Große, alte Bandsäge...verkaufen oder behalten

Diesel1982

ww-robinie
Mitglied seit
20 Februar 2020
Beiträge
781
Ort
Stutensee
Moin zusammen,
Ich hab ne alte große Bandsäge mit 80er Laufrädern bekommen. Ich bin mir recht unschlüssig ob ich die behalten soll oder doch zu Geld mache. Ich hab ne kleine Bandsäge die mir eigentlich ausreicht aber so ein großes Monster hat halt auch was.
Bohlen auftrennen muss ich eigentlich nicht so oft. Entweder muss ich eh viel abrichten wegen dem Zustand vom Holz oder ich Kauf es in passender Dimension.
Aber wie so oft ist haben besser wie brauchen.
Mal angenommen ich würd das Gussmonster verkaufen wollen... was könnte man da verlangen. Bilder füg ich bei. Ist aktuell bissle zerlegt wegen Transport. Sind aber nur paar Schrauben dann steht die wieder 1a da.

Gruss Matze
 

Anhänge

Diesel1982

ww-robinie
Mitglied seit
20 Februar 2020
Beiträge
781
Ort
Stutensee
ja ist klar, wollte jetzt keine begehrlichkeiten wecken. Aber mal so ne realistische Einschätzung.
aktuell hab ich in der Werkstatt kein Platz für das Teil. Müsste ausserhalb in der Scheune stehen. Irgendwann, wenn wir uns den Traum „auswandern nach Schweden“ erfüllt haben sieht das mit dem Platz wieder anderst aus.

Gruß Matze
 

Diesel1982

ww-robinie
Mitglied seit
20 Februar 2020
Beiträge
781
Ort
Stutensee
Klar, ich hab auch schon bissle geschaut. Viele laufen um 300-400€ aber gibt auch welche die regelmäßig für 700-1000€ angeboten werden. Ich glaub für 300€ würd ich sie nicht hergeben wollen. Daher die Frage hier was denn realistisch ist. Aber Angebote gibt es ja auch wie Sand am Meer wenn man da bei Kleinanzeigen mal so reinschaut.

Gtuss Matze
 

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
3.200
Alter
64
Ort
Darmstadt/Dieburg
Hallo Matze,
dann ist es doch relativ einfach. Du überlegst dir für welchen Preis du sie abgeben würdest und bietest die Bandsäge für etwas mehr an. Wenn einer sie kauft ist gut, und wenn nicht bleibt sie eben da.

Es grüßt Johannes
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
5.170
Ort
Taunus
Hallo,

was willst Du mit einer Maschine die alles kann und dazu noch leise und ohne Vibrationen läuft, schwer und stabil genug ist um große Auftrennanschläge und sogar Vorschub auf zu nehmen, und der Heim-Transport ist auch schon erledigt.
Was für eine Frage, der geringe Wert der Internetangebote resultiert aus dem vermeindlich schweren Transport.
Ansonsten ist das eine Königin in der Werkstatt.

Hier eine original Kirchner/Leipzig: http://www.woodworking.de/cgi-bin/h...nen/webbbs_config.pl/gpage/4/md/read/id/96657

Gruß Dietrich
 

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
5.288
Ort
deheeme
Hallo Matze,
dann ist es doch relativ einfach. Du überlegst dir für welchen Preis du sie abgeben würdest und bietest die Bandsäge für etwas mehr an. Wenn einer sie kauft ist gut, und wenn nicht bleibt sie eben da.

Es grüßt Johannes
Genau so. Und wenn es wirklich nach Schweden geht, gehen die Transportkosten im Gesamtbetrag des Umzugs eh verloren.
 

VolkerDK

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2018
Beiträge
1.251
Ort
Graasten
Wenn du sie selbst herrichtest hast du was tolles für paar Arbeitsstunden.
Verkauf? Kilopreis...unterer dreistelliger Bereich.
 

Diesel1982

ww-robinie
Mitglied seit
20 Februar 2020
Beiträge
781
Ort
Stutensee
Um das Thema doch nochmal aufzugreifen hab ich mich entschlossen das Gerät doch abzugeben. Ich hab sie hier in den Kleinanzeigen zu 600€ VB drin und bei eBay Kleinanzeigen.
Sie ist mir einfach zu groß und ich mag auch nicht dran rumbasteln. Ich werd vermutlich 2021 eine kleinere Neumaschine kaufen. Dachte an die Größenordnung der Felder FB 510.
Königin der Werkstatt hin oder her, sie passt leider nicht ins Konzept von der Größe.
Wenn also jemand Interesse hat- gerne Info an mich. Motor läuft 1a mit Stern-Dreieck-Schalter und die Rollen laufen butterweich.

Gruß Matze
 

U.Tho

ww-robinie
Mitglied seit
18 November 2020
Beiträge
2.696
Alter
60
Ort
Thüringen
Das Problem bei den großen Teilen ist der Transport des Ganzen. Ich habe eine ähnliche für 150,- bekommen - deshalb so billig, weil keiner transportieren konnte. Wir haben das Teil demontiert, den großen Korpus auf eine Plattform mit Kanthölzern und einer Seekieferplatte umgelegt (schräg auf die Ladefläche des Transporter) zu dritt, dann mit Kantholz in den Transporter gehebelt - rollte auf zwei Besenstielen ganz leicht. Zu Hause dann mit dem Handstapler wieder rausgeholt.
 
Oben Unten