Kein Pendelhub? Stichsäge Makita 4153FCTJ

mar-ko

ww-pappel
Mitglied seit
17 April 2020
Beiträge
7
Ort
Braunschweig
Guten Tag zusammen,

ich habe mir heute eine Pendelhub-Stichsäge gekauft (Makita 4153FCTJ). Ich bin nun etwas verwirrt: wenn ich den Pendelhub mit dem seitlichen Schalter zuschalte, sehe ich beim Sägen (bisher nur »trocken« in der Luft) keine entsprechende Pendelhub-Bewegung!?

Das Pendelhub-Rad, das das Sägeblatt vorandrücken sollte, bewegt sich nicht, egal, ob ein Sägeblatt montiert ist oder nicht. Ist der Pendelhub evtl. nur unter Belastung aktiv, also wenn ich wirklich etwas säge – oder ist mein Exemplar evtl. defekt?

Viele Grüße Marko
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Das Pendelhub-Rad
wenn du die Führungsrolle unten meinst, die hat auch nichts mit dem Pendelhub zu tun.
Das geschieht im inneren der Maschine...
Die Rolle bewegt sich nicht vor und zurück.
Ich schau mir das morgen mal bei meiner Makita an ob ich das sehe...
bei meiner alten Bosch konnte ich es glaube ich erkennen.

Bis dann

(die Beleuchtung ist für mich eine Katastrophe durch irgendeinen Stroposkopeffekt oder was weiss ich,
kann ich nicht mehr zielgenau den Riss treffen beim ansetzen.

Bin leider nach 35 Jahren der blauen Bosch (einige davon) untreu geworden...
warum weiß ich eigentlich auch nicht mehr... glaub es war ein Angebot bei Makita.

Bei Stichsägen kommt nach der Erfahrung nur wieder Bosch blau in Frage.
(Festo ist mir zu teuer, zumindest bei Stichsäge...)
 

mar-ko

ww-pappel
Mitglied seit
17 April 2020
Beiträge
7
Ort
Braunschweig
wenn du die Führungsrolle unten meinst, die hat auch nichts mit dem Pendelhub zu tun.
Das geschieht im inneren der Maschine...
Die Rolle bewegt sich nicht vor und zurück.
Martin, vielen Dank!

Da habe ich dies animierte Wikipedia-Bild wohl missverstanden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Stichsäge#/media/Datei:Wnętrze_pracującej_wyrzynarki.gif

Ich dachte, die Führungsrolle wäre aktiv - dann darf ich also "nur" auf das Sägeblatt achten (auch wenn ich da keine Bewegung gesehen habe, aber ich schau dann nochmal...).

Nochmal: danke!
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
wenn du die Führungsrolle unten meinst, die hat auch nichts mit dem Pendelhub zu tun.
ups!!!
ich habe mich getäuscht.
Du hast Recht, habe mir meine alte grüne nochmal zu Gemüte geführt...
weil ich mir nicht mehr sicher war...

die eine Nocke drückt auf die Platte der Führungsrolle...
Das Hubgestänge muss natürlich beweglich aufgehängt sein...

stichsaege.jpg

SORRY!

schau mir das aber trotzdem morgen nochmal an!
 

mar-ko

ww-pappel
Mitglied seit
17 April 2020
Beiträge
7
Ort
Braunschweig
die eine Nocke drückt auf die Platte der Führungsrolle...
Das Hubgestänge muss natürlich beweglich aufgehängt sein...
[...]
schau mir das aber trotzdem morgen nochmal an!
Danke! Ich habe eben gerade nochmal probiert: da pendelt gar nichts, weder die Rolle noch das Sägeblatt. Wenn du morgen also kurz schauen könntest, wäre das super - richtig sägen kann zum Testen kann ich erst nächste Woche ...
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Wenn du morgen also kurz schauen könntest,
tatsächlich, ohne Last bewegt sich da gar nichts.
Habe da auch mit Fingerkontakt an der Rollenaufhängung im laufenden Betrieb* nichts feststellen können.
Meine alte Bosch vorgekramt... das gleiche.

* ohne Holzkontakt im Leerlauf

Dann Testbrett eingespant und bei langsamster Drehzahl von der Seite geschaut...
und ja, bei Last setzt über die Andruckrolle die Pendelbewegung ein.

Die Unterschiede der einzelnen Stufen lassen sich gut erkennen, wobei ich meine, dass 3 Stufen genügt hätten.

Die Hubstange hat übrigens, sowohl bei Stellung 0 als auch bei 4, im Stillstand (Stecker gezogen) das gleiche
Spiel nach vorne ( >10mm). Die Kraft die nötig ist, um die Hubstange im ausgeschalteten Zustand nach vorne
auszulenken, ist unabhängig der Stufe (0-4) immer gleich.

stichsaege.jpg
die Pfeile hat es falsch abgespeichert, sie sollten zeigen, dass ich nur kurz ins Brett
eintauchen mußte um eindeutig die Pendelbewegung zu sehen.

also alles gut soweit.
War mir vorher auch nicht klar gewesen.
Dank dir bin ich jetzt auch wieder ein Stück schlauer :emoji_relaxed:
Habe auch erst nach 10 Jahren bei der grünen Bosch den Umschalter für die Absaugung/Gebläse entdeckt. :emoji_spy: :emoji_confounded:

Betriebsanleitungen sind manchmal doch nicht so verkehrt.... :emoji_relieved:
 
Zuletzt bearbeitet:

mar-ko

ww-pappel
Mitglied seit
17 April 2020
Beiträge
7
Ort
Braunschweig
Dankeschön, Martin, Justus und den anderen

– das beruhigt mich sehr. (Und gleich bin ich auch ein wenig neugierig, wie das technisch funktioniert. Aber erstmal nächste Woche damit arbeiten...)

Viele Grüße Marko
 

wasmachen

ww-robinie
Mitglied seit
6 Januar 2013
Beiträge
2.092
Ort
Tirol
Bei der 'legendären' 85er Bosch siehst des auch im Leerlauf; respektive, wenn die Maschine ausläuft:emoji_sunglasses:
 

magmog

ww-robinie
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
9.443
Ort
am Main, zwischen Hanau und Aschaffenburg
Guuden,

die Stößelführung wird von einer Feder nach vorne gedrückt,
die Stützrolle kann, je nach Vorschubsdruck und Einstellung,
bei unterer Stößelstellung nach hinten nachgeben und wird
bei der Aufwärtsbewegung nach vorne gedrückt.
 

Holzgolf

ww-eiche
Mitglied seit
27 September 2015
Beiträge
364
Ort
Nähe Rinteln a.d. Weser
Hatte meine 4153 zufällig gerade in der Hand. Optisch pendelt da ohne Last wirklich gar nichts. Kannst dich auf eine sehr laufruhige und vibrationsarme, sehr kräftige Maschine freuen. Größter Nachteil ist nach wie vor dass die normalen (dünneren) Sägeblätter nur einseitig an der Führungsrolle anliegen, was für eine schlechte seitliche Führung sorgt und das sägen in dickeren Materialien an einer Führungsschiene quasi unmöglich macht.
 

mar-ko

ww-pappel
Mitglied seit
17 April 2020
Beiträge
7
Ort
Braunschweig
So, heute konnte ich anfangen – wie schon von euch prophezeit ist alles in Ordnung, der Pendelhub kommt nur unter Last zum tragen und funktioniert tadellos. :emoji_thumbsup: Ich habe zwar keinen Vergleich zu anderen Stichsägen, bin aber bisher sehr zufrieden mit der Makita.
 
Oben Unten