Holzpflaster im Wohnhaus

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 22. Januar 2008.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo an die Profis,

    ich habe ein großes Problem! Ich habe ein kleines Haus gekauft in dem selbstgemachtes Holzpflaser verlegt ist. Die Klötzer sind ca. 10 cm hoch. Die Größen sind unterschiedlich.

    Eigentlich sieht der Boden echt klasse aus. Sehr rustikal. Er passt sehr gut zu dem Reetdachhaus.

    Jetzt aber zum Problem. Das Holz arbeitet stark, so das sich die Fugen zwischen den Klötzern immer verändern. Dadurch entstehen natürlich überall Risse.
    Ich habe vor 2 Jahren die Fugen mit Holzleim und Sägespäne gefüllt, aber auch das reisst und bröckelt weg.

    Hat vielleicht jemand eine gute Idee, was ich in die Fugen geben kann?
    Ich würde sehr gern das Holzpflaster behalten wollen, da es sehr gut aussieht und total unempfindlich ist.

    Ich freue mich auf gute Vorschläge!


    Gruß
    Jens
     
  2. michael

    michael cheffe Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.883
    Ort:
    Paderborn
    Hm Lieber Jens,

    dazu muss man aber nicht 7 mal die selbe Frage hier stellen.

    Bitte demnächst unterlassen, danke.
     
  3. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Holzpflaster

    Hallo lieber Michael,

    sorry, aber das habe ich bestimmt nicht mit Absicht gemacht! Beim abschicken des Artikels hing mein Rechner immer, und ich dachte, das es nicht geklappt hätte!

    So, jetzt ist die Sache geklärt und du kannst unsere beiden Antworten gern löschen, denn sie passen irgendwie nicht zu meinem Problem, denke ich!
     
  4. hutch

    hutch ww-esche

    Beiträge:
    493
    Ort:
    Dresden
    Hallo jens
    DAs ist wie mit Straßenpflaster, je älter und je mehr Dreck in die Fugen kommt umso weiter werden die Fugen, wenns ständig arbeitet.
    Du wirst die Fugen deines Pflasters kaum komplett verfüllen können, denn das Holz arbeitet nunmal.
    Es sei denn du schaffst es stehts gleiche Luftfeuchte und Temperatur zu halten, wie im Museum.
    Ansonsten bleibt nur sich mit den Rissen anfreunden.

    mfg hutch
     
  5. Tobsinn1

    Tobsinn1 ww-nussbaum

    Beiträge:
    85
    Ort:
    Bodensee
    Ein problem das es schon so lange gibt.

    Holz arbeitet nun mal! Da kann man nix machen.

    Und noch einen Rat. Lass das mit zuspachteln usw. Ich habe Jahre als Massivpakettleger gearbeitet und kann dir sagen. Egal was du in den Fugen rein tust. Es bröselt oder drück es wieder raus. Das einzige was vielleicht noch geht, ist Kork in der Kartusche zum spritzen. Dan solltest du deinen Boden aber genau beobachten und nur dan reintun wenn er die breitesten Fugen aufweist.

    Gruß

    Tobias
     
  6. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Fugen im Holzpflaster

    Vielen Dank erstmal für die Antworten!

    Wäre Silicon auch eine Möglichkeit??
    Die Fugen sind völlig unterschiedlich. Zwischen 3mm und 15mm schätze ich.

    Gruß
    Jens
     
  7. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.279
    Ort:
    Berlin
    Hallo Jens,

    ich habe vor Jahren mal ein Segelboot-Deck mit Teakleisten belegt. Dabei habe ich zwischen den Leisten ca. 2mm Fugen gelassen, die dann mit Sikkaflex verfüllt wurden. Sah super aus und soll wohl dem Wasser trotzen, obwohl das Holz natürlich arbeitet und beständig nass wird. Sikkaflex klebt wie Sch... und bleibt dauerelastisch. Vielleicht ist das eine Lösung??

    Gruß

    Heiko
     
  8. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Sikaflex

    Hallo Heiko,

    danke für den Tipp! So etwas habe ich auch gerade im Net gefunden. Es ist auf MS-Polymer Basis. Ist wohl sehr ähnlich mit Sikaflex.

    Ich denke, das es damit wirklich klappen wird.

    Gruß
    Jens
     
  9. hemmi1953

    hemmi1953 ww-robinie

    Beiträge:
    962
    Hallo Jens,

    aber pass auf, dass du bei Sikaflex unbedingt eine Drei-Flanken-Haftung verhindern musst, sonst reißt das auch wieder kaputt.

    Gruß Christof
     
  10. SimonS

    SimonS ww-birnbaum

    Beiträge:
    229
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hallo,
    zu beachten ist, dass bei einer Renovierung der Boden abgeschliffen wird. Das Silikon würde sich über das Holz verteilen und einem Neuanstrich o.ä. entgegenstehen. Wie es sich mit Sikkaflex verhält, keine Ahnung.
    Als Hinweis
    Grüße
    Simon
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden