Geländer an holzterrasse nachträglich montieren

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von WoodyAlan, 1. Mai 2019.

  1. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    hi zusammen,

    Ich hab ne konstruktive Frage an die Profis und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Mein kleinster (1,5 Jahre) hat auf unserer Terrasse nur eins im Sinn: die Steinmauer rauf und runter! :emoji_rolling_eyes:

    Jetzt möchte die Regierung aus der Terrasse vorübergehend (!) nen Riesen Laufstall draus machen.

    Wie würdet ihr die Steher fürs Geländer befestigen?
    Es soll rückbaubar sein und muss keine so großen Belastungen aushalten wie ein normales Geländer. Die Zaunlatten hab ich schon fertig aus Eiche, 80cm lang.
    In die Dielen möchte ich ungern verschrauben. Ebenfalls möchte ich nur seeeehr ungern die Granitsteine abtragen und die Steher im Boden verankern. Bleibt aus meiner Sicht nur, die Balken nach außen zu verlängern und dort die Zaunpfosten zu befestigen.
    Es geht lediglich darum, dass der Znief ned runterpurzelt.

    Habt ihr da praktikable Ideen?

    Viele Grüße
    Markus

    Bilder folgen
     

    Anhänge:

  2. bikerben

    bikerben ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Dann warten wir mal auf die Bilder:emoji_slight_smile:

    bikerben
     
  3. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    Die Balken auf denen die UK aufliegt, sind 6x12cm, hochkant. Da müsste ich zwar nur a Handvoll Steine wegmachen, allerdings kommt man Max 30cm seitlich ran zum schrauben.
     
  4. Zahltag

    Zahltag ww-robinie

    Beiträge:
    793
    Ort:
    HH
    am einfachen rückbaubar wäre wohl klemmen. also das geländer hätte quasi einen "fuss", und man klemmt dann fuß + bohle wie ene schraubzwinge zusammen. fest ist das teil und kann rückstandslos entfernt werden.
    ach ja: egal wo du was dauerhaft raufstellst, wird es zu verfärbungen durch uv kommen.
     
  5. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    Ja klemmenhab ich auch schon überlegt, geht aber auch nur wenn ich die Balken verlängere. Da könnt aber auch verschraubt werden.
    Was meinst du mit verfärben?! An den untersten Balken wär das irrelevant.

    Hab auch schon überlegt ne Art Balkenschuh auf die Dielen zu stellen ähnlich wie bei den Sonnenschirmständern, aber dann hab ich stolperfallen und wenn ich die klemme, schaut’s ja a recht doof aus. Verfärbungen auf den Dielen san mir auch mehr oder weniger egal...das is ne holzterrasse voll verwittert, hab Kinder, und wird benutzt ....:emoji_grin: . Ne holzterrasse dauerhaft zu erhalten wie in Prospekten is Illusion...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2019
  6. Kilroc

    Kilroc ww-pappel

    Beiträge:
    5
    Bei genügend großem/kleinem Abstand der Dielen nimm T-Flachverbinder. Zwischen den Dielen durchstecken und dann unten ein 400er Kantholz mittig dranschrauben und oben auf 'Spannung' den Geländerpfosten. Ob es fest genug wird und genug Umkippschutz bietet mußt Du testen.
     
  7. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    Dielenabstand variiert je nach Witterung von 2-8mm. Und dazu müsste ich relativ weit rein von der Kante gesehen da der letzte Balken der UK dich recht knapp vorm Dielenende liegt.

    Wobei das an sich ne gute Lösung wär.
     
  8. Helmut60

    Helmut60 ww-esche

    Beiträge:
    522
    Ort:
    NRW
    Ich würde die Balken der UK beiseitig mit Holz oder Metal so weit verlängern, das man dazwischen den Ständer fürs Geländer, sowie am Ende der Verlängerung zur stabilisierung des Geländers eine schräge Stütze machen kann. Alles andere wäre mir zu unsicher.

    :emoji_slight_smile: Helmut
     
  9. holz2006

    holz2006 ww-eiche

    Beiträge:
    354
    Ort:
    Gräfenroda
    Hallo Markus,
    was hältst Du von der Idee die Stützen auf eine Bohle zu schrauben.
    Die Bohle dann samt der Stützen auf die Dielen gelegt und an den Stellen wo Fugen sind
    ab und an ein 6 oder 8mm Loch in die Bohle bohren. Dann kannst du die Bohle mit mit langen Maschinenschrauben
    plus Scheiben auf dem Terrassenbelag aufspannen ohne die Terrasse anbohren zu müssen.
    Einfach die Schraube mit großer Scheibe von unten durch die Fuge und Bohle stecken und
    mit Mutter und Scheibe anziehen.

    Gruß Axel
     
  10. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    Hm hm hm... obwohl mir der Gedanke mit der durchgehenden Bohle gefällt, bin ich mir da mit dem entstehenden Hebel ned sicher! Zudem bekomm ich die Schrauben oder ggf auch gewindestange aktuell nicht durch die Fugen ohne diese aufzubohren. Die Variante von Helmut hat auch was und wär auch die unkompliziertere. Da muss ich noch ein zwei Hopfenkaltgetränke drüber nachdenken
     
  11. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    Die Variante mit der durchgehenden Bohle hat sich erledigt. Auf den 6x12 Balken liegt quer die UK der Terrasse auf und vorm letzten Balken stehen dafür die Dielen zu wenig weit über. Ich denk es wird wohl Helmuts Lösung.

    Ich danke euch aber schonmal für eure Ideen!!
     
  12. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Südniedersachsen
    Hallo zusammen,

    erscheint mir ganz einfach, eigentlich zu einfach, bestimmt sehe ich irgendetwas falsch: an die Steher jeweils unten ein Klötzchen, ein wenig stärker als der Dielenüberstand. Oder umgekehrt formuliert: an die Unterkonstruktion kleine Klötzchen mit etwas mehr Stärke als der Dielenüberstand, daran die Steher.

    Rainer
     
  13. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    Ich kann grad ned so ganz folgen :emoji_thinking:

    Wie gesagt muss es nur den kleinen aufhalten, allerdings hat das Geländer an sich ja schon auch ein stattliches Gewicht da aus Eiche. Auf der Längsseite werden es 2 Elemente a 2m. Die zaunlatten sind 80cm lang und 2cm stark. Breite variiert von 2-5cm je Latte. Sie werden im Abstand von 8cm „wild“ verschraubt.

    Die Steher und somit auch deren Befestigung müssen daher schon was tragen. Darum bin ich da immer noch bei Helmut.
     
  14. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Südniedersachsen
    Das Klötzchen meinte ich so, die Skizze ist nur schlecht gelungen. Oben drüber könnte man sich mit einer Art Haken (orange) in der Fuge hinter der Unterkonstruktion einhaken. Daran dann den Steher, den habe ich nicht skizziert. Der orange Haken könnte auch höher am Ständer enden, ist stabiler, wäre dann allerdings auch eine kleine Stolperfalle.

    Helmuts Vorschlag klingt wie meiner, aber durch das Wort "dazwischen" weiß ich nicht, wie er das meint.
    Geländer.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2019
  15. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    Ich denk das ist zu „einfach“ gedacht.
    Der Hebel durch das Geländer ist dafür definitiv zu groß. Das dürfte das Eigengewicht grad so halten. Die UK kanteln sind nur 4x7, hochkant...
     
  16. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Südniedersachsen
    Ja , Du hast Recht. Irgendwie war ich bei 6X12, aber das ist ja eine Etage tiefer, und auch im Foto hab ich die recht geringe Höhe der sichtbaren Leiste im Verhältnis zur Dielenstärke übersehen.

    Rainer
     
  17. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Südniedersachsen
    Hallo nochmal,

    ich bin doch noch nicht ganz am Ende mit den Klötzchen...

    Ich hab ja tatsächlich erst jetzt die Unterkonstruktion 6x12 im Foto entdeckt. Wenn das bei Dir so ist wie ich es skizziert habe, unten die 6x12Balken, drüber die UK 4x7, darauf die Dielen, dann würde ein langer Ständer, der nur in die 4x7 UK geschraubt wird, sich bei Druck von der Terrassenseite unten an der Stirnseite der 6x12 Hölzer abstützen. Ein ganz anderes Hebelverhältnis als in meinem ersten dummen Vorschlag.

    Bei Druck von außen ist das jedoch mit der Verschraubung nur in der 4x7UK recht labil. Dann einfach noch in die Köpfe der 6x12Balken schrauben. Bring dann noch die vorgschlagenen Haken an, dann ist das doch - zumal für eine Kind - stabil. Der Hebel unten ist dann über 20 cm lang
    Geländer2.jpg
    Oder sehe ich da wieder etwas falsch? Sind Dir die Hebelverhälnisse noch zu wacklig?

    Jetzt hab ich auch Helmuts Vorschlag verstanden, grün angedeutet. Der ist natürlich noch mal um Klassen besser. Und da Du Dich schon für den entschieden hast: entschuldige mein Verwirrspiel, das durch nicht genaues Lesen, Hinschauen und Verstehen entstanden ist.
    Geländer3.jpg

    Rainer
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2019
  18. werists

    werists ww-ulme

    Beiträge:
    169
    Ort:
    Odenwald
    Würde ich nicht so sehen! Wenn da ein Geländer ist dann wird es auch von Erwachsenen und Halberwachsenen mehr oder weniger bestimmungsgemäß genutzt. (Dranlehnen oder gar draufsitzen)
     
  19. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    @rainer: in deiner zweiten Variante könnt ich mir das scho eher vorstellen. Nur das Bohren ins Hirnholz wiederstrebt mir. Zudem bräucht ich dazu nen Haken, der a) durch die Fugen passt mit aktuell 5mm und b) der zudem entsprechend biegesteif ist bei so ner geringen materialstärke. Gibts sowas?

    @werists: ja da hast du natürlich recht. Draufsitzen würd ned passieren, mal dran anlehnen schon eher, was sich bei knapp 1m Höhe des Geländers aber auch in Grenzen halten sollte. Es wird definitiv sofort erkennbar, dass es kein reguläres Geländer darstellt. Aber man weiß ja nie..
     
  20. raziausdud

    raziausdud ww-robinie

    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Südniedersachsen
    Na, wir sind doch hier nur Holzexperten ... Im Ernst: a) ich denke mal, fertig wirst Du so etwas nicht passend bekommen. b) ich denke zb an diese in metallische senkrechte Regalschienen einhängbaren Bodenträger. Die sind doch auch gerade mal (geschätzt) 3mm stark und mordsstabil. Außerdem würden solche Haken vor allem auf Zug belastet und lägen zudem noch zwischen den Dielen "eingeklemmt".

    In punkto Stabilität und somit Sicherheit ist ja Helmuts Vorschlag wie gesagt um Klassen besser. Deshalb würde auch ich es jetzt so machen.

    Rainer
     
  21. ChristophW

    ChristophW ww-robinie

    Beiträge:
    1.751
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wo ist das Problem? Fördert die Koordination...

    Achso, das Kind soll weggesperrt werden :emoji_stuck_out_tongue: Dann bau doch einfach einen richtigen Knast ... äh ... Laufstall, wenn der vierseitig geschlossen ist kann nix umkippen nur noch verschieben, und das ließe sich recht einfach lösen, einfach außen eine Dreieckeige Stütze, Waschbetonplattte/Blumentop drauf, fertig (ähnlich wie bei einem Schirmständer).
     
  22. Helmut60

    Helmut60 ww-esche

    Beiträge:
    522
    Ort:
    NRW
    Also nochmal langsam : Ich würde die Uk = die unter Balkenlage durch beidseitiges Anbringen von tragfähigen Kanthölzern oder Metal verlängern. So kann man den Ständer vom Geländer ins Kopfende der Uk, als auch seitlich verschrauben. Weil das Geländer so aber kaum belastbar ist kommt zwischen die Verlängerung der Uk am Ende eine schräg nach oben zum Ständer verlaufende Strebe. Je nach Belastbarkeit der Uk kann es erforderlich sein, die Verlängerung nach unten abzustützen.

    :emoji_slight_smile:. Helmut
     
  23. WoodyAlan

    WoodyAlan ww-robinie

    Beiträge:
    803
    Ort:
    Vilshofen
    @ChristophW: das hast du ggf falsch verstanden :emoji_grin: es geht nicht darum das Kind wegzusperren, sondern nur darum, dass er da ned runterpurzelt. Am hinteren Ende sind das nämlich von Rasen bis Dielen 1,15m...
    man möchte als Eltern mehrer Kinder durchaus mal kurz sitzen bleiben ohne dass einer permanent neben dem Znief steht und aufpasst...:emoji_wink: an der oberen Teockenmauer kann er ja nach Belieben Kletter-Koordination üben.

    @Helmut: ich hab deine Lösung durchaus verstanden. Ein weiterer Gedanke war, nen Balkenschuh waagrecht an die unteren Balken zu schrauben und die Steher dann darin in L Form auch einzulassen. Aber 6cm breite find ich keine Balkenschuhe mit ausreichender Länge.
    Und dann bin ich wieder bei deiner Lösung...:emoji_grin:
     
  24. bikerben

    bikerben ww-eiche

    Beiträge:
    332
    Waaagerecht ein stabiles Flacheisen in guter Länge für jeden Geländerpfosten an den Terassenbalken mit geeigneten 6Kantschrauben schrauben, T-Eisen daran geschweisst und vorn wieder ein (z.B.) Winkeleisen senkrecht geschweisst und daran den Geländerbalken geschraubt.
    (Montage: erst schweissen, dann den Balken anschrauben dann an das waagerechte Kantholz schrauben)
    Das sollte für die "kritische" Kinderzeit reichen. Rückbau ohne Aufwand möglich.
    bikerben
     
  25. ChristophW

    ChristophW ww-robinie

    Beiträge:
    1.751
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wer sitzen will sollte sich lieber keine Kinder anschaffen :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
    Ich würde es trotzdem einfach Vierseitig geschlossen bauen, ggf. noch mit Schanier an den Ecken dann kann man es auch mal einfach beiseite räumen.

    Wobei drei Seiten auch reichen sollten wenn man die offenen Enden einfach beschwert...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden