Holzbank bauen Stabil ?

BastlerMartin

ww-pappel
Mitglied seit
24 Oktober 2020
Beiträge
1
Ort
Hamburg
Hiho ich bin gerade dabei für den Flur einen Schuhschrank mit Sitzfläche zu planen, da ich allerdings auch ältere Hölzer verwenden möchte kam mir der Gedanke, dass diese Konstruktion der "Sitzbelstung" eventuell nicht standhalten könnte.
Ich habe hier im Forum bereits einige Themen durchgeschaut in denen es um Biegebelastbarkeit geht.

Kurze Erklärung:
Die Sitzfläche: Hier ist geplant eine 100cm x 30cm Leimholzplatte (Fichte) zu verwenden mit einer Stärke von 18mm
Verstärkt wird diese durch ältere "Dachlatten" 4,8 x 3,2 cm
Die Leimholzplatte liegt pro Seite 3,2 cm auf

Nun kam mir folgender Gedanke: Bein sitzen wird das Gewicht auf alle Seiten gleich verteilt, allerdings belastet man beim Aufstehen und Hinsetzen, die Forderen Hölzer stärker als die hinteren, daher sollten die Holzlatten im schlimmsten Fall mein Gesamtgewicht + Freundin oder am besten Mein Gesamtgewicht + das meines guten Kollegen Halten + ca. 15% Tolleranz wodurch ich auf eine Belastung von 220-250KG komme. Wahrscheinlich sehe ich das zu eng, da beim Aufstehen und Hinsetzen, ja auch noch ein wenig Gewicht auf meinen Beinen/Füßen lastet.

Nun habe ich folgenden Rechner entdeckt um dies für die fordere Holzlatte berechnen zu können http://www.eurocode-statik-online.de/einzeltraeger.php
und ich komme auf das Ergebnis, dass meine Holzlatten nicht mal ansatzweise das Gewicht tragen.

Fixlast 1KG (Brett + Reserve)
Verkehrslast: 250KG (2 Personen + Reserve)
Holzqualität: Neu C24 durch das alter rechne ich mit C16???
Trägerlänge: 1 m (- 6,4cm auflage)
Höhe: 4,8 cm
Breite: 3,2 cm

Natürlich weiß ich, dass es höchst unwahrscheinlich ist, dass beide gleichzeitig aufstehen geschweige denn beide gleichzeitig auf der Bank sitzen, aber sicher ist sicher ^^

Könnte mir jemand sagen, ob das was ich da berechnet habe so zutrifft?
Sollte dies wirklich nicht funktionieren, was würde mir eine Wand in der Mitte bringen, die zwischen Holzlatten und Boden platte sitzt, dann ist das große Fach halt unterteilt? Tolle wäre auch zu wissen, wie man diese Vertikalverstärkung mit einberechnet, für zukünftige Projekte :emoji_wink:

Ich danke jetzt schon mal für eure Mühen!

LG
BastlerMartin
 

IngoS

ww-robinie
Mitglied seit
5 Februar 2017
Beiträge
6.327
Ort
Ebstorf
Hallo Martin,

nimm vorn als Zarge eine Leiste 8cm hoch und 2cm dick. Das reicht dann.

Gruß

Ingo
 
Oben Unten