Hartöl oder Hartwachsöl

Servus Miteinander, wir haben einen Esszimmertisch Kernbuche massiv welcher ursprünglich mitHartwac

  • Hartwachsöl

    Stimmen: 0 0,0%
  • Hartöl

    Stimmen: 1 100,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1

Nori

ww-fichte
Mitglied seit
3 Januar 2019
Beiträge
20
Ort
essing
Servus Miteinander,
wir haben einen Esszimmertisch Kernbuche massiv welcher ursprünglich mitHartwachsöl behandelt ist. Nun wollen wir die Tischplatte auffrischen. Jetzt meine Frage: Kann ich nachdem ich die Tischplattenoberfläche fein abschleife (240er Papier) diese anschließend mit Hartöl einlassen, oder muss ich zwingend wieder Hartwachsöl anwenden?
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
23.250
Ort
Dortmund
Es ist meist eine gute Idee, genau das Produkt weiter zu verwenden, was bisher schon drauf ist. Die Produktvielfalt bei Ölen und Hartwachsölen ist so groß, da können immer mal unschöne Überraschungen vorkommen.

Bei recht schichtbildenden Hartwachsölen (z.B. Osmo Hartwachsöl) würde ich im Nachgang kein Hartöl verwenden. Da müsstest du schon die ganze Schicht runterschleifen.

Gibts denn einen Grund für den Produktwechsel? Und was ist derzeit konkret drauf? (Marke/Hersteller/Produkt)
 

Nori

ww-fichte
Mitglied seit
3 Januar 2019
Beiträge
20
Ort
essing
Wir haben bis jetzt die Tischplatte immer mit dem Hartwachsöl Team 7 Hersteller Adler, Österreich gepflegt. Ein Produktwechsel muß nicht zwingend sein, frage eigentlich nur, weil 2 Schreiner unseres Vertrauens immer nur mit Hartöl arbeiten. Da ich mir demnächst einen neuen Couchtisch mit Massivholzplatte baue, und den mit Hartöl behandle hätte ich halt auch gleich den Esszimmertisch mit dem selben Öl behandelt, wie gesagt möchte ich, muß aber nicht zwingend sein.
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
2.286
Ort
Augsburg
Da hat der Mann im Mond recht. Einmal Wachs drauf, muss immer wieder Wachs drauf. So fein lässt sich das nicht wegschleifen. Also Hartwachsöl und gut ists.
Gruß
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.653
Ort
Ortenaukreis
Enthält das verwendete Hartwachsöl wirklich ein Wachs oder ist das nur ein Marketingnamen? Im Zweifel die technischen Unterlagen des Herstellers einsehen.
 

hobbybohrer

ww-robinie
Mitglied seit
28 Juni 2014
Beiträge
957
Hallo,
das SDB des o.g. Produktes ist sehr aufschlussreich. Während im Werbetext noch viel von natürlichen Ölen und Wachsen die Rede ist, steht dort, dass 25-50% höhere Alkane enthalten sind. Imho lösen diese Stoffe die natürlichen Öle und Wachse und nach der Verdunstung bleiben letztere dann auf und in der Oberfläche zurück. Alkane sind Kohlenwasserstoffe, wie Propan, Butan, Oktan, also Erdöldestillationsprodukte.
Grüße Richard
 

Nori

ww-fichte
Mitglied seit
3 Januar 2019
Beiträge
20
Ort
essing
Guten Morgen, danke für die Infos an alle,
hallo Richard, ich bin kein Chemiker, aber deine interessante Ausführung bestätigt meiner Meinung nach die Aussagen von allen, oder irre ich mich?
 

hobbybohrer

ww-robinie
Mitglied seit
28 Juni 2014
Beiträge
957
Hallo,
@Nori: Zum Einen will ich nur darauf hinweisen, dass die Betonung der natürlichen Bestandteile verschleiert, dass das Produkt bis zur Hälfte aus Benzin-Diesel-Verwandschaft besteht, die allerdings im getrockneten Zustand verdunstet ist. Unter den übrigen Bestandteilen sind einfachstes Öl, welches auch als Speiseöl verwendet wird und zwei Wachse.
Osmo hat eine Volldeklaration mit Anwendungshinweisen herausgegeben. Hier
In anderen Quellen wird auch davon gesprochen, dass man zur Nachpflege Hartöl (ohne Wachs) verwenden soll.
Leider kann ich Dir keine konkretere Handlungsempfehlung geben, außer vllt bei Team7 nachzufragen.
Grüße Richard
 

Nori

ww-fichte
Mitglied seit
3 Januar 2019
Beiträge
20
Ort
essing
Guten Morgen Miteinander,
vielen Dank für Euere Antworten und Tipps. Ich werde jetzt meine neue Couchtischplatte mit Hartöl behandeln, wenns mir besser gefällt wie am Esszimmertisch, dann werde ich den sauber abschleifen und ebenso mit Hartöl machen, wenn nicht dann bleibts eben beim Hartwachsöl.
Also nochmals vielen Dank und schöne Grüße
Nori
 
Oben Unten