Hammer B3 winner Problem

Zahnpasta123

ww-birke
Registriert
11. November 2013
Beiträge
66
Ort
Baden Württemberg
Vielen Dank erstmal für deine Antwort, ich habe vor mir eine Bernardo DC 400 mit Filterpatrone oder eine DC 350 CF. Ist davon abhängig ob ich noch einen 2ten Starkstromanschluss in meine Werkstatt verlegen kann oder nicht, weil ich momentan nur einen habe.
Ich weiß das Bernardo recht umstritten ist was die Qualität angeht aber bei 500€ für eine Absaugung ist bei mir Schluss. Ich hoffe das eine der beiden genügend Leistung für die Säge hat.

Ist nun etwas OT aber würde es funktionieren mit einem Starkstromverteiler an einer Dose die Säge und die Absaugung zu betreiben. Hat sowas jemand schonmal probiert oder fliegt dann die Sicherung. Die Dose ist eine 16A mit dementsprechender Verkabelung und Sicherung.

Gruß
 

Dietrich

ww-robinie
Registriert
18. Januar 2004
Beiträge
5.964
Ort
Taunus
Hallo,

für 500€ gibt es sogar schon gebrauchte Entstauber, Esta, Metabo Magnum EOB 9228, E-B SPA 2000 usw. Nur so als Anregung.

Gruß Dietrich
 

miezekater

ww-eiche
Registriert
31. Juli 2007
Beiträge
312
Ort
Fürstenfeldbruck
Säge und Absaugung habe ich auch an einer Dose sind durch eine Anlaufautomatik geschalten. Hat den Vorteil dass man keine zweite 380V-Dose braucht und dass die Absaugung nach Einschalten der Säge automatisch startet ohne dass man die extra schalten muss.
 

Anhänge

  • z_500-01-005_1100x1100_1.jpg
    z_500-01-005_1100x1100_1.jpg
    12,3 KB · Aufrufe: 24

Zahnpasta123

ww-birke
Registriert
11. November 2013
Beiträge
66
Ort
Baden Württemberg
So etwas wollte ich mir ja auch noch besorgen. Allerdings haben die Geräte die ich gefunden habe alle so um die 150€ gekostet. Wo hast du deines her bzw. Was hat es gekostet?
 

miezekater

ww-eiche
Registriert
31. Juli 2007
Beiträge
312
Ort
Fürstenfeldbruck
Ja ich denke das war ungefähr der Preis den ich bezahlt habe. Habe das Teil bei Felder gekauft. Gibt sicherlich auch andere Anbieter. Jedoch ist das abzweigen von einer 16A Dose auf zwei 16A Dosen ist soweit ich weiß nicht ganz zulässig. Nach Aussagen meines Elektrikers muss jede Dose extra gesichert sein (ich bin kein Elektriker - deshalb die Info unter Vorbehalt). Die Anlaufautomatik ist dadurch deutlich günstiger als ein zweites Kabel zu legen (mit Sicherung im Schaltschrank etc.). Ausserdem möchte ich auf die Automatik nicht mehr verzichten.

Gruß, Klaus
 

elmgi

ww-robinie
Registriert
25. Dezember 2009
Beiträge
3.704
Alter
72
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Hallo zusammen,

ohne dass ich jetzt die ganzen Beiträge detailliert gelesen hätte, hoffe ich das Anliegen richtig verstanden zu haben.
Bei meiner ehemaligen Kombi BF6 war diese Absauglösung der Kreissäge analog aufgebaut. Nachdem irgendwann der Absaugschlauch innerhalb der Maschine zerbröselt ist, habe ich ein neues Teil eingebaut.
Das war wirklich nur machbar, indem ich den Drahtkern des neuen Absaugschlauches (vor dem Einbau) mit Hilfe eines kleinen Flachzange in die entsprechende Rechteckform gebogen habe. Der Schlauchwechsel dauerte so etwa eine halbe Stunde, begleitet von etlichen unschönen "Lautäußerungen" meinerseits.

Wer ein Qualitätsprodukt haben will muss sich dann eben eine Altendorf kaufen die dann eben deutlich teurer ist

Und genau das habe ich gemacht... :emoji_grin:

Fairerweise sei aber gesagt, dass ich auch einen längeren Formattisch habe wollte und zugleich auf Solomaschinen umgestellt habe. An der Felder-Kombi an sich hat es also nicht gelegen!
 

Mitglied 30872

Gäste
Dietrich
hat es schon angemerkt: gebraucht kaufen. Bspw. die Anlaufautomatik. Ich habe die Große bei ebay für 100EUR bekommen, NP rund 400EUR.
Bezüglich Anzahl Dosen und Absicherung ist der Elektriker der richtige Ansprechpartner. Ich hatte mir damals 2 Strippen/Dosen in die Werkstatt legen lassen, hat rund 250EUR gekostet.
 

Mitglied 30872

Gäste
Bleibt es bei der Kreissäge oder kommt da noch ewas hinzu? Ich denke da an eine Hobelmaschine, eine Tischfräse (ggf. mit Vorschub), eine Bandsäge, Langbandschleifmaschine usw. Dann reicht die von miezekater gezeigte Lösung nicht aus, möchtest Du nicht rumstöpseln.
 

Zahnpasta123

ww-birke
Registriert
11. November 2013
Beiträge
66
Ort
Baden Württemberg
Doch eine ADH war geplant in Zukunft. Meine Absicht war es schon dann umzustöpseln. Muss ich ja momentan mit den Handgeräten ( Tauchsäge, Oberfräse ) ja auch machen.
Aber wie gesagt zur Not gibt es ja auch Verteiler. Z.b. von as - Schwabe
 

Die_Termite

ww-nussbaum
Registriert
20. Dezember 2013
Beiträge
81
Ort
Berlin
Hallo zusammen,
ich selbst habe schon mit Schrumpfschlauch, den gibt es bei den Elektrikern und bei entsprechenden Online-Händlern, schon öfters große Durchmesser-Sprünge bei meinen Absaug-Problemen sehr einfach und haltbar überbrückt.

Viele Grüße aus Berlin,
Marcel
 

seesternfish

ww-ulme
Registriert
11. September 2010
Beiträge
175
Ort
salzburg
Ich würde diese Aussage erweitern in: das meiste, was Felder da zusammenbastelt, ist billiger Schrott!

An solchen Stellen merkt man dann, wie sehr der Zwang zu sparen ein Produkt auf Dauer schlecht macht. Ich würde kotzen, wenn ich solch eine primitive und schlechte Konstruktion in einer neuen Maschine vorfinden würde.
Dem kann ich mich nur anschliessen - war selbst für einen Hobbyhandwerker ein Fehlkauf ! Ärgere mich schon 4 Jahre drüber
 

pixelflicker

ww-robinie
Registriert
8. August 2017
Beiträge
1.854
Ort
Mitten in Bayern
Also ich bin da ja auch immer nicht so begeistert von dem Felder-Bashing hier, ich bin der Meinung, dass andere Preise nun mal auch andere Qualität mit bringen. Warum dasin dem Fall so gebaut wurde, wie es gebaut wurde kann ich nicht sagen, manchmal gehts auch nicht ums Geld sondern auch darum die Geräte voneinander abzusetzen, da man das Teil hier nicht sieht ist das hier aber sicher nicht der Grund, vielleicht war einfach der Konstrukteur ein Anderer der weniger Erfahrung hatte. So what.

Das hier Leute von Felder mitlesen glaub ich eher nicht. Ich glaube nicht, dass solche Unternehmen extra Leute beschäftigen, die sich Kommentare im Internet ansehen. Sowas wird meist als zu teuer angesehen. Das ist BWL, darüber will ich mich nicht auslassen, was nun besser und was schlechter investierte Stellen sind.

Was den Saugschlauch angeht: Ich hatte ein ähnliches Problem als ich meine Maschine bekommen habe. Die war damals etwa 10 Jarhe alt und auch bei mir war der Schlauch porös. Ich habe mir da nicht so viel dabei gedacht, schließlich kann sowas nach einigen Jahren ja passieren. Ich hab den Schlauch recht einfach wechseln können. die Konstruktion bei meiner 700er ist da IMHO nicht so verkehrt. Man hat ein Kunstoffteil (das allerdings etwas besser befestigt sein könnte, aber es funktioniert, also was will ich meckern), auf das man den Schlauch aufstecken kann und mit einer normalen Schelle fest schraubt. War in vielleicht 10min getauscht. Man kommt auch einigermaßen hin, wenn auch nicht wirklich gut.
Für mich keine große Sache, eher eine Kleinigkeit. Das Besorgen des Schlauchs hat mich mehr genervt, weil der ja 100mm hat und ich sonst keinen in der Größe hatte und brauchte.
 

seesternfish

ww-ulme
Registriert
11. September 2010
Beiträge
175
Ort
salzburg
Hallo
Naja, an dem lag es bei mir nicht, hatte nachgefragt beim Verkäufer. Der kann halt bei einem schlecht konstruierten Abluftsystem wie das bei der Winner definitiv ist auch nix machen. Da müssten sich so einige Leute mal anschauen wie das bei manchen besseren Amigeräten gelöst ist, denn da wird die gesamte Länge des Sägeblattes ( und sogar ein bisschen grösser) nach unten abgesaugt - Bei Hammer genau nur das vordere drittel !
 

chrisil

ww-robinie
Registriert
15. November 2005
Beiträge
873
Ort
Nähe von München
You get what you pay for.......
Und wie hier schon öfter gesagt.... niemand wird gezwungen den vermeintlichen Schrott zu kaufen..... meine C3 macht was sie soll. Klar gehts schöner und besser... Kost halt mehr... und die Felder-Hater werden eh immer was finden zum motzen....

Wem seine Hammer nicht taugt... verkaufen... der Markt is grad ziemlich leer, was gut is für Gebrauchtmaschinenpreise beim Verkauf
 

chrisil

ww-robinie
Registriert
15. November 2005
Beiträge
873
Ort
Nähe von München
Super... Weil kann sogar sein, dass ich sie Austausch..... weil Schiebeschlitten zu kurz und einer der Lösungsvorschläge war ja ne größere Maschine..... K4 od 500s geistern grad so im Kopf
 

Elender Kruzefix

ww-eiche
Registriert
18. September 2016
Beiträge
363
Ort
WUG EI RH
Habe heute in meine B3 einen neuen Absaugschlauch eingebaut.
Ich muss sagen, es war bei weitem nicht so dramatisch wie erwartet:emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
Absaugkasten ausbauen, Schlauch dranflanschen, das ganze Gedöns wieder einbauen und fertig. 10min und die Sache ist gegessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mexle71

ww-pappel
Registriert
28. September 2006
Beiträge
1
Ort
Bodnegg
Hallo Robert
ich hatte heute dasselbe Problem: Der alte Absaugschlauch war durchlöchert und musste ersetzt werden.
Der neue, viel stabilere Schlauch liess sich nicht auf das Blech aufziehen.

Ich habe letztendlich den Schlauch an allen 4 Ecken aufgeschnitten. (Vor allem den Draht gekappt.)
Und dann ließ sich der Schlauch ohne Probleme auf das Blech weit genug aufziehen, so daß ich die Schlauchschelle drauf machen konnte.
Das hat gut funktioniert und ist trotzdem dicht.

Die Lösung mit einem Absaugstutzen ist natürlich besser, wenn man sich sowas besorgen oder basteln kann. Dann spart man sich die Arbeit den runden Schlauch eckig zu formen.
Gruss, Mexle
 
Zuletzt bearbeitet:

2linkeDaumen

ww-kastanie
Registriert
12. November 2011
Beiträge
41
Ort
daheim
Guten Tag zusammen,

ich hänge bei meiner B3 Winner am ursprünglichen Problem, welches rorob hatte: Die Höhenverstellung lässt sich nur mehr recht schwer drehen und zur maximal möglichen Höhe fehlen einige mm. Ich gehe davon aus, dass wohl Sägestaub die Ursache ist. Ausblasen in allen möglichen Ecken und Löcher bringt nichts; ich komme nicht an die erforderlichen Stellen hin, von denen ich auch nicht weiß, welche das wären. Und weiß auch nicht wie Ihr es schafft, beispielsweise an den innenliegenden Absaugschlauch hinzukommen - Winkelfinger und Gummiarme wurden bei mir nicht mitgeliefert.

Muss ich den Schiebetisch abnehmen und verbringe ich dann später Stunden damit, etwas zu justieren? Ich bitte um Erleuchtung.

Danke schon mal!
 

chrisil

ww-robinie
Registriert
15. November 2005
Beiträge
873
Ort
Nähe von München
Moin... also ich bin da dann über die "Luke" für den Sägeblattwechsel rein... da kommt man an ziemlich viele Stellen ran.... unten der Schlauch is natürlich so nicht erreichbar gewesen...
 

mkraus

ww-birke
Registriert
20. Juni 2018
Beiträge
64
Ort
Zolling
Ich hatte ein ähnliches Problem an meiner KF500. Die Ursache war Staub in der Führung des Sägeaggregats. Um die zu reinigen, muss man die Schlauchaufhängung abbauen. Geht aber alles ganz einfach: zwei Schrauben links am Absaugstutzen und zwei Schrauben rechts. Siehe Fotos.

IMG_1819.jpeg
IMG_1818.jpeg
IMG_1814.jpeg
IMG_1813.jpeg
IMG_1817.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

gustkraft

ww-ahorn
Registriert
16. April 2012
Beiträge
143
Ort
Ansfelden
Guten Abend
Hatte das selbe Problem. Jetzt gelöst dank Deinen Hinweis. Welches Schmiermittel wurde vor den Zusammenbau verwendet.
Danke
Gustav
 
Oben Unten