Holzkraft HBS 633S - Bandsäge Bandagen vulkanisiert

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von markus.zau, 12. Juli 2019.

  1. markus.zau

    markus.zau ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Sankt Pölten
    Hallo!

    Ich habe eine Holzkraft HBS 633S bei der die Bandagen schon sehr schlecht sind, daher möchte ich diese erneuern. Allerdings sind diese aufvulkanisiert und der Hersteller sagt ich muss die ganze Bandrolle (EUR 600) tauschen, oben und unten = EUR 1200 exkl. Steuer.
    Daher möchte ich Euch fragen wie ihr das macht. Es gibt bestimmt Leute hier die auch vulkanisierte Bandrollen haben. Kann man das auch anders lösen? Habe den Hersteller gefragt ob es Dienstleister gibt die neue Bandagen aufvulkanisieren und er meinte nein ich muss eine neue Rolle kaufen.

    Ich habe eine Firma (Firma Hostra in Österreich) gefunden die meinte sie können das, aber sie kleben die Belege auf und nicht vulkanisieren. Ich bin mir unsicher ob das dann das richtige ist.

    Bitte um Euren Rat :emoji_slight_smile:

    Komme aus Raum Wien in Österreich.

    BG, Markus
     
  2. Bastelheiko

    Bastelheiko ww-robinie

    Beiträge:
    654
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    dein Anbieter lügt und hofft auf deine Bequemlichkeit. Oder es ist ein Abwehrangebot gegen das die Firma HEMA ein Billigheimer ist. Wer so was anbietet kennt im Allgemeinen den Markt.
    Wenn ich das als Laie schon so ungefähr recherchieren kann...

    wie wäre es mit ca. 250 € einschl. Neubezug, Steuer, Versand und Auswuchten?
    Natürlich mit Gewährleistung, guter Qualität und telefonischer Erreichbarkeit?
    Geht natürlich vielleicht auch für 50 € in Form von irgendwelchen chinesischen mehr oder weniger gut passenden Gummibändern als Experiment.

    Kann dir die Kopie meines Angebotes schicken bei Bedarf.

    VG Heiko
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2019
  3. Mathis

    Mathis ww-robinie

    Ich habe vor langer Zeit mal eine uralte Bandsäge der Fa. Teichert in Liegnitz überholt und anschließend sicher 10 Jahre selbst genutzt, bevor ich sie dann durch eine größere ersetzt habe.
    Die Bandagen waren damals hin, ich weiß nicht mehr, ob die aus Kork, Gummi oder sonstwas waren.
    Jedenfalls habe ich damals diese Bandsäge mit selbstklebenden Korkbandagen ausgestattet, diese ein bisschen ballig geschliffen, und die Maschine läuft heute noch bei einem Kollegen mit diesen sicher inzwischen über 30 Jahre alten Bandagen.

    Bei den Bandsägenprofis gibts die auch in Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.: das ist doch eine gute und preiswerte Möglichkeit, seine Maschine preiswert zu überholen.
     
    Batucada gefällt das.
  4. markus.zau

    markus.zau ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Sankt Pölten
    Hallo Heiko!

    250 für beide Rollen?

    BG, Markus
     
  5. Bastelheiko

    Bastelheiko ww-robinie

    Beiträge:
    654
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Markus,

    dieses Angebot habe ich bekommen.
    Nach wochenlangen Recherchen und Anfragen bei Tischlereien bin ich hier im Forum bei einem Beitrag von 2015 fündig geworden.
    Habe mich dann an die Firma gewandt.
    Warte noch auf Bestätigung der Fertigstellung.

    Viele Grüße

    Heiko
     
  6. markus.zau

    markus.zau ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Sankt Pölten
    Danke für die Info!
    Waren es 250 pro Rolle oder für Beide?

    BG, Markus
     
  7. Batucada

    Batucada ww-birnbaum

    Ach, es gibt im Netz sehr viele Angebote für Gummikorkbandagen. Allerdings sollte man nicht der Empfehlung folgen, diese durch die Verwendung von Kontaktklebern aufzubringen. Von 3M gibt es das transparente doppelseitige Hochleistungsklebeband VHB 4910F. Alles zusammen entlockt dem Geldbeutel nicht mehr als etwa 70 €. Das Material gibt es passender Menge für eine Bandsäge mit 600er Rollen. Nur machen muss man selber.

    LG
     
  8. --hias--

    --hias-- ww-ahorn

    Beiträge:
    109
    Woran merkt man denn das die Bandage schlecht ist?
     
  9. Bastelheiko

    Bastelheiko ww-robinie

    Beiträge:
    654
    Ort:
    Hamburg

    Hier das Angebot als PDF.
    Denke mal es ist bezahlbar.

    Der Tipp oder die Adresse stammt übrigens hier aus dem Forum aus dem Jahre 2015.
    Manche Fragen sind hier einfach zu oft gestellt oder beantwortet worden, dass es für viele User die Bescheid wissen es inzwischen einfach zu müßig ist, immer wieder die gleichen Antworten auf immer wieder die gleichen Fragen zu posten.
    Mich selbst verwundert immer ein wenig, wie viele Antworten es zu wirklich simplen und ´zig mal durchgekauten Fragen gib wie: "Nehme isch lieber die Stichsäge von Makbosch für 162,99 € oder die von Maftool für 162,49 €?"

    Bei meiner Bandsäge ist laut Herstellerbeschreibung das untere Rad mit einem geraden Belag bestückt, dass obere ist leicht ballig.
    Warum die in dem Angebot schrieben "gerade oder leicht ballig" werde ich noch erfragen.

    VG
     

    Anhänge:

    Batucada gefällt das.
  10. Mathis

    Mathis ww-robinie

    Das ist sicher eine mindestens ebenso gute wie bequemere Lösung des Aufklebens.

    Würde ich heute sicher auch genau so machen, als mit Kontaktklebern rumzusauen.
    Wobei deren Klebekraft schon enorm ist, ich denke da an meine Schuhsohlen, die ja auch nur aufgeklebt sind mit Kontaktkleber...
     
    Batucada gefällt das.
  11. Batucada

    Batucada ww-birnbaum

    Wobei nicht nur die Sauerei mit dem Kontaktkleber entfällt. Alleine die Positionierung des Klebebandes auf den Rollen sowie die spätere Positionierung des Gummikorks gerät nahezu zu einem Kinderspiel. Besonders den späteren diagonal verlaufenden Schnitt der Enden der Gummikorkauflage kann man mit aller Gelassenheit ausführen. Allerdings sollte man die Presszeit nach dem Kleben beachten, die notwendige Presskraft (20 N/cm²) wird mit einem gewöhnlichem Gurtspanner entsprechender Breite locker erreicht und die Presszeit von 72 Stunden ist dann auch kein Problem. Wobei die Presszeit von 72 Stunden kein MUSS ist, sondern entspricht meiner persönlichen Erfahrung, da ich mit dieser Klebemethode noch nie Ausfälle zu verzeichnen hatte.

    LG
     
  12. markus.zau

    markus.zau ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Sankt Pölten
    Danke nochmal ich rufe mal an.

    Die Belege sind meiner Meinung nach schlecht weil sie einige Kerben haben und das Rad unrund war, also an einer Stelle war der Radius höher. Das hat zu einem zittern der Bandsäge geführt. Ich habe sie jetzt geschliffen. Ich mache mal einen anderen Thread auf für die Problemlösung, weil der Titel hier nicht passt. Danke für eure Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden