Holzart

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von Andimeister, 11. Januar 2009.

  1. Andimeister

    Andimeister ww-pappel

    Beiträge:
    14
    Ort:
    Arnsberg
    Hallo zusammen ,


    ich muss im August ein Meisterstück bauen.

    Alles aus Massivholz. Ich wollte das Holz jetzt einkaufen und grob aufschneiden..?!?

    Nussbaum und Ahorn, sollte es alles Kammergetrocknet sein???

    Was habt ihr für Tipps????
     
  2. schorsch

    schorsch ww-robinie

    Beiträge:
    1.287
    Hallo,
    komische Frage von einem angehenden Meister. Kommt auf die momente Feuchte, auf die Holzstärke, die Holzart und deine Trocknungsmöglichkeiten an. Hat du keine Möglichkeit dein Holz technisch auf die gewünschte Zielfeuchte zu trocknen, besteht dein Werkstück aus großen Querschnitten die du vorher nicht auftrennen kannst/willst und ist die momentane Feuchte noch sehr hoch wirst du ein Problem haben.
    Ist das Holz bereits unter dem Fasersättigungspunkt die Holzquerschnitte klein sollte das Holz in einem halben Jahr, wenn es gut durchlüftet wird und sich in einem warmen, trockenen Raum befindet die Gebrauchtsfeuchte erreicht haben.

    Gruß Georg
     
  3. DesignSchreiner

    DesignSchreiner ww-kastanie

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hackenheim
    Bitte uterlasse es ein Meisterstück massiv zu bauen wenn du so wenig erfahrung hast...
     
  4. Tineo

    Tineo ww-kastanie

    Beiträge:
    32
    Ort:
    Hessen
    ist schon seltsam, dass ein angehender meister solch eine frage stellt.
    kammergetrocknetes holz..... hättest dir schon letztes jahr mal gedanken machen sollen
    bei fällfrischen holz heißt es doch 1cm im jahr das heißt für ne 52er bohle 5 jahre.....
    kammertrocken ne woche? überleg dir mal was besser ist....
    im übrigen nimm spanplatte oder sowas=)
     
  5. golftuner85

    golftuner85 ww-fichte

    Beiträge:
    16
    Ort:
    k
    Ja 1 cm im Jahr wenn du es lufttrocknen lässt.
    Kleiner Tipp: 1 Jahr draußen liegen lassen dann in die Kammer
    In einer normalen Trockenkammer kannst du die ware schon nach 2-3 Monaten je nach Holzart verarbeiten.
    Bei Möbeln wäre 8-11 % Holzfeuchte perfekt.
    In einer Vakuumkammer gehts noch schneller da kannst du das Holz quasi direkt frisch rein machen ohne das dir das ganze Holz reißt.

    Naja nun mal zu dem angehenden Meister :emoji_wink:
    Schnapp dir am Besten fertige Leimholzplatten und mach es da draus !
    Lass besser die Finger von frischem Holz bzw wenns du mit Schnittholz arbeiten möchtest hol dir getrocknetes !
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden