Griffspuren am Türrahmen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von vkr_de, 17. Januar 2017.

  1. vkr_de

    vkr_de ww-ulme

    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nähe Bonn
    Hallo zusammen,
    im Laufe der Jahre haben sich bei den häufiger benutzten Türen im Haus unschöne Griffspuren (siehe Bilder) gebildet.
    Die Türen wurde Ende der 1970iger Jahre gebaut. Der Hinweis erfolgt, weil ich nicht weis, welcher Art der Decklack ist.
    Welche Behandlungsmethode würdet ihr zur Beseitigung vorschlagen.
    Vielen Dank im Voraus.
    vkr_de
     

    Anhänge:

  2. welaloba

    welaloba ww-robinie

    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    Hofheim
    Hallo, erster Versuch wäre Kernseifenwasser gaaanz vorsichtig mit Spülschwämmchen angewendet. Gleich wieder trockenreiben. Wahrscheinlich hast du keinen Wachslöser von Liberon im Haus, das ist bei mir das Mittel, welches meistens bei Fingerfett und Kochdunst als lackschonendes Lösemittel dient. Versuch auch mal einfaches Waschbenzin mit Küchenrollenpapier.
    Gruß Werner
     
  3. vkr_de

    vkr_de ww-ulme

    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nähe Bonn
    Hallo Werner,
    danke für deinen Tipp. In Ermangelung beider Produkte (Schmierseife+Liberon) werde ich es wohl mal vorsichtig mit Gallseife probieren????
    Werde noch etwas auf mögliche zusätzliche Anregungen warten.

    Beste Grüße

    vkr_de
     
  4. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.750
    Ort:
    Kiel
    Hallo Volkmar,

    hast Du keinen Laden in der Nähe, um grüne Seife zukaufen?

    Liebe Grüße
    Pedder
     
  5. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.237
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Pedder,

    es ist mal wieder an der Zeit, mich zu wundern. Also, ich kann Dir aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es in Bonn und Umgebung Läden gibt, wo man "grüne Seife" kaufen kann. Der dm in Beuel hat z.B. die Flüssigseife Blütentraum, 300 ml für 0,95€. Die ist so blaugrün. Dann hat er auch noch die method Flüssigseife Waterfall, 354 ml für 2,95€. Die ist auch eher blaugrün. Und dann noch die Palmolive Décor Flüssig Seife Lemongrass, 250 ml zu 2,45€. Die ist jetzt richtig grün. Aber ob dem TE damit geholfen ist???

    Nachtrag: Da wäre noch das Palmolive Seifenstück Moisture Care, 90 g für 0,40€: Die klassische Seife von Palmolive - beliebt und bewährt seit Jahrzenten mit der Pflege des Olivenöls. Meinst Du die? Die ist nämlich so graugrün.
     
  6. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.750
    Ort:
    Kiel
    Grüne Seife ist der Handelsbegriff für Schmierseife.

    Bist nicht so die Hausfrau, oder?
     
  7. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.750
    Ort:
    Kiel
    Wobei Werner zu Kernseife riet, was etwas völlig anderes ist.
     
  8. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.329
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Wobei Schmierseife und Flüssigseife nicht das Gleiche sind. Schmierseife ist mit Kalilauge verseiftes Fett, während Flüssigseife durchaus keine Seife im üblichen Sinne enthalten muss. Es kann sich dabei genau so gut um eine eingedickte Lösung von Detergentien handeln, die meistens noch mit Farb- und Geruchsstoffen versetzt ist.
     
  9. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.237
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Nein, ich bin in der Raketentechnik tätig! :emoji_grin:
     
  10. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.750
    Ort:
    Kiel
    Nee Georg,

    vielleicht gibt es regionale Unterschiede, und vielleicht verwässert das auch. Aber wenn man hier von grüner Seife spricht, ist das Schmieseife und nicht irgendeine flüssige grüngefärbte Lösung. Siehe auch Wikepedia:

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Liebe Grüße
    Pedder
     
  11. Time_to_wonder

    Time_to_wonder ww-robinie

    Beiträge:
    2.237
    Ort:
    Saarlouis/Bonn
    Gelöscht. Pedder hat es wohl gut gemeint. Es scheint einen regionalen Begriff zu geben, der mir nicht geläufig war. Friede?
     
  12. ranx

    ranx ww-robinie

    Beiträge:
    1.763
    Ort:
    nähe Kassel
    Moin,
    Kernseife wird auch aus Palmfett und Natronlauge hergestellt ... vielfach wird die Kernseife auch im Schulunterricht so hergestellt.
    LG uwe
     
  13. vkr_de

    vkr_de ww-ulme

    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nähe Bonn
    Hallo zusammen,

    ich habe vorhin versucht Pedder zu fragen, was in Aller Welt "Grüne Seife" ist. Leider hat das mit dem Smartphone nicht richtig geklappt.
    Das hat sich ja nun dank der vielen Antworten auch erledigt. Ich werde noch etwas abwarten und dann berichten.
    Danke für Eure Beiträge.
    Beste Grüße

    Volkmar
     
  14. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    3.752
    Meine "Spezialrezeptur" für solche Reinigungsarbeiten: Je ein Teil Spritus, Leinöl, Balsam-Terpentinöl plus einen Schuß Essig. Reinigt, und pflegt das Holz durch den Leinölanteil.
    Vor der Anwendung schütteln und mit Lappen auftragen und bald danach trockenreiben.
     
  15. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.750
    Ort:
    Kiel
    Hallo Volkmar,

    Werner, den ich für wirklich kompetent halte, empfiehlt Kernseife. Das ist was anderes als Grüne Seife. Gibt es aber auch in jedem besseren Supermarkt oder DrogerieMarkt

    Das sind beides Cent Artikel.

    Womit habt Ihr denn bisher gereinigt?

    Liebe Grüße
    Pedder
     
  16. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.750
    Ort:
    Kiel
    Leinöl auf Lack? Was soll das bringen?
     
  17. welaloba

    welaloba ww-robinie

    Beiträge:
    2.074
    Ort:
    Hofheim
    Hallo, das mag für ältere gewachste oder auch mattierte Möbel passen, aber sicher nicht für lackierte Türrahmen. Wo es auch nichts zu "pflegen" gibt. Sorry, aber hast du die Eingangsfrage gelesen?
    Gruß Werner
     
  18. Friederich

    Friederich ww-robinie

    Beiträge:
    3.752
    Ja.
    Auch den Lack reinigt es sehr gut. Entscheidend ist ja der Schmutz, nicht der Untergrund.
    Und wenn der Lack teilweise abgerieben oder rissig ist, dringt hier der Leinölanteil ein und die Oberfläche wirkt glänzender. Das Pflegen ist aber eh nur ein Nebeneffekt. Alle 4 Bestandteile wirken nämlich sehr effektiv reinigend.
     
  19. pedder

    pedder ww-robinie

    Beiträge:
    2.750
    Ort:
    Kiel
    Aber wehe, das Öl dringt bis zum Holz vor...
     
  20. vkr_de

    vkr_de ww-ulme

    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nähe Bonn
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure zahlreichen Vorschläge.

    Ich habe es vorerst mal mit Polyboy fixneu Möbelpolitur versucht, weil wir den erst kürzlich bei unseren Schränken mit Erfolg eingesetzt hatten.

    Als Ergebnis wurde zwar der Schmutz entfernt, das offensichtlich im Reiniger vorhandene Öl zog in das Holz ein. Sauberer, aber wegen des Öl´s noch nicht zufriedenstellend.

    Der nächste Versuch erfolgte mit Gallseife und anschließender Trocknung. Auch hier wurde der Fettschmutz schonend entfernt. Das aber das jahrelang in das Holz eingedrungene Hautfett wurde nicht entfernt.

    Auch eine Behandlung mit Alkohol brachte nicht den gewünschten (entfettenden) Erfolg.
    (Ich hätte den Alc besser trinken sollen - dann wären mir entweder die Flecken egal - oder ich würde sie vielleicht nicht mehr sehen können. :emoji_grin:

    Vermutlich werde ich, wenn ich denn dereinst viel Zeit habe, und es warm genug ist, die Türen anschleifen und neu lackieren.

    Danke nochmal für Eure Vorschläge.

    Beste Grüße

    Volkmar
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden