Kleiderschrank Korpus

Konrad4

ww-kastanie
Registriert
23. April 2021
Beiträge
34
Ort
Stuttgart
Hallo Forum!

Wir nutzen die Zeit zwischen den Jahren um einen Kleiderschrank zu planen. Unsere Küche haben wir selbst zusammengebaut und sind dabei so vorgegangen: Korpusse Ikea Metod, Schubladen auf Maß Vollholz Eiche vom Schreiner mit Blum Movento und Servodrive, lackierte Fronten wieder von Ikea. So war die Küche bezahlbar und schnell verfügbar, wir haben aber trotzdem sehr wertige Schubladen.

Nun wollten wir für den Kleiderschrank das gleiche Prinzip nutzen mit Ikea Pax: Günstige und einfach verfügbare Korpusse und Türen, hochwertiges Innenleben inkl vieler Vollholz Schubladen.

Ikea Pax ist wohl aber leider nicht mal Pressspan, sondern hohl mit Pappwaben und Einleimern. Beliebig Schubladen einbauen funktioniert hier vermutlich nicht — wir haben Bedenken, ob das stabil genug wird um die schweren Holzschubladen zu tragen.

Habt ihr vielleicht Lösungsvorschläge? Gibt es Hersteller von Korpussen in ordentlicher Qualität und mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, die wir fürs Schrank basteln nutzen können?

Mit weihnachtlichen Grüßen :emoji_slight_smile:
Konrad
 

Hoosier

ww-robinie
Registriert
19. November 2020
Beiträge
721
Ort
München
Bau den Korpus doch auch selber bzw. Lass es machen... Meine Pax sind allerdings noch massiv, es gibt wohl eine neue Version....
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
7.412
Ort
heidelberg
Moin

Gibt es Hersteller von Korpussen in ordentlicher Qualität und mit gutem Preis-Leistungsverhältnis, die wir fürs Schrank basteln nutzen können?

Ein Schrank wird nicht gebastelt , der wird gebaut :emoji_wink:
Ansonsten stimme ich Hoosier zu , geht einfach zum Schreiner , so teuer wird das auch nicht .

Der schneidet die kompletten Korpusteile zu und fährt die Kanten auf und du baust das Innenleben .
Der kann auch die Lochreihe bohren und kann dir auch Schrankverbinder setzen , wenn man will .

Kann man aber auch selbst machen .

Wir machen das in unserer Schreinerei auch öfters , der Kunde bestimmt , wie viel " gemacht " werden soll .
Selbstaufbau übernimmt immer der Kunde , ebenso wird der Schrank / EBS von ihm ausgemessen .

Die Kosten bestimmt der Kunde dadurch selbst , je nachdem wie viel Eigenarbeit er erledigt .
Alles in allem kostet so ein EBS auch nicht viel mehr ,als wenn man fertige Schränke kauft .

Allerdings hat man dann bei einem EBS einen Schrank , der z. B. genau in die entsprechende Nische passt .
Mit genau so einem Innenleben , wie man es haben will .
Und einer umlaufenden Verblendung .

Gruß

PS : sollte jetzt keine Eigenwerbung sein , wir haben momentan gar keine Zeit , noch Aufträge anzunehmen :emoji_relaxed:
 

hobel911

ww-ahorn
Registriert
7. Mai 2004
Beiträge
123
Ort
kärnten
Guten Morgen,
kann predatorklein nur Recht geben.
Ganz nebenbei…
beachte mal den Müllberg bei Pax und Co.

Schöne Grüße aus Kärnten
Dieter
 

dsdommi

ww-robinie
Registriert
19. Mai 2021
Beiträge
2.965
Ort
Maintal
Moin.
So als Idee noch. Du könntest auch innen, da wo die Schubladen rein sollen die Seitenwände aufdoppeln und die Schienen einlassen.
 

Konrad4

ww-kastanie
Registriert
23. April 2021
Beiträge
34
Ort
Stuttgart
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten!

Ein Schrank wird nicht gebastelt , der wird gebaut :emoji_wink:
Da hast Du natürlich recht, das „basteln“ sollte vielleicht andeuten, dass wir ambitionierte Hobbyhandwerker sind aber professionelle Schreiner natürlich in einer anderen Liga bauen :emoji_slight_smile:

Machen wir das Ganze mal konkreter, wir benötigen für den Kleiderschrank folgende Korpusse:
100cm breit, 236cm hoch => je 90€ bei Ikea. Davon 3, einen kürzen wir in der Höhe für eine Kommode auf ca 80cm.
50cm breit, 236cm hoch => 70€ bei Ikea davon 2.

Korpusse Ikea gesamt 410€. Sagen wir mal 50% teurer wäre ok. Ist es realistisch das vom Schreiner zu bekommen?

Selbst bauen ist noch eine Option, nach vielen anderen Renovierungsarbeiten scheuen wir aber noch den Aufwand.

Moin.
So als Idee noch. Du könntest auch innen, da wo die Schubladen rein sollen die Seitenwände aufdoppeln und die Schienen einlassen.
Gute Idee! Nachteil: wir verlieren dadurch etwas Platz, laut meiner Freundin zählt im Kleiderschrank jeder Zentimeter :emoji_slight_smile:
 

Martin45

ww-robinie
Registriert
10. März 2013
Beiträge
4.221
Das sind schon 17m² Spanplatte + Rückwände+Verbinder. Und das für gut 600Euro fertig vom Schreiner? Also Arbeit + Maschinen für vielleicht grob 300Euro? Ich möchte es nicht glauben, aber bin jetzt mal neugierig, was die Fachleute dazu so sagen.


Gute Idee! Nachteil: wir verlieren dadurch etwas Platz, laut meiner Freundin zählt im Kleiderschrank jeder Zentimeter :emoji_slight_smile:
Wären ca. 11,5m² für die Aufdoppelung. Das kostet auch Geld. Das Geld solltest du dem Schreiner schon dann noch zugestehen.


Alternativ: irgendeinen gebrauchten Massiv- oder Spanschrank und das dann mit Schubladen und/oder Fronten versehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PurplePony

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2007
Beiträge
2.717
Ort
NRW
Hallo Konrad.
Bei Pax ist der Korpus je nach Größe aus Wabenplatte. Das hat unter anderem etwas mit dem Gewicht zu tun.

Wenn du das Innenleben sowieso von jemand anderem nach Wunsch machen lassen möchtest, dann könntest du deine Korpusse auch aus dem Pax System machen.
 

654321

ww-ulme
Registriert
1. März 2011
Beiträge
182
Ort
daheim
Hallo,

ich würde mal bei 1-2 Schreinern nachfragen, ob die z.B. mit Speedmaster oder einem anderen Serienfertiger zusammenarbeiten. Ist auch nicht allzu teuer und man kann sich individuell ausstatten.
Klar, der Ikeapreis ist schon extrem niedrig -an den kommt man wahrscheinlich nicht ran. Aber vielleicht liegt das ja in eurem Budget?
Die Massivholz Maßschubladen kann -in meinen Augen- kein Schreiner zu dem Preis fertigen... Wobei meine Preisinfos sind schon etwas älter sind.
 

PurplePony

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2007
Beiträge
2.717
Ort
NRW
Ich gehe mal von Mittelwerten eines Mittelständlers aus und berechne gleiche Stundensätze für die jeweiligen Kostenarten. Das ist zwar so nicht ganz richtig, als Beispiel aber einfacher nachzuvollziehen und für einen Richtwert ausreichend.
In die Berechnung fließt ein, dass viele Innenausbauer bei privaten Kleinaufträgen eher abwinken als vor Freude die Hände in die Höhe reißen.

4 h PL Besprechung, Abrechnung, Overhead
4 h Technik, Zeichnen, Anlegen, ERP
2 h AV, Zeichnungen aufbereiten, Stückliste, Beschläge bestellen
5 h Vorlauf Plattenaufteilsäge und Kante anfahren
3 h CNC Beschlagbohrungen, Nuten/Falz
4 h Oberfläche Fronten, Schleifen
3 h Bank, verpacken

In Summe 25 h.
Bei einem Stundenverrechnungssatz im Mittel 65,- sind das 1.625,-
Die qm Menge von dem Kollegen übernehme ich und rechne die Rückwand im Überschlag dazu 22 qm x 8,- für KS weiß 176, -
Beschläge, Schrauben, Kanten, Lack ca. 80,-

Summe 1.881,- + 30% Deckung sind 2.445,-
+19% sind das 2.910,- brutto ohne Schubladen, Transport, Montage.
"Besser" als von Ikea sind die dann nur im Kopf.

Ein Freund aus der Meisterschule hat hier nochmal beispielhaft ein paar Preise inkl. Montage die darauf beruhen, dass er das selbst zukauft.:

https://www.tischlerei-feinschliff.de/einbauschränke/
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
18.675
Alter
50
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

Speedmaster fertigt auch in D, andere wäre extranet24, horatec, gibt aber auch etliche gut ausgestattete Schreiner die das anbieten, lief z.B, mal unter Schreiner für Schreiner. Auch etliche Plattenhändler bieten Zuschnitt, bekanten und CNC Bearbeitung an. Halt für gewerblich und ohne große Beratung. Also da wird geliefert was bestellt und abgerechnet wird in ganzen Platten. Dafür wird der Korpus nicht teurer wenn er 246cm hoch wird 60 cm tief und die Höhe von 800 mm musst du auch nicht selbst nachschneiden. Rückwand keine 3 mm HDF sondern 8 mm Spanplatte.
Und nein für 600 € wird das ein Schreiner nicht liefern können.
 

Konrad4

ww-kastanie
Registriert
23. April 2021
Beiträge
34
Ort
Stuttgart
Hallo,

ich würde mal bei 1-2 Schreinern nachfragen, ob die z.B. mit Speedmaster oder einem anderen Serienfertiger zusammenarbeiten. Ist auch nicht allzu teuer und man kann sich individuell ausstatten.
Klar, der Ikeapreis ist schon extrem niedrig -an den kommt man wahrscheinlich nicht ran. Aber vielleicht liegt das ja in eurem Budget?
Speedmaster schaut super aus! Schade, dass die nicht direkt an Endkunden liefern. Auch +100% im Vergleich zu Ikea wäre vermutlich ok. Mal schauen ob wir da irgendwie rankommen.

Die Vollholzschubladen sind kein Problem: kaufen wir wie für die Küche von bfb, da waren wir extrem zufrieden. Tolle Qualität zum fairen Preis, sehr freundlicher Kontakt, auch keine extremen Lieferzeiten.

Hallo @654321 ,
hast du noch mehr so Serienfertigeradressen, wie du es nennst?
Vielleicht auch aus DE?
Genau daran hätte ich auch Interesse!
Summe 1.881,- + 30% Deckung sind 2.445,-
+19% sind das 2.910,- brutto ohne Schubladen, Transport, Montage.
"Besser" als von Ikea sind die dann nur im Kopf.
Vielen Dank für die detaillierte Rechnung! Ich verstehe dass so ein Schrank 2900€ kostet, die 2500€ mehr im Vergleich zu Ikea sind für mich als Kunde aber hart. Das ist es mir nicht wert.
 

Konrad4

ww-kastanie
Registriert
23. April 2021
Beiträge
34
Ort
Stuttgart
Hallo

Speedmaster fertigt auch in D, andere wäre extranet24, horatec, gibt aber auch etliche gut ausgestattete Schreiner die das anbieten, lief z.B, mal unter Schreiner für Schreiner. Auch etliche Plattenhändler bieten Zuschnitt, bekanten und CNC Bearbeitung an. Halt für gewerblich und ohne große Beratung. Also da wird geliefert was bestellt und abgerechnet wird in ganzen Platten. Dafür wird der Korpus nicht teurer wenn er 246cm hoch wird 60 cm tief und die Höhe von 800 mm musst du auch nicht selbst nachschneiden. Rückwand keine 3 mm HDF sondern 8 mm Spanplatte.
Und nein für 600 € wird das ein Schreiner nicht liefern können.
Vielen Dank, Carsten! Habe ich es richtig verstanden: auch ein Schreiner über z.B. Speedmaster würde nicht bei 600€ liegen? Mir geht es nur um die grobe Richtung, unter 1000€ oder doch in Richtung der 3000€ wie in der Rechnung von PurplePony?
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
18.675
Alter
50
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

nee 2900 €sind übertrieben. Mit liegender Plattensäge guter KAM und CNC sind die Korpusse in 90 min fertig zugeschnitten bekantet und über die CNC. Das Problem ist das man als Schreiner das Material nicht mal zu dem Preis bekommt den IKEA für das fertige Möbel aufruft.
Die Stückliste hacke ich direkt an der Plattensäge in die Optimierung. Zeichnung und große AV braucht es für die 5 Kisten nicht. Dauert 5 min. Zuschnitt inkl Material aus dem Lager holen 30 min (Standard weiß Perl 19 mm) , Kante 20 min, CNC 30 min. Variables Standardprogramm mit Confirmatbohrung, Lochreihe über die ganze Länge und Rückwandnut.
 
Zuletzt bearbeitet:

joh.t.

ww-robinie
Registriert
14. November 2005
Beiträge
6.959
Ort
bei den Zwergen
wie wärs damit
https://www.deinschrank.de/
Sehe die eher negativ, weil sie eine ordentliche Beratung kaputt machen und suggerieren, dass Schrank bauen jeder kann...
Und hinterher kommt das Geheule.

keine Erfahrung damit, wenn du bei mir in der Nähe wärst könnten wir ins Geschäft kommen, bist zu weit weg.
 

654321

ww-ulme
Registriert
1. März 2011
Beiträge
182
Ort
daheim
Sorry, ist OT:

ICH persönlich versuche ja IKEA inzwischen zu vermeiden. Finde einfach Firmen, die ihre Steuern voll in D zahlen sympatischer und fürs Gemeinwohl (Kindergeld, Strassenbau und anderes) besser.

Dafür zahle ich dann auch den erhöhten Preis, da ich so einen Mehrwert sehe. Das kann sich -leider- aber auch nicht jeder leisten....
 

PurplePony

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2007
Beiträge
2.717
Ort
NRW
Sorry, ist OT:

ICH persönlich versuche ja IKEA inzwischen zu vermeiden. Finde einfach Firmen, die ihre Steuern voll in D zahlen sympatischer und fürs Gemeinwohl (Kindergeld, Strassenbau und anderes) besser.

Dafür zahle ich dann auch den erhöhten Preis, da ich so einen Mehrwert sehe. Das kann sich -leider- aber auch nicht jeder leisten....
ICH persönlich kann auch nicht verstehen, wie der arme Pöbel so leben kann.
Deshalb fahre ich am liebsten mit meinem Porsche durch die Vorstadt, rufe dabei "Eure Armut kotzt mich an" und bewerfe den Pöbel mit 2 Euro Münzrollen.
Ich liebe den Ausdruck zwischen Schmerz und Freude im Gesicht dieser "Menschen".
 

Martin45

ww-robinie
Registriert
10. März 2013
Beiträge
4.221
Pony, genau von diesen Menschen, die noch den Mehrwert von der Schreinerarbeit gegenüber Ikea sehen und sich leisten wollen, können, dafür sparen, was auch immer lebt doch der lokale Schreinerbetrieb um die Ecke.

Ich finde da deinen Porsche absolut fehl am Platz!
 

Konrad4

ww-kastanie
Registriert
23. April 2021
Beiträge
34
Ort
Stuttgart
Bevor das hier in Richtung Grundsatzdiskussion läuft, der Versuch zurück zur Technik :emoji_slight_smile: :

Bleiben wir mal bei Korpussen aus Wabenstruktur mit Einleimern (z.B. von Ikea, würde mich nicht wundern wenn andere Hersteller nachziehen). Die dafür vorgesehenen 100cm Schubladen haben eine maximale Belastung von 20kg. Könnte ich darin schwere Holzschubladen verbauen und die dafür nur mit 15kg belasten? Das erscheint mir für Kleidung vollkommen ausreichend.
 

PurplePony

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2007
Beiträge
2.717
Ort
NRW
Pony, genau von diesen Menschen, die noch den Mehrwert von der Schreinerarbeit gegenüber Ikea sehen und sich leisten wollen, können, dafür sparen, was auch immer lebt doch der lokale Schreinerbetrieb um die Ecke.

Ich finde da deinen Porsche absolut fehl am Platz!
Der Vergleich zwischen IKEA und dem lokalen Schreiner hinkt von Anfang an.
Als ob irgendein Schreiner sich sagen würde:
Mensch, ohne IKEA ginge es mir viel besser.

Die Ausführungen sind zwar, gerade für mich als Schreiner, balsam, aber genauso fehlgeleitet wie einer alleinziehenden Mutter auf die Schulter zu klopfen und zu sagen: deine Kinder könnten schon mehr Bio essen.

Gute Ratschläge muss man sich leisten können. Und sind auch immer nur aus der besseren Position heraus auszusprechen.
Die Kunst liegt darin die andere Situation zu betrachten.

Welche junge Familie geht denn nachdem sie für 750.000,- in den "Suburbs" ein Haus gebaut hat noch hin und kann sich Möbel nach Maß fürs Kinderzimmer leisten?
Findet nicht statt.

Sorry für die Dramatik.
 
Zuletzt bearbeitet:

PurplePony

ww-robinie
Registriert
29. Juli 2007
Beiträge
2.717
Ort
NRW
Bevor das hier in Richtung Grundsatzdiskussion läuft, der Versuch zurück zur Technik :emoji_slight_smile: :

Bleiben wir mal bei Korpussen aus Wabenstruktur mit Einleimern (z.B. von Ikea, würde mich nicht wundern wenn andere Hersteller nachziehen). Die dafür vorgesehenen 100cm Schubladen haben eine maximale Belastung von 20kg. Könnte ich darin schwere Holzschubladen verbauen und die dafür nur mit 15kg belasten? Das erscheint mir für Kleidung vollkommen ausreichend.
Spricht was gegen 2x 50 cm Korpusse statt 1x 100 cm?
Dann bist du save.
 

Konrad4

ww-kastanie
Registriert
23. April 2021
Beiträge
34
Ort
Stuttgart
2x50cm ist definitiv eine Option. Nachteil: teurer und man verliert Platz. Vorteil: kleine Schubladen sind oft geschickter.

Sind die 50er Pax noch Pressspan? Oder meinst Du das Gewicht der Schubladen mit Inhalt ist dann unproblematischer?
 
Oben Unten