Idee für Sockelleistenmontage gesucht

keks010982

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2009
Beiträge
3.042
Ort
Bayern
Hat jemand vielleicht eine gute Idee wie man die Sockelleisten für die im Bild dargestellte Situation halbwegs ordentlich und in einer vernünftigen Zeit geregelt bekommt?
Zum Einsatz sollen schlichte Sockelleisten 21/60 zum Einsatz kommen.
 

Anhänge

benben

ww-robinie
Mitglied seit
8 Februar 2013
Beiträge
10.012
Ort
Deensen
Da brauchst du doch nichtmal dübeln :emoji_joy:.
Wenn das ordentlich aussehen soll, dann dauert es halt. Es gibt noch Spritzkork, dann brauchst du aber auch erstmal eine ordentliche Fuge.

Gruss
Ben
 

keks010982

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2009
Beiträge
3.042
Ort
Bayern
Dübeln tu ich eh nie...
Geht mir eher um die nicht kantigen Balken und vor allem aber die Diagonalen... Auf der Seite wo die Leiste unter den schrägen Balken kommt ist ja noch recht einfach... Einfach gerade drunter aber wie macht man das auf der oberen Seite so, dass es ordentlich aus schaut... Sockelleisten mit Schifter geht mir eigentlich ein bissi zu weit... :emoji_fearful:
Spritzkork ist aber u.U. eine gute Idee um die Lücken oberhalb der Sockelleisten an den senkrechten Balken zu schließen... Dann braucht man da in den Rundungen nicht allzuviel basteln.
 

conny_g

ww-robinie
Mitglied seit
28 April 2019
Beiträge
770
Ort
Regensburg
Wenn man kein flexibles Material hat, das man einfach um den Balken rumlegen kann, und da fällt mir nix ein, dann kommt man da um eine ganze Menge gebastel nicht rum.

Ich bin kein Profi, ich denke mal laut.
Die geraden Sockelleisten an der Wand aus Standardmaterial machen.
Die ungeraden um die Balken aus Konstruktionsholz oder Bohlenmaterial oder 20-30mm Brettern.
Rohlinge für die Leisten schneiden, die einen Rahmen ergeben, der nicht 20mm dick ist sondern 40-50mm, damit man genug Luft hat die Form des Balkens rauszuarbeiten.
Und dann die Form der Balken irgendwie in eine Schablone umsetzen und diese Form innen von diesem Rahmen ausfräsen. Oder Stichsägen und Details raspeln.
Diese Leisten um die Balken müssten dann auch nicht 60mm Höhe haben, die könnten auch nur 20-30mm hoch sein. Sie müssen nur sauber an die hohen Leisten an der Wand ranlaufen.
 

Keihoferer

ww-kiefer
Mitglied seit
7 März 2018
Beiträge
46
Ort
Bischofswiesen
Hallo,

mein Tipp hilft jetzt auch nicht mehr, aber wir stemmen in der Arbeit bei solchen Sachen die Säulen und Streben unten ein wenig ein, sodass der Boden unten reinsteht. Und Sockelleisten kommen dann nur an die Wand sieht nach meinem Geschmack eleganter aus, und ist weniger Arbeit als die Leisten da rumzufrickeln.

In deimem Fall könnte man die Säule unten einstemmen und mit einer Art Sockel versehen um den man dann die Leisten montiert oder auch nicht

Grüße Andreas
 

keks010982

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2009
Beiträge
3.042
Ort
Bayern
Diese Leisten um die Balken müssten dann auch nicht 60mm Höhe haben, die könnten auch nur 20-30mm hoch sein. Sie müssen nur sauber an die hohen Leisten an der Wand ranlaufen.
Hmmm... Der Rest erscheint mir nicht ganz praktikabel. Das sind immerhin bestimmt 30 Stellen in dem Haus die gebastelt werden müssen. Aber das mit den flacheren Leisten bringt mich auf die Idee evtl. Mit ganz flachen Leisten zu arbeiten. Vielleicht 30mm breit und so 6mm dick. Wurde früher bei den Eiche Industrieparkettböden oft gemacht... Hmmm vielleicht mach ich mal eine Musterecke... Das wäre dann zwar immer noch gebastel aber längst nicht mehr so schlimm.

Das mit dem einstemmen hatt ich auch mal auf dem Schirm aber das ist alles tragend und Dielenboden auf 18m in der Breite durchgehend verlegt braucht doch einiges an Platz zum arbeiten... Dann wäre von einigen Stützen nicht mehr viel übrig.
 

keks010982

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2009
Beiträge
3.042
Ort
Bayern
In deimem Fall könnte man die Säule unten einstemmen und mit einer Art Sockel versehen um den man dann die Leisten montiert oder auch nicht
Hmmm damit könnte man zumindest die Rundungen an den senkrechten Balken ein wenig entschärfen... Mit dem Multimaster leicht auf Höhe einschneiden und rausklopfen...
Dann habe ich aber immer noch das Problem an den diagonalen...
 

mannimmond

ww-esche
Mitglied seit
5 Januar 2012
Beiträge
480
Ort
Schwäbisch Gmünd
Wie wäre es, das so zu lassen? Sockelleisten sind da ein fürchterliche Gebastel, und nachher sieht es auch nicht ordentlicher aus, weil lauter neue krumme Fugen dazu kommen. Der Boden scheint ja sehr ordentlich ausgeschnitten zu sein.
 

keks010982

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2009
Beiträge
3.042
Ort
Bayern
Ne ist leider nicht ordentlich ausgeschnitten. Ist mir an einigen Stellen leider nicht ganz gelungen - ist ja auch nicht immer so einfach mit Nut un Feder wenns blöd auf der Ecke vom Balken ausgeht.
Außerdem ist eine Sandschüttung drunter... Irgendwie sollte das also einigermaßen dicht werden.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
- Hanfseil zumindest die Optik... imprägniert.

- oder mit Konturenschablone aus einem Brett sägen die Schräge mit der Raspel angleichen.
Selbst wenn die U-Form bricht nach dem aussägen, bleibt sie dennoch exakt und kann wieder verleimt werden.

- weißes Silikon kunstvoll verarbeitet ist immer wieder ein Hingucker.. :emoji_grin::emoji_confounded::emoji_scream:
 

keks010982

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2009
Beiträge
3.042
Ort
Bayern
- weißes Silikon kunstvoll verarbeitet ist immer wieder ein Hingucker.. :emoji_grin::emoji_confounded::emoji_scream:
Ach wie habe ich auf diesen wertvollen Tip gewartet... :emoji_joy:
Kontur aus Brett käme aber auch in Frage... Eine Raspel bräuchte ich eher nicht - bin Experte für Gehrungsschnitte mit der Stichsäge und meine kann die Verstellung auch werkzeuglos... :emoji_wink:
Obwohl... Brett schaut mit der Maserung glaub ich eher nicht so dolle aus... Werd ich aber mal testen. Konturen übertragen hab ich auf der Baustelle jetzt bis zum erbrechen geübt - das sollte mir nicht allzu schwer fallen...
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
9.213
Alter
44
Ort
im sonnigen LDK
Ich würde ja um die Balken gar nichts machen.

Mal ne verrückte Idee, wie wäre es mit so Profilgummis, Keder oder wie der heißt, in den Spalt setzen?
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
15.383
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

variante aus #4 hat vor Jahren ein Kollege gemacht. Er spricht heute noch davon dass er einen Mord frei hat.
Ist ne sch... undankbare Arbeit, die keiner honoriert, keiner sieht außer einem selbst. Bei ihm waren die "Löcher" deutlich größer und unförmiger da kein neu verlegeter Boden sondern "nur" ein neu geschliffener.
In deinem Fall würde ich die eine oder andere Ecke mit einem dremel verrunden und sauber mit Spritzkork zu machen. Alternativ eben Hanfseil oder jeden anderen "passenden" Strick.
 

Neige

ww-robinie
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
3.148
Alter
64
Ort
78073 Bad Dürrheim
Es gibt noch Spritzkork
Was auch meine erste Wahl wäre. Im Passenden Farbton dürften die Fugen nicht mal so arg auffallen. Leisten würden mit persönlich da nicht gefallen.

Edel könnte das aussehen, wenn man vielleicht mit LED Strips in einem Alu-Profil arbeitet. Was auch nicht schlecht aussieht ist, wenn man feines Dekokies einstreut und mit wasserverdünntem Leim verfestigt.
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.740
Ort
Ortenberg
Er spricht heute noch davon dass er einen Mord frei hat.
Da hät ich nen Kandidatenvorschlag: The Donald, und ich mein nicht Herrn Duck :emoji_wink: So im Sinne der Allgemeinheit und zum Vorbeugen späterer Gewissensbisse :emoji_innocent:
Sorry, nicht zu ernst nehmen bitte!
Dem Rest von Carstens Beitrag kann ich zustimmen.
 

Christian81

ww-robinie
Mitglied seit
11 Oktober 2007
Beiträge
1.043
Ort
Rheinland
Fussleisten auf die Innenflächen, um die Balken Viertelstäbe. Um ein bisschen flexibel zu sein ein weißes Vorlegeband hinten an die Viertelstäbe. Silikon und Co. würde ich da nicht mit anfangen. Würde die Viertelstäbe auch winkelig um die Balken schneiden, sieht wie ich finde gefälliger aus.
 

keks010982

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2009
Beiträge
3.042
Ort
Bayern
Ich könnt mich mit Spritzkork um die Balken schon anfreunden... Müsste dann vielleicht noch paar Stellen nacharbeiten - aber gut das wär sicher machbar.
Hab noch nie mit Spritzkork gearbeitet... Wie muss ich mir das vorstellen? Wie Silikon? Preis?
Wie schauts mit der Komprimierbarkeit aus? Ich mein das Quellen und Schwinden sollte bei den Flächen nicht stark eingeschränkt werden... Der größte Raum hat 150 m² - in Querrichtung 18m... Wo das Foto entstanden ist sinds nur ca. 90 m² mit Querrichtung 10 m und, großer Vorteil, Fußbodenheizung. Da sollte beim Quellen eigentlich nicht viel passieren besonders weils jetzt im Sommer eingebaut wurde.
 

Neige

ww-robinie
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
3.148
Alter
64
Ort
78073 Bad Dürrheim
Geht mit einer gescheiten (Silikon) Pistole.
Nachdem der Kork eingespritzt ist, sofort abziehen. Ich nehme dazu eine schmale Klättkelle. Keinesfalls Schmierseife oder Spülung nehmen, nur klares Wasser so dass die Kelle feucht (nicht nass) gehalten wird.
Meine Vorgehensweise:
Den Überschuss mit scharfem angefeuchtetem Cuttermesser abnehmen, danach mir angfeuchteter Glättkelle abziehen, ggf. mit Finger nachfahren. Die Oberfläche muss schön glatt sein. Nach dem trocknen die Fugen zwingend mit Lack oder Öl, je nach Versiegelung der Böden, ebenfalls versiegeln, sonst gibt es unschöne Ränder.
 

Fichtenelch

ww-robinie
Mitglied seit
17 November 2013
Beiträge
761
Ort
Mecklenburg-Vorpommern
Versuche es einfach mal mit Döllken Leisten.
Die sind flexibel.
Von der Farbauswahl gibt's auch nichts zu meckern.
Selbst für Gehrungen gibt's eine Stanze.
Ist vielseitig,wird auch viel von Malern verwendet.
Staune nur das das hier keiner kennt.
 

Holz-Christian

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
4.647
Alter
45
Ort
Bayerischer Wald
Hohlkehlleisen aus Nadelholz, nicht dicker als eben nötig, lassen die Schräge des Balkens zu und sehen nicht so dominant aus.
Servus, genau, Hohlkehlleisten mit einer ordentlichen Fase auf der Rückseite lassen sich hier fast fugenlos montieren.
Von irgendwelchen Geschmiere würde ich hier auch absehen.
 

Bastelheiko

ww-robinie
Mitglied seit
11 März 2017
Beiträge
1.294
Ort
Hamburg
Ich habe mal eine Lösung gesehen, wo jemand Spiegelleisten geklebt hat und ich mich wunderte, wo man denn genau farblich passende Leisten für einen Holzboden herbekommt.
Es handelte sich um Kunststoffleisten, die halt eine Spiegelseite außen hatten. War aber kein Glas und man konnte das schneiden.

Nur mal so als Anregung.

Ein Strick wäre meine letzte Wahl und kann Augenkrebs verursachen. Es sei denn, man hat mit dem Strick noch andere Dinge vor und möchte sicherheitshalber immer einen im Haus haben.

VG
 

joh.t.

ww-robinie
Mitglied seit
14 November 2005
Beiträge
4.369
Ort
bei den Zwergen
Möglich wärte auch ein breites Fichtebrett das GENAU ausgeschnitten um die Balken liegt und vorne einen geraden flachen Abschluß bildet. Für einen selber lohnt sich das für Kunden zu teuer.
 
Oben Unten