Innovative Profis gesucht

NiFa

ww-pappel
Registriert
11. Februar 2009
Beiträge
3
Ort
Wien
Liebe Profis!

Ich bin im Bereich Innovation Management tätig. Schwerpunkt meines aktuellen Projektes ist die Entwicklung eines neuartigen Schubladensysteme im Küchenbereich.

In diesem Zusammenhang würde ich Sie / Dich auch um Expertenwissen bitten bzw. habe ich gehofft, mich mit Experten austauschen zu dürfen, die ständig mit Herausforderungen und Bedürfnissen konfrontiert sind und auch innovative Verbesserungsvorschläge haben.

Falls jemand Interesse haben sollte und sich einbringen will bzw. den Wunsch hat das endlich in der Küche das eine oder andere verbessert, anders gestaltet / modifiziert wird. Dann bitte ich dich um einen Beitrag!

Freue mich schon auf Eure Beiträge!

Nicolas
 

Norbert

ww-robinie
Registriert
19. September 2003
Beiträge
612
Ort
Markdorf
Na, dann laß erst mal raus, was Du Dir als innovativer Manager/Entwickler so vorstellst!

Die lieben Profis werden Dir dann schon ihre Meinung dazu schreiben.

Gruß

Norbert

P.S.: Falls Du aber mit dieser Anfrage andere nur "anzapfen" willst, weil Dir selbst nix einfällt wirst Du vermutlich wenig Erfolg damit haben, weil die hier vertretenen Praktiker ein feines Gespür für so etwas haben.
 

NiFa

ww-pappel
Registriert
11. Februar 2009
Beiträge
3
Ort
Wien
Hallo!

Du hast natürlich recht wenn es darum geht euch "anzuzapfen". Ein Teil des Projektes ist es sich mit Tischler / Designer und auch dem Kunden auszutauschen oder wie du schon sagst "anzuzapfen". Ich habe bereist mit einigen deiner Kollegen Kontakt aufgenommen, die zahlreiche Ideen haben (Beleuchtung, Ordnung, Tragkraft, Schliessgeschindigkeit, Beschläge ....). Die Idee ist es auch, bevor man ein Produkt entwickelt die Bedürfnisse von Kunden im Detail zu kennen! Du glaubst es kaum wieviele es gibt, die sich wünschen, dass die Produktion auf ihre Vorschläge eingeht.

Muss auch gestehen, dass es ein neuer Versuch ist, sich in einem Forum auszutauschen --> also Sorry falls nicht erwünscht!

LG
 

Eurippon

ww-robinie
Registriert
19. Mai 2004
Beiträge
1.835
Ort
Eppelborn
Als Entwickler wäre mir die Meinung der Endbenutzer am wichtigsten. Frag die kochenden Personen die in der Küche stehen, denn die kaufen das Produkt ja letztlich. Was nützt es dem Schreiner wenn er Verbesserungen vornimmt die Frau x oder Hernn y nicht jucken?
 

gleiter

ww-robinie
Registriert
5. November 2008
Beiträge
2.306
Ort
Österreich
Hallo Nicolas!

Ich habe doch schon einige Küchen gebaut, normalerweise ist dem Kunden das Aussehen wichtig, sehr sehr selten kommt der Wunsch nach einem gedämpften Einzug oder Anschlag. Und selbst der Vollauszug ist den Meisten unbekannt und neu.

Und ohne jetzt groß Werbung machen zu wollen, der ideale Auszug kommt m.E. von Hettich. Konkret der Quadro Vollauszug mit Selbsteinzug. Mit der einfachen Kupplung kann der Kunde die Lade ganz einfach selbst raus nehmen und auch wieder einsetzen, der Mechanismus ist so gut dass auch heillos überladene Laden einfahren, der Selbsteinzug bringt genau das Äuzerl um die Lade sicher zu schliessen. Und das über viele Jahre sehr zuverlässig.

Gerade mal bei "heillos überladen" wäre eine Verbesserung möglich um noch mehr Belastung auszuhalten.

In meiner Testküche hat es eine Lade, die bringt es mit Befüllung auf rund 60 kg. Beim kompletten Öffnen hängt die schon ein wenig runter, und einfach nur anstossen zum Schliessen geht auch nicht wirklich, diese Lade will bewußt geschlossen werden. Der Beschlag macht das seit nun gut 10 Jahren ohne Murren mit.

Neben dem Hettich hatte ich auch andere Produkte im Einsatz, auch selber mit hölzernen Auszügen experimentiert - der Knackpunkt ist immer die Tragfähigkeit verbunden mit Laufruhe und Zuverlässigkeit.

Und aus der Erfahrung: Wem auch immer ich eine Lade mit Vollauszug verbaut hatte, der wollte nichts anderes mehr und sogar recht oft ein Nachrüsten bereits vorhandener Möbel.

Gruß, André.

Nachtrag: Bin aber sehr gerne bereit Dein neues Produkt ausgiebig zu testen, ist sicher spannend.
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
7.358
Ort
heidelberg
Moin

Halte auch die Optik einer Küche für das absolute Hauptargument beim Kauf.

Die meisten Kunden sind gar nicht in der Lage zu unterscheiden,was Sinn macht oder nicht.

Im Augenblick geht imo da einiges in Richtung " pimp my kitchen " , gerade wenn man sich da mal die aktuellen " In " Küchen ankuckt.
Sehen klasse aus,allerdings traut man sich da kaum zu kochen,so nobel sind die Teile oft.

Gleiches gab es vor Jahren im Bad,da ging der Trend auch weg von der Funktionalität und mehr hin zur Optik.

Inzwischen hat man da aber gemerkt,daß ein Bad eben hauptsächlich dazu da ist aufs Klo zu gehen,sich zu duchen/baden und sich morgens zu waschen.
Und alles mit dem kleinstmöglichen Aufwand auch über viele Jahre sauber halten zu können.

Der Hettich Quadro ist sicherlich ein bezahlbares Topprodukt welches von der Funktionalität 99 % aller Leute zufriedenstellen dürfte.
Wie soll an sowas noch großartig verbessern :confused:

Bin auch mal gespannt was da für Ideen kommen :emoji_wink:


Gruß
 

vollholz

ww-robinie
Registriert
17. Februar 2005
Beiträge
770
Hallo,
die Zargen sind mittlerweile bei allen Herstellern sehr niedrig. Größere Höhen müssen grundsätzlic mit Relingstangen oder Zargen-Aufsätzen realisiert werden. Nun brauche ich keine 280mm hohe Zarge. Aber bis 200mm Höhe sollte das 1-teilig gehen.
Bei Hettich stört mich die lätschige Kunststoff-Befestigung der Front. Das ist bei Blum besser gelöst.
Bei beiden finde ich die Anbindung breitenvariabler Holzrückwände an die Zarge umständlich. Das sollte ohne zus. Verbinder machbar sein, auch mit Holzrückwand.
Alles in allem kann ich nicht klagen. Die Produkte sind gut, allerdings bevorzuge ich Blum Tandembox, zukünftig evtl. auch Intivo.
Gruß,
ens
 

gleiter

ww-robinie
Registriert
5. November 2008
Beiträge
2.306
Ort
Österreich
Hallo,
die Zargen sind mittlerweile bei allen Herstellern sehr niedrig. Größere Höhen müssen grundsätzlic mit Relingstangen oder Zargen-Aufsätzen realisiert werden. Nun brauche ich keine 280mm hohe Zarge. Aber bis 200mm Höhe sollte das 1-teilig gehen.
Bei Hettich stört mich die lätschige Kunststoff-Befestigung der Front. Das ist bei Blum besser gelöst.
Bei beiden finde ich die Anbindung breitenvariabler Holzrückwände an die Zarge umständlich. Das sollte ohne zus. Verbinder machbar sein, auch mit Holzrückwand.
Alles in allem kann ich nicht klagen. Die Produkte sind gut, allerdings bevorzuge ich Blum Tandembox, zukünftig evtl. auch Intivo.
Gruß,
ens

Diese fertig Zargen Dingens sind echt ein Witz, da bin ich bei Dir.

Hab' schon zu Viele sanieren dürfen einfach weil die Töpfe drinnen in Summe zu viel waren - auch wenn der Auszug locker mitgespielt hätte.

Ich baue meine Laden selber - einfache Nut / Feder Verbindungen sind schnell gemacht und halten alles aus, hatte da noch nie ein Prob. Wer's gerne mehr traditionell hat - wird eben gezinkt, per Hand, logo.

Und mit genug Vorlaufzeit in Planung und Realisierung lasse ich die Laden fertigen. In Buche, Fingerzinken, auf den mm genau. Front drauf, Auszug dran, fertig. Für meine nicht auf Massenfertigung ausgelegte Werkstatt der beste und günstigste Weg.

Gruß, André.
 

Ekahard

ww-buche
Registriert
25. Juni 2004
Beiträge
299
Ort
Cloppenburg
Ein einfaches Schubkastensystem welches TIP On ( automatisches öffnen ) und slide Line ( sanftes schließen ) in einem verbindet.
Wenn man sich das sch..... teuere System von Hettich ansieht ist das ungedingt verbesserungsfähig.

Wir haben immer mehr Kunden die gerne ohne Griffe an der Front auskommen wollen und trotzdem sanftes schließen haben wollen.

Gruß Jürgen
 

Rühl

ww-robinie
Registriert
28. September 2004
Beiträge
2.153
Ort
Hildesheim- Bockenem
Ein einfaches Schubkastensystem welches TIP On ( automatisches öffnen ) und slide Line ( sanftes schließen ) in einem verbindet.
Wenn man sich das sch..... teuere System von Hettich ansieht ist das ungedingt verbesserungsfähig.

Wir haben immer mehr Kunden die gerne ohne Griffe an der Front auskommen wollen und trotzdem sanftes schließen haben wollen.

Gruß Jürgen



Gib mal bei Adolf Wrth GmbH & Co.KG, Deutschland - Wrth - Der Montageprofi Artikelnummer F089072451 ein:emoji_wink:


Gruß Ulf
 

Ekahard

ww-buche
Registriert
25. Juni 2004
Beiträge
299
Ort
Cloppenburg
Hallo Ulf
Ich habe das System von Würth noch nicht verarbeitet, bist du dir sicher das es beide Funktionen hat?
So wie ich das in der Beschreibung sehe kann es nur Tip On. Kann ich mir anders auch nicht vorstellen, zumal Würth jetzt auch das teure System von Hettich im Programm hat.

Gruß Jürgen
 

glenwood25

ww-robinie
Registriert
14. September 2008
Beiträge
739
Ort
25 km südlich Ulm
Hallo,
habe das Tip-On System von Würth (Grass) gerade verbaut, funktioniert ganz gut. Schubkastenbreite 85 cm. Gute Verstellmöglichkeiten der Frontblende. Tip-On und Selbsteinzug schließen sich aus, würde nur mit dem (teuren) elektrischen System funktionieren. Hoffe, daß die Funktion in ein paar Jahren immer noch ordentlich läuft. Davor hab ich den meisten Bammel.
 

Ekahard

ww-buche
Registriert
25. Juni 2004
Beiträge
299
Ort
Cloppenburg
Hallo,
habe das Tip-On System von Würth (Grass) gerade verbaut, funktioniert ganz gut. Schubkastenbreite 85 cm. Gute Verstellmöglichkeiten der Frontblende. Tip-On und Selbsteinzug schließen sich aus, würde nur mit dem (teuren) elektrischen System funktionieren. Hoffe, daß die Funktion in ein paar Jahren immer noch ordentlich läuft. Davor hab ich den meisten Bammel.


Genau das dachte ich mir. Da können unsere Entwickler sich ja mal auslassen:emoji_slight_smile:

Den normalen Tip On haben wir schon mehrfach verarbeitet und der funktioniert einwandfrei. Halt nur ohne Selbsteinzug.

Gruß Jürgen
 

NiFa

ww-pappel
Registriert
11. Februar 2009
Beiträge
3
Ort
Wien
Danke für Eure Beiträge!

Kurz nochmals zu unserem Projekt: Wir begleiten also die Entwicklung eines neuartigen Schubladensystem, wo wir natürlich auch alle Trends die Küche im allgemeinen betreffen einfließen können und sollen!
Nach den ersten Marktumfragen, wollen wir uns nun mit den Profis wie Euch austauschen, deshalb schon jetzt vielen Dank für die ersten Beiträge .. ich schätze das sehr, weil ich bei einem anderen Projekt, versucht habe eine Forum zu nützen und das war nicht nur chaotisch sondern null Produktiv.

Jedoch bei dem aktuellen Produkt und dem Forum, war ich mir so gut wie sicher, dass der Infoaustausch durchaus funktionieren könnte --> DANKE!

Wer von Euch hätte grundsätzlich Lust, sich im Detail auszutauschen! Was aus meiner Sicht sehr schwierig ist via Mail! Dann kann ich auch alles über das Projekt/ unsere Unternehmen und unsere Methode erklären ... damit wirkt das ganze auch professioneller / was nicht so leicht über ein Forum ist.
Neben dem Forum sprechen wir normal kreative, begeisterungsfähige Köpfe die uns aus unserem Netzwerk empfohlen werden direkt an und tauschen uns via Telefon aus!

Also wer Interesse hat, den würde ich gerne direkt ansprechen - dauert ca. 15 Minuten und manchmal werden Teilnehmer sogar zu einer Konferenz eingeladen, wo sie sich auch mit anderen Experten austauschen können -- ist wirklich spannend und zielführend, da dann all Eure Verbesserunsvorschläge in einem kreativen Umfeld und mit dem Auftraggeber angebracht werden können!

LG, Nicolas
 
Oben Unten