ort
Saarland
Hi,

also ich finde die Bauhaus Blechkoffer den absoluten Schrott und Geldverschwendung. Die Universalkoffer haben keinen passenden "Einsatz" für die Werkzeuge. Wenn ich anfange Einteilungen selbst zu bauen, kann ich auch gleich einen vernünftigen Systainer kaufen.

Wenn man seine Maschinen und Werkzeuge ordentlich und professionell organisieren möchte, führt meiner Meinung nach kein Weg an den Tanos-Systainern vorbei.
Diese kosten zwar wirklich eine Stange Geld, man wird diese Dinger aber schnell zu schätzen lernen.

Und.

ES WAR IMMER SCHON ETWAS TEUERER WENN MAN AUF QUALITÄT WERT LEGEN WOLLTE.....
 

spline

ww-robinie
Registriert
11. Oktober 2008
Beiträge
737
Ort
München
Hi,

ES WAR IMMER SCHON ETWAS TEUERER WENN MAN AUF QUALITÄT WERT LEGEN WOLLTE.....

Es war schon immer etwas schwieriger, eine Frage erst zu verstehen bevor man eine Antwort darauf gibt.

Der Fragesteller hat extra gefragt, ob es eine billigere Lösung gibt, da ihm die Systainer "ein paar Nummern" zu teuer sind. Er will also deutlich weniger ausgeben.
Ob dann die billigere Lösung auch deinen (Tischler-Kalle) Qualitätsansprüchen gerecht wird, war nie Teil der Fragestellung.

Grüsse an's restliche Forum

Jürgen
 

Tischler-Kalle

ww-robinie
Registriert
28. Januar 2009
Beiträge
1.052
Alter
53
Ort
Saarland
Huhu,

@Spline:

Entschuldigung dass ich Dich meine Antwort nicht vor dem absenden habe korrektur lesen lassen :emoji_frowning2:

DER Fragesteller hat doch angegeben dass ihm die Systainer zu teuer sind. Was spricht denn dagegen, dass man ihm die vorzüge der Systainer möchte nahe bringen.
Vielleicht enscheidet er sich dann ja doch noch für einen Systainer.....

Aber wie gesagt, es gibt immer jene Menschen, die meinen einen konstruktiven, positiven Beitrag, auch wenn er nicht Teil der FRAGESTELLUNG ist, dumm von der Seite anzumachen.

Du kannst dem Fragesteller doch dann mitteilen, welche billigere Lösung es gibt.

Vielleicht kannst Du dann auch noch Carsten anscheissen, da er Sortimo empfiehlt. Kennst Du die Preise von Sortimo???

Aber weisst Du was.

Ich habe Dich trotz allem lieb......

Ganz nach Spline....

...auch von mir Grüße an das restliche Forum (außer an Spline) ;-D

Und ich bleibe dabei...dieser Beitrag ist PRO-Systainer und gegen den billigen Schrott.
 

spline

ww-robinie
Registriert
11. Oktober 2008
Beiträge
737
Ort
München
Hallo Tischler Kalle,

du brauchst deine Antworten nicht von mir korrektur lesen lassen.

Aber ich komm mir hier teilweise wirklich vor wie im Festool Firmenforum.

Wenn er ausdrücklich schreibt, dass ihm die Dinger zu teuer sind, meinst du wirklich, dass die durch das Anpreisen der Vorzüge einen Cent billiger werden?

Es gibt in diesem Forum Privatpersonen, die sowas nicht von der Steuer absetzen können und deshalb nicht bereit sind, 100 irgendwas Euro für nen Plastikkoffer auszugeben. Auch wenn die das meinetwegen wert sind.

Deshalb hat er nach Alternativen gefragt. Und ich werd Carsten nicht anscheissen, weil Sortimo eine Alternative sein kann - wobei die sicherlich nicht billiger sind. Da kenn ich aber die Preise nicht.

Nichts gegen konstruktive Beiträge: Aber wenn er der Fragestellung eben komplett zuwider läuft, dann ist er nicht konstruktiv sonder einfach am Thema vorbei.

Auch ich hab euch alle lieb und schliesse bei den Grüssen explizit Kalle mit ein (den ich durch den Gruss im Posting vorher auch nicht auschliessen wollte - auch wenn's vielleicht so geklungen hat).

Jürgen
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
24.319
Ort
Dortmund
Für einige Sachen find ich die billigen Blechkoffer brauchbar. Hab mich auch nie daran gestört, dass ich das Werkzeug nur da rein schmeiße ohne irgendeine Arretierung oder Schablone. Im Gegenteil, kann man schneller da reinpfeffern... (bin manchmal ungeduldig)
 

bello

ww-robinie
Registriert
21. Mai 2008
Beiträge
8.825
Alter
66
Ort
Koblenz
Hallo,

ich finde, dass Kalle schon eine vernünftige Aussage getroffen hat. Wir haben im Laufe der Zeit auch immer mehr auf praktische Systainer umgestellt und uns oftmals aus Sonderaktionen von Tanos oder Festool-Händlern bedient. Beim Kauf von mehreren Systainern kannst Du wirklich einiges sparen. Rollcontainer haben wir uns für die Systainer selbst gebaut, so daß sie jederzeit einfach auf Baustellen aus dem Transporter zu verbringen sind.

Gruß und einen schönen Sonntag abend
 

schorsch

ww-robinie
Registriert
25. August 2003
Beiträge
1.550
Hallo,
ich glaube mittlerweile, dass ich der einzige bin der keine Systainer hat. Ich habe mir Holzkisten in den Systainerabmessungen aus 9mm Multiplexplatten mit 4 mm Boden gebaut. Mittlerweile werden es fast 100 Kisten unterschiedlicher Höhen sein. Diese haben sich auch im Baustelleneinsatz bewährt.
Die Kosten belaufen sich auf ca. 5€ Material und 15min Bauzeit.
Jeweils 2 von den Kisten sind in der Werkstatt in einem Schubkasten untergebracht. Der Schubkasten kann in einem beidseitig offenen Schrank durchgeschoben werden.
Aufgrund des fehlenden Deckel können die Werkzeuge leicht entnommen werden.
Ein Nachteil ist, dass die Kisten in der Höhe nicht miteinander gekoppelt werden können.
Gruß Georg
 

Mister G

ww-robinie
Registriert
12. Januar 2007
Beiträge
1.002
Nein, Du bist nicht der einzige. Ich habe meine Werkzeuge zum Teil auch in selbgebauten Kisten, zum Teil in solchen "Schrottkoffern" untergebracht (die ich zum Teil mit passenden Einsätzen fix und fertig für gängiges Standardwerkzeug erwerben konnte). Das ganze ist zwar nicht systematisiert und wenn ich mein gesamtes Werkzeug wegschmeißen und mir auf einen Schlag alles neu kaufen müsste, würde ich auch darüber nachdenken alles direkt in Systainern zu erwerben. Da ich aber nicht Krösus bin verwende ich weiterhin das langbewährte Sammelsurium und lebe ganz gut damit.

Als Einzelstücke sind die Systainer im übrigen auch nicht besser zu gebrauchen als Selbstbaulösungen. Dann ist nämlich der Systemvorteil futsch und es sind ganz normale - sehr sehr teure - Plastikkisten. Erst in der Masse spielen sie ihren Vorteil aus. Dann muss man aber schon für eine mittlere Werkzeugausstattung einen Fünfhunderter locker machen.

Imho hat Kalle inhaltlich ja recht (insbesondere für den Tischler, der sein Werkzeug täglich zur Baustelle karrt) - spline aber ebenso (z.B. für den Schreibtischtäter, der gelegentlich auch handwerklich tätig ist - vergl. auch checkalots Profil). Ganz davon abgesehen gibt es wohl verschiedene Sichtweisen, die jede ihre Daseinsberechtigungen haben. Aber es ist schon ein bisschen lustig zu sehen, wie sich an einem schnöden 5 Euro-Blechkoffer die Gemüter erhitzen können... :emoji_slight_smile:
 

checkalot

ww-robinie
Registriert
1. Juni 2009
Beiträge
979
Ort
Süddeutschland
Hallo an alle!

Ich wollte nicht, dass ihr euch wegen meiner Frage in die Haare bekommt :eek:

In der Tat glaube ich euch gerne, dass natürlich die beste Lösung einekomplette "Versystainerung" von genau einem Hersteller (egal ob Festool/Tanos oder ein anderer Anbieter) ist. Und es ist völlig ok, jemanden mit guten Argumenten von einem geplanten "Billigtrip" abbringen zu wollen, der dann evtl. hinterher teurer kommt, weil man am Ende doch 2x kauft.

Allerdings kommt das Werkzeug bei mir tatsächlich nur gelegentlich zum Einsatz und daher war ich schon auf der Suche nach billigeren Alternativen, um die älteren Elektrogeräte irgendwie sauberer unterzubringen als einfach so ins Regal zu stellen. Da würde aber der Preis eines "vernünftigen" Systainers den Zeitwert des Inhalts deutlich übersteigen. Und mir fiel schon auf, dass das Zeugs auch gebraucht wirklich sehr stolze Preise hat, die mich auch von einem Gebrauchtkauf abhalten...

Herzliche Grüße
Georg

P.S.: neu gekaufte Geräte kommen aber wirklich nur noch im Koffer ins Haus, das habe ich inzwischen gelernt! :emoji_slight_smile:
 

dookie84

ww-fichte
Registriert
5. Juni 2009
Beiträge
21
Hallo,

die Baumarkt-Blechkoffer kann man sehr gut mit Schaumstoff auspolstern. Ich habe mir auch mal so einen Blechkoffer im Baumarkt geholt und dann bei eBay eine sogenannte Akustik Schaumstoffmatte gekauft - einfach zurecht scheiden und den Koffer damit auspolstern - so wird kein Werkzeug mehr im Koffer hin und her fliegen. Kannst ja mal Schaumstoff bei eBay als Suchbegriff eingeben und ggf. noch in die Kategorie Studioequipment klicken - da findet man viele günstige Angebote. Da sollte dann auf jeden Fall eine kostengünstige und zufriedenstellende Alternative rausspringen. :emoji_wink:

ciao,
Martin
 

jobu

ww-nussbaum
Registriert
24. Januar 2007
Beiträge
96
Zu Tanos:
Sicher eine sehr professionelle Lösung. Alles ist gut untergebracht - geschützt, auffindbar, transportabel..
Aber:
Zu Hause ist es oftmals viel praktischer, seine Werkzeuge griffbereit z.B. im Regal stehen zu haben. So ergibt sich ein enormer Platzbedarf - ein Regal mit den meist benutzten Werkzeugen u. ein zweites mit den leeren Verpackungen ( gilt natürlich auch für alle "nicht-Festo-spezifischen" ).
Weiterhin befindet sich die gerade benötigte Maschine in aller Regel gerade im untersten Systainer ( Murphy?). Wenn der dann noch gekoppelt ist.. Wer da nicht spezielle teure Regalsysteme hat, investiert viel Zeit.
Wenn ich nun nicht jeden Tag auf Baustellen zu tun hätte, würde ich nicht unbedingt auf Systainer umstellen.

Ich hab' mir fünf etwas stabilere Euro-Stapelboxen besorgt. Der Preis lag irgendwo bei 6,00 Euro pro Stück. Da passen dann jeweils auch mal drei Exzenterschleifer (verschiedene Körnungen) mit Zubehör, zwei Bandschleifer, eine große Bohrmaschine oder zwei Winkelschleifer hinein, ganz abgesehen von dem immer benötigten Kleinkram, den man ansonsten auch in Systainern immer suchen geht. Diese werden dann je nach Bedarf bestückt, sind auch stapelbar - zugegeben nicht so staubdicht, obwohl es auch Deckel gibt.
Brauch' ich sie nicht gerade, benutzt sie meine Frau für Lebensmitteleinkäufe u. sie nehmen keinen Platz in meinem Werkzeugkeller weg.
Ich werde sicherlich meine vorhandenen Systainer nicht entsorgen, aber ob ich mir unbedingt weitere zulegen würde??

Viele Grüße Jo,
der kein Profi ist und deshalb vielleicht etwas andere Anforderungen an ein Transportsystem hat
 

Mister G

ww-robinie
Registriert
12. Januar 2007
Beiträge
1.002
Weiterhin befindet sich die gerade benötigte Maschine in aller Regel gerade im untersten Systainer ( Murphy?). Wenn der dann noch gekoppelt ist.. Wer da nicht spezielle teure Regalsysteme hat, investiert viel Zeit.

Man kann die Koffer (Systainer, Blechkoffer und auch selbstgebaute) ganz gut in einem entsprechend breiten Regal unterbringen.

Sofern die Koffer wenigstens annähernd die gleiche Breite haben kann man statt der Böden sogar einfach Leisten an die Seiten schrauben, auf die die einzelnen Koffer geschoben werden. Das ist billig und schnell zu bauen und man kommt jederzeit an jeden Koffer heran.

Vollauszüge für jeden einzelnen Koffer (wie von Tanos erhältlich) sind natürlich komfortabler.
 

jobu

ww-nussbaum
Registriert
24. Januar 2007
Beiträge
96
..sag' ich ja, immenser Aufwand und - für mich - fragwürdiger, zumindest diskutabler Nutzen; deshalb Griffbereitschaft auf dem Regal und je nach Bedarf bestückbares Transportsystem, das ansonsten kaum Platz wegnimmt.
Letztendlich ist es Geschmacksfrage, ob man die Dinger wirklich braucht.
Ich würd' sie nicht extra kaufen. Wenn allerdings beim Maschinenkauf die Wahl zwischen Systainer oder einem anderen spezifischen Kunststoff"Werkzeugkoffer" ansteht, in dem oftmals das 4m-Anschlusskabel schon hinter der Maschine abgeknickt ist, würd' ich wahrscheinlich auch zum Systainer greifen.
 

wicoba

ww-robinie
Registriert
25. Mai 2008
Beiträge
745
Ort
Baden-Württemberg
Hallo zusammen,

"leider" bin ich auch einer, der mutig zu Systainern steht. Mit etwas Geduld bekommt man hier und da auch günstigere Systainer, z.B. bei Ibä.. etc.
Der Vorteil der Verkopplung find ich immens hilfreich.
Ich hab mir lange überlegt, wie ich (in meiner Hobbywerkstatt) z.B. die gängigen Schrauben unterbringe... ihr könnts ahnen, ich bin "wieder" beim Systainer gelandet. Und ehrlich gesagt könnte man günstigere und besser eingeteilte Schubkästen bauen.
Ich hab mir einen (rollbaren) Schrank gebaut mit Schubkästen drin. Schubkasten heißt Boden, Systemseiten in Metall (Metabox?!) mit einem Boden aus besch. Span und vorne einen Winkel aus Alu, der etwas über den Boden steht. Da stehen bei mir die Systainer drin, die ich in meiner Werkstatt brauche einschl. der gängigen Schraubensortimente. So kann ich die Schubkästen raus ziehen und die Systainer öffnen und Maschinen etc. entnehmen. Und die Kisten sind einfach zu entnehmen oder zurück zu schieben.
Gruß, Wilfried
 

HendrikW124

ww-eiche
Registriert
1. Februar 2010
Beiträge
353
Ort
Land der niederen Sachsen
Mahlzeit. Also ich hab mich geärgert, dass der kl. Schrauber von Metabo (Powermaxx) ja nur im Koffer erhältlich ist. Nach der 2.Woche unterwegs auf Montage ging mir der zusätzlich Koffer derart auf den Zeiger, das ich mir nen 3er Systainer geschnappt habe, und daraus mit 2 Tiefziehteilen plus als 3.Etage auf Plexi ein Fach für Schrauber plus Zubehör einen Schraubersystainer gebaut habe. Wenn ich das bei meinen Kollegen so sehe, teilweise mit Ledertasche plus 3 oder 4 unterschiedliche Koffer, ne, das wär nix für mich. Systainer+Rollbrett+ Staubsauger, und auf Montage kann nix schief gehen.

Hendrik
 

Festool24

ww-ulme
Registriert
25. August 2005
Beiträge
173
Ort
Moers
Hendrotec

Na ich sehe mich schon einen Systainer in größe 4 bestellen. Werde mir auch einen Hendrotec :rolleyes: Systainer für meinen CDD 12 zusammenstellen.

Ich denke das herausnehmen der zwischenböden ist noch ein Tick schnelller als das auseinanderklipsen der einzelnen Boxen ....
:emoji_wink:
 

Georg L.

ww-robinie
Registriert
5. März 2004
Beiträge
4.236
Ort
Bei Heidelberg
Ich denke das herausnehmen der zwischenböden ist noch ein Tick schnelller als das auseinanderklipsen der einzelnen Boxen
Das stimmt zwar, aber bei den Einsätzen besteht immer die Gefahr, daß die dann irgendwo auf dem Boden rumliegen und jemand darüber latscht. Außerdem mache ich nach Entnahme des Werkzeugs den Deckel immer zu und die Systainer bleiben innen sauber. So ein herausgenommener Einsatz dreckt halt schnell zu.
 
Oben Unten