Gewachste Flächen verleimen?

KatzevonAnzing

ww-pappel
Mitglied seit
19 August 2017
Beiträge
14
Hey alle,

ich bin auf der Suche nach einem geeigneten (Holz)leim mit dem ich 2 bereits gewachste (Osmo Dekorwachs) Flächen verleimen kann. Mir ist bewusst, dass ich nicht mit normalem Holzleim arbeiten kann, aber was gibt es für brauchbare Alternativen? Anforderungen: kurze offene Zeit (um die 10 Minuten) und kurze Abbindzeit (je kürzer die Teile eingespannt bleiben können, desto besser), Endstabilität so hoch wie möglich :emoji_slight_smile:
Besten Dank schon mal :emoji_wink:
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
8.527
Alter
42
Ort
im sonnigen LDK
Die zu verleimenden Flächen vom Wachs befreien und mit normalen Weißleim verleimen.
Ich weiß, daß ist nicht das was Du lesen willst und es ist mit Arbeit verbunden, aber meiner Meinung nach, die einzige Möglichkeit auch hinterher eine verlässlich stabile Verbindung zu bekommen.

Um was gehts eigentlich?
 

KatzevonAnzing

ww-pappel
Mitglied seit
19 August 2017
Beiträge
14
Danke erst mal. Aber wie Du schon sagst, das ist eigentlich nicht das was ich lesen wollte :emoji_slight_smile:.
Ich muss 2 verschieden farbig gewachste Holzteile verbinden. Daraus ergibt sich ein wenig die Problematik. Wenn alles gleichfarbig wäre, könnte ich erst montieren/leimen und dann streichen. Die zu verleimenden Flächen nicht zu streichen oder auszusparen ist leider sehr mühselig. Daher die Frage nach alternativen.
Es scheint aber wohl doch nichts über Holzleim zu gehen...
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
20.761
Ort
Dortmund
Die erste Lektion, die man beim Kleben lernt: Der beste Kleber der Welt kann nur so gut halten, wie dier Untergrund ist.

Eine eingefettete Oberfläche kannst du z.B. niemals verkleben, weil sich der Kleber ja gar nicht adhesiv mit dem Material verbinden kann. Bei Wachs ist es genauso, weshalb Wachs oft als Trennmittel eingesetzt wird. Nun ist Osmo Dekorwachs kein Reines Wachs, aber die Qualtität der Verklebung wird es deutlich stören.

Wenn du mal genauer zeigen könntest, was du da wie verkleben willst, könnte ich noch Ideen einbringen. Denn was wie hält, hängt eben stark von den konstruktiven Gegebenheiten ab und nicht nur vom Kleber/Leim.
 

SteffenH

ww-robinie
Mitglied seit
29 August 2011
Beiträge
2.373
Kann man die zu verleimenden Flächen nicht abschaben/abschleifen? Abkleben wurde ja schon genannt. Ansonsten werfe ich mal Lackleim in die Runde (ohne unbedingt davon überzeugt zu sein, dass das hält).
 

Mitglied 42582

Gäste
Wie wäre es den wenn du einfach ein paar Flachdübel einfräst?
 

KatzevonAnzing

ww-pappel
Mitglied seit
19 August 2017
Beiträge
14
Besten Dank für die Antworten!
Heißkleber ist raus, das steht (man möge mir verzeihen) ja fast auf einer Stufe mit nageln. Lackleim hab ich auch überlegt, aber davon bin ich jetzt nicht so begeistert.
Flachdübel hört sich gut an. Allerdings muss ich ja trotzdem die Flächen irgendwie mit verleimen um noch mehr Stabilität/Sicherheit zu erlangen, oder nicht?
Denke das ich wirklich die notwendigen Flächen abdecken oder abkleben werde, auch wenn ich den Mehraufwand umgehen wollte.
Ich dachte evtl gäbe es gute Alternativen zu Holzleim.
 

m4nu92

ww-kirsche
Mitglied seit
19 September 2013
Beiträge
147
Ort
Lengefeld
GLück Auf,

wenn du uns verraten würdest, was du da verleimen möchtest, könnten wir dir sagen ob Flachdübel evtl. schon reichen würden.

Gruß

Manu
 

Mitglied 42582

Gäste
Ich möchte vermuten auf einer gewachsten Oberfläche hält das nicht mehr so gut:emoji_grin:
 
Oben Unten