Holzuhr

Dieses Thema im Forum "Projektvorstellung" wurde erstellt von dieter2, 14. Januar 2019.

  1. dieter2

    dieter2 ww-ulme

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niedersachsen
    Hier zeige ich mal meine Holzuhr.
    Komplett aus Holz,bis auf das Gewicht.
    Gruss Dieter

    uhr-1.JPG uhr-2.JPG
     
    Deutsche_Eiche und tiepel gefällt das.
  2. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.085
    Ort:
    Dortmund
    Kannst du ein paar Hintergrundinfos schreiben, wie du die gebaut hast?

    Und wie hoch ist die Gangenauigkeit?
     
  3. dieter2

    dieter2 ww-ulme

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Ganggenauigkeit ist nicht so überwältigend :emoji_wink:
    Ein paar Minuten am Tag liegt sie daneben,könnte man aber noch feinjustieren.
    Muß aber auch nicht,ist mehr oder weniger ein Augenfänger.

    Die Räder sind aus 10 mm Buchensperrholz auf der CNC gefräßt.
    Der Rest auch aus Buche,war mal ein Brennholzscheid.

    Gruss Dieter
     
    WinfriedM gefällt das.
  4. ChrisOL

    ChrisOL ww-robinie

    Beiträge:
    2.080
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Dieter,

    Hast du die Pläne für die Mechanik selbst entworfen oder gibt es eine Quelle. Ich mag solche mechanischen Dinge sehr.
     
  5. Hondo6566

    Hondo6566 ww-esche

    Beiträge:
    593
    Ort:
    Ortenaukreis
    Hallo,
    wie könnte man so ein Uhrwerk genauer machen? Liegt m.E. am Anker an den Zapfenabständen. Am Ankerrad selbst kann man ja außer dem Modulo wenig ändern.
    Oder liegt das an der Reibung in der Verzahnung?
     
  6. dieter2

    dieter2 ww-ulme

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja,habe Pläne im DWG Format

    Die Uhr könnte man mit den Pendel genauer machen.
    Jede Änderung das Pendels ändert die Geschwindigkeit.
    Entweder das Gewicht oder die Länge.
    Hab mal im TV gesehen das der BigBeng in London nur durch auflegen eines Pennys auf das Pendelgewicht nachreguliert wird.

    Aber da das hier eine Holzuhr ist wird die Luftfeuchtigkeit auch eine Rolle spielen.

    Gruss Dieter
     
  7. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    3.948
    Halo Dieter,
    Holzuhren finde ich faszinierend. Ich denke auch, dass die erstaunlich präzise und langlebig sein können.
    Das Ein-Zeigerwerk gefällt mir. Spart unnötige Komplikationen und wozu braucht man schon Minutengenauigkeit?

    Das Pendel (oder ist das das Aufzugsgewicht???) hängt ja an einer Schnur. Wär eine "starre" Aufhängung an einer Stange nicht besser?
    Das vermute ich deswegen, weil man es meistens so sieht. Andernfalls würde man sicher grundsätzlich diese einfachere Variante wählen.
    Die Gangfehler dürften wohl abnehmen, wenn sie länger eingelaufen ist (?)
    Gegen starke Feuchteschwankungen könnte vielleicht ein Schelllackauftrag helfen. Nur halt nicht auf den Kontaktflächen der Zahnräder.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2019
  8. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    3.948
    Da muss man unterscheiden zwischen "Ganggenauigkeit" und "Gangfehler".
    Ganggenauigkeit kann man ja recht einfach regulieren indem man die Länge des Pendels hundertstelmillimetrweise justiert.
    Gangfehler aber sind Schwankungen in der Ganggenauigkeit. Also heute gehts sie 1 Minute am Tag zu schnell, und morgen geht sie zwei Minuten zu langsam.
    So jedenfalls mein Verständnis.

    Gangfehler könnten dann zu Beispiel daher rühren, dass das Material aus irgendeinem Grund Maß oder Gewicht ändert. Hier dann also durch Feuchteschwankungen. Bei einer Metalluhr durch Wärmeausdehnung.
    Die Wärmeausdehnung eines Pendels z.B. ist ein ganz großes Thema. Dagegen hat man schon vor langer Zeit aufwendige Kompensationsmechanismen erfunden.
     
  9. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.085
    Ort:
    Dortmund
    Ich glaub, das ist das Aufzugsgewicht. Das Pendel scheint hinten zur Wand nach unten zu gehen und länger als das Bild zeigt. Wäre mal interessant, ein Bild vom Pendel zu sehen.
     
  10. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.085
    Ort:
    Dortmund
    Hab letztens im Spielzeugladen Bausätze aus gelasertem dünnen Sperrholz gesehen, so bewegliche Sachen mit Zahnrädern. Sah sehr interessant aus und war mit 30-50 Euro auch bezahlbar. Auf Amazon hab ich dies hier z.B. gefunden:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  11. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    3.948
    Anscheinend ist der Laser-Schnitt so fein, dass man nichtmal schleifen muss..?
     
  12. Fidgety Feet

    Fidgety Feet ww-buche

    Beiträge:
    278
    Ort:
    Südniedersachsen
    Hübsch, und wer die Möglichkeit hat, die Zahhnräder mit CNC-Unterstützung herzustellen, ist natürlich fein raus. Ich kenne solchen Uhren, die komplett auf einer Dekupiersäge hergestellt wurden, die Besitzer solcher Uhren hatten's nicht so leicht :emoji_wink:
     
  13. dieter2

    dieter2 ww-ulme

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Niedersachsen
    Braucht man nicht.
    Lasern hat aber den Nachteil das die Kannten schwarz oder braun werden.
    Wie hier auf mein Kästchen 80x60x30 mm was ich mit meinen Laser geschnitten habe.
    Material 4 mm MDf

    Gruss Dieter
    mdf.JPG

    Hier der Laser beim Gravieren,auf eloxiertes Alu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2019
    ChrisOL gefällt das.
  14. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    3.948
    Das ist aber nicht so gut. Angekokeltes Holz ist ja weniger abriebsfest.
     
  15. Hondo6566

    Hondo6566 ww-esche

    Beiträge:
    593
    Ort:
    Ortenaukreis
    Gibts bei dünnen Werkstoffen nicht auch die Möglichkeit des Wasserstrahlschneidens? Dadurch sollte keine Verbrennung entstehen denke ich.
    Andreas
     
  16. tiepel

    tiepel ww-robinie

    Beiträge:
    2.247
    Ort:
    Sauerland
    Hi,
    ich habe Wasserstrahlschneiden noch nie live gesehen.
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass dass Holz komplett nass ist. Je feiner die zu schneidenden Konturen, desto mehr. Irgendwie ist das ja auch nicht wirklich gut...
    Gruß Reimund
     
  17. Hondo6566

    Hondo6566 ww-esche

    Beiträge:
    593
    Ort:
    Ortenaukreis
    Ja wird pitschnass:
     
    tiepel gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Holzuhr
  1. Bielenstein
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.575
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden