Hobelmesser Befestigung für alten Dickenhobel

JKK63

ww-pappel
Mitglied seit
13 Oktober 2020
Beiträge
4
Ort
Ludwigslust
Hallo liebe Holzwerker, ich möchte eine eigene Tischlerwerkstatt einrichten und kann aktuell einen alten, sehr günstigen Dickenhobel bekommen. Allerdings habe ich die Messerbefestigung so noch nicht gesehen. Die Messer werden nicht eingeklemmt wie heute üblich, sondern auf die Welle geschraubt. Der jetzige Besitzer meint, das abgebildete Teil sei direkt das Messer, Maße 600x60x8mm. Ich hätte gedacht, das das eigentliche Messer da untergeklemmt wird, es sind aber keine Führungen o.ä. zu erkennen.
Kennt jemand diese Art Befestigung oder die Maschine?
Vielen Dank und viele Grüße Jörg

DH.JPG
Leonhardt.JPG

Messer.JPG
 

schrauber-at-work

ww-robinie
Mitglied seit
24 April 2016
Beiträge
5.277
Alter
42
Ort
Neuenburg am Rhein
Tach,

vergiss den Hobel. Ist eine Klappenwessermelle, gefährlich und nicht mehr zulässig.

Bring den Hobel zum Schrott oder stell Ihn als Denkmal in den Vorgarten und ein paar Geranien drauf.

Gruß SAW
 

uli2003

ww-robinie
Mitglied seit
21 September 2009
Beiträge
10.926
Alter
55
Ort
Wadersloh
Ist eine Klappenwessermelle, gefährlich und nicht mehr zulässig.
Ist keine Klappenmesserwelle, sondern direktbefestigte Messer. Das war noch vor der Klappenmesserwelle.
Das Maschinchen hat sicher auch keine Rückschlagsicherungen. Dazu kommen offen laufende Zahnräder/Antriebe, unzureichende Absaugung, keine Spandickenbegrenzung an der Welle...
Da wird die BG direkt den Schrotthändler rufen, denn außer Kilopreis abzgl. Arbeit ist das Teil nichts mehr wert.

Ist da schon ein Motor verbaut, oder musst du die Transmission auch noch montieren?
 

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
6.620
Ort
vom Lande
Erkenne Ich da eine Vierkantwelle ...
Einmal bisher hab Ich so eine Dickte gesehen, sie stand im Eingangsbereich als Schauobjekt beim Maschinenkurs in der HWK Berlin.
LG
 

JKK63

ww-pappel
Mitglied seit
13 Oktober 2020
Beiträge
4
Ort
Ludwigslust
Ist auch wirklich schon so alt, mit externem Motor über Transmissionsriemen usw. Vielen Dank für die schnellen Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
2.803
Ort
Ortenberg
Bei der Vierkantwelle gabs eher Hack von der kompletten Hand.
Heut in der Kantine: Falscher Hase...
Gut,beim reinen Dickenhobel is schon echt schwer die Hand mit reinzuschieben, aber wenn sich von den Messern was verabschiedet gibts ne Kettenreaktion bei der sich niemand in der Nähe aufhalten will.
Die Menschheit lernt ja langsam dazu, heutzutage stehen die Militärs auch nicht mehr dabei wenn ne Atombombe hoch geht. Aber hey, immerhin Schutzbrillen gabs zu solchen Gelegenheiten, wegen der brutalen Helligkeit :emoji_wink:
Das Ding gehört entsorgt!
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
4.751
Ort
Oldenburg
Wo tauchen denn solche Maschinen immer wieder auf? Die sind ja schon ewig nicht mehr gelaufen. Und ein Werkstattauflösung wird doch solches Alteisen auch nicht mehr hervorbringen.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.068
Ort
Corsica
Das obliegt aber eher dem Käufer, sich zu informieren, was er sich anschafft. Er kauft ja nicht blind.
da hast du sicherlich Recht, aber stell dir vor der Verkäufer weiss das auch nicht,
da ist es doch besser wenn die Infos weiter gegeben werden.

und wenn er es weiß... na ja...
Ich könnt da nicht mehr ruhig schlafen wenn ich sehenden Auges die Maschine an
einem Heimwerker verkauft hätte ohne den Hinweis: sie wissen aber schon, dass die Welle
äußerst gefährlich ist und auch nicht mehr erlaubt....

Der Spruch, Dummheit schützt vor Strafe nicht, wäre schon eine heftige Ansage...

ich hätte das Teil wirklich gerne als Dekoration ... gefällt mir.
 
Oben Unten