Holz im Badezimmer

dreistART

ww-pappel
Registriert
28. April 2008
Beiträge
2
Ort
Wien
Hallo Profi,

Ich renoviere gerade mien Badezimmer und würde liebend gerne eine Holzarbeitsplatte verwenden, und am liebsten mit einem Untereinbaubecken.

Die meisten raten mir davon ab. Kann ich verstehen..aber gibt es eine Möglichkeit diese Vorstellung zu verwirklichen?

Ich habe gehört das Stabholz aufgrund der Leimung recht resisten sein kann. Warnungen bezüglich dem Unterbaubecken gab es vorallem bezüglich Schimmel der sich an der Unterkante zwischen Holz und Silikon bilden würde.

Eine Firma in Dänemark bietet genau solch Stabholzplatten für das Bad/Küche an - sie meinen durch eine spezielle in öleigelegte Holzbearbeitung diese Probleme zum Preis von 1000Euro für den QM zu beseitigen.

Bitte um Rat von euch Profis die wirklich eine Ahnung haben.

DANKE im VORAUS!

dreistART
 

raftinthomas

ww-robinie
Registriert
16. Oktober 2004
Beiträge
3.810
Ort
Aachen/NRW
offen gestanden kann ich nicht nachvollziehen, warum leute immer wieder eckige räder bauen wollen.

und was bitte ist ein ölei und qm ?
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Registriert
25. August 2003
Beiträge
16.257
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

also ich interprtiere diese Ansammlung von Buchstaben mal als öleingelegt wie der Hering halt :emoji_wink: so ne art Tränkung vermutlich und qm dürfte für m² also Quadratmeter stehen.
Holzplatte mit eingebautem Becken oder auch aufgesetzt halte ich für deutlich unproblematsicher. Bei Unterbau kommt man im Bereich des Loches zwangsläufig irgendwo auf Hirnholz und da wäre mir der direkte Kontakt Holz Wasser zu riskant auch wenn da vermeintlich eine art super duper Kesseldruck ölimprägnierung stattgefunden hat.
Wir haben derzeit auch mal wieder nen Architekten der nicht nur viereckige Räder sondern dreieckige haben will. Der zeichnet das herrlich aber hat null Ahnung ob sowas überhaupt realisierbar ist.
Da gibt es Situationen da kann ich gar nicht so viel essen wie ich k.... könnte.
 

frankundfrei

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
2.119
Ort
Lichtenfels
Nachpflege wird sehr wichtig sein

wenn Du Dich nicht mit Öl sondern mit Wasser und Seifenanteile waschen wirst, dann ist eine regelmäßige Nachpflege sehr wichtig.

Du solltest darauf achten, dass nicht über Stunden Wasser auf dem geölten Holz stehen bleibt. Also am besten nach jeder Nutzung ordentlich die Oberflächen abtrocknen.

Seifenlauge wäscht mit der Zeit das Öl aus. Dann am besten mit dem Öl nachpflegen, das auch bei der Erstbehandlung verwendet worden ist.

Thermoholz hat ein wesentlich geringeres Quellverhalten. Das macht im Bad durchaus Sinn.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de
 

Unregistrierter

Gäste
qm

Also was die Abkürzung "qm" bedeutet sollte zur allgemeinen Algemeinbildung gehören.

Quizfrage: Was bedeutet ccm ?
(Biker wissen das (hoffentlich)).

Gruß
Der Wissende
 

timtim

ww-pappel
Registriert
28. November 2004
Beiträge
5
Thermoholz fürs Bad

Hallo richtig geniales Holz für Feuchträume sind Thermohölzer wie z.B. Thermobuche und Thermoeiche.
Das Holz nimmt keine Feuchtigkeit auf und das Quell, und Schwindverhalten ist deutlich reduziert, weitere Infos: http://www.thermoholz.com
Für den Boden z.B. auch zum verkleben geht die Diele aus Thermoeiche:
thermoeiche500.jpg
 

civil engineer

ww-robinie
Registriert
31. März 2007
Beiträge
1.752
Ort
Nordostbayern
Hallo timtim,

"richtig geniales Holz"... "und das Quell, und Schwindverhalten ist deutlich reduziert".

Ganz schöne Sprüche für die Fugen auf Deinem Bild.

Gruß
Jochen
 

timtim

ww-pappel
Registriert
28. November 2004
Beiträge
5
Fugen

Zwischen Fuge und Fase ist eindeutlicher Unterschied mein Lieber.
Ich sage ja auch nicht, daß das Schwindverhalten gegen Null geht, jedoch ist es deutlich reduziert (bei Eiche um 2/3).
Das Foto wurde ausserdem beim Fotografen gemacht und die Dielen sind einfach aneinandergelegt worden ohne zu spannen.
:emoji_slight_smile:
 

civil engineer

ww-robinie
Registriert
31. März 2007
Beiträge
1.752
Ort
Nordostbayern
Hallo,

also Dein "Lieber" bin ich schon mal gar nicht. Den mußt Du Dir anderweitig suchen, wenn da bei Dir Bedarf besteht.

Wenn Du Deine Ware mit dem Text und dem Foto sonst verkaufen kannst, ist's ja schön für Dich. Auch wenn Du dazu alte Beiträge ausgraben mußt.

Gruß
Jochen
 

hsthypo

ww-pappel
Registriert
11. Februar 2009
Beiträge
13
Ort
Admont
ich würde sagen das sich thermoholz ausgezeichnet für bad oder dusche eignet würde aber sagen das er es lackieren sollte den es gibt schon Lacke die Seifen/Laugen fest sind da ich schon öfteres damit gearbeitet habe !!!! Klumpp Produkte !mfg hsthypo
 

Thermo-Holz

ww-kastanie
Registriert
4. März 2009
Beiträge
26
Ort
Bühl
Hallo dreistArt,

Thermoholz ist eine gute Lösunge: Wuell- und Schwindverhalten um ca. 50 % reduziert.
dunkle Farbe als Dekoeffekt:
10 verschiedene Holzarten bekommst Du von www.thermoholz-aberger.at
Der macht auch Badböden aus Echtholz mit Gummifuge.

Gruß Thermo-Holz
 
Oben Unten