Gehrungsverbindung

Hurricane2706

ww-birnbaum
Mitglied seit
5 Juli 2006
Beiträge
217
Alter
38
Ort
Köln
Hallo zusammen,

ich baue mir gerade einen Schrank für eine Dachschräge und habe den Korpus soweit schon fertig.

Mein aktuelles Problem ist der Deckel von dem Korpus.
Die Kanten sind alle auf Gehrung geschnitten, mein erster Plan war den Deckel einfach aufzuschrauben, allerdings zieht sich der Deckel beim anziehen der schrauben merklich über die Korpusseite drüber (siehe Bild 2)

Ich hatte überlegt das ganze jetzt mit Lamellos ein wenig zu fixieren und dann anzuschrauben, bin mir aber nicht sicher ob die Lamellos den Deckel an der richtigen Position halten. Habt ihre eine Idee oder andere herangehensweise ?
Gestern Abend hatte ich ein Brett vorm Kopf und bin zu keiner Lösung gekommen:rolleyes:

Viele Grüße
Martin
 

Anhänge

Holzrad09

ww-robinie
Mitglied seit
3 Februar 2015
Beiträge
5.440
Ort
vom Lande
Zwinge seitlich ein Brettchen mit beklebtem Packband an, leime die Flächen und setze die Schrauben, alternativ noch ein paar Holzdübel von oben einbohren und abschneiden.
LG
 

falco

ww-robinie
Mitglied seit
2 Februar 2014
Beiträge
2.639
Ort
Norddeutschland
Dann stimmt doch entweder dein Winkel nicht exakt oder deine mittige Trennung ist ein bisschen kurz geraten. Wenn ich das Problem richtig verstanden habe.
 

Daniboy

ww-robinie
Mitglied seit
22 Februar 2017
Beiträge
1.360
Hoffe ich habe dein Problem richtig verstanden.

Es kommt darauf an in welchen Winkel du die Schrauben schraubst, so dass sich eine verschiebende Kraft entwickelt.

Wenn du so schraubst, dass das Bohrloch im rechten Winkel zu den sich berührenden Flächen der zu verbindenden Bretter ist, sollte sich keine verschiebende Kraft ergeben.
Dabei ist dann natürlich die Einschraubtiefe nur so groß wie die Bretttiefe. Es sollte aber reichen um in dieser Ausrichtung mit kleinen Schrauben, kleinen Nägeln, oder durchgebohrten Löchern für Holzdübeln alles zu fixieren.
 

Gonzaga

ww-esche
Mitglied seit
16 Dezember 2016
Beiträge
453
Ort
Belgien
Seitlich ein Brett aufzwingen. So kann der Deckel nicht über die Korpuskante hinausrutschen beim verschrauben.

Edit: Grade erst das 2 Bild gesehen

Bist du sicher das die Maße stimmen? Soweit wie der Deckel übersteht kommt mir das schon seltsam vor.
 

Hurricane2706

ww-birnbaum
Mitglied seit
5 Juli 2006
Beiträge
217
Alter
38
Ort
Köln
Hallo zusammen,

die Maße stimmen exakt, wenn man das trocken zusammenhält ist alles exakt an der Kante.

Ich denke es ist so wie Daniboy es sagt, ich habe die Schraube im 45 Grad Winkel versucht einzuschrauben (da die Schraube dann länger ist) und dadurch sich das Brett verzieht beim anziehen.

Ich werde es mal mit BRett und richtigen Winkel probieren.

Viele dank

Martin
 

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
3.789
Ort
Wien/österreich
Du hast doch sicher Abfallstücke. Probier einfach ein paar Schraubvarianten. Dann siehst du ja welche gut funktioniert.
LG
Gerhard
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
13.154
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

kenne das Problem auch als Profi.
Lamellos geht. Wenn mgl zwinge ich ein Führungsbrett fest gebe Leim an und Verschraube. Brett erst ausspannen wenn Leim abgebunden.
 

Túrin

ww-robinie
Mitglied seit
20 Dezember 2009
Beiträge
4.855
Ort
deheeme
Hallo

kenne das Problem auch als Profi.
Lamellos geht. Wenn mgl zwinge ich ein Führungsbrett fest gebe Leim an und Verschraube. Brett erst ausspannen wenn Leim abgebunden.
Dann ist es aber nicht mehr zerlegbar.

Irgendetwas stimmt da mit den Längen bzw. Winkeln nicht. Ich würde das nochmal zuschneiden.
 

blueball

ww-robinie
Mitglied seit
14 März 2015
Beiträge
3.363
Alter
51
Ort
Bruchsal
Ich würde erstmal vorm Sägen nochmal den Taschenrechner bemühen.
Die Höhe ist gegeben, unten die Länge und Links der Winkel. Je nach dem wie man rechnen möchte, entweder Phytagoras oder Trigeometrie mittels Winkelfunktionen.
Dann kann man nochmal das zu lange Brett vermessen.
 

Hurricane2706

ww-birnbaum
Mitglied seit
5 Juli 2006
Beiträge
217
Alter
38
Ort
Köln
Ich würde erstmal vorm Sägen nochmal den Taschenrechner bemühen.
Die Höhe ist gegeben, unten die Länge und Links der Winkel. Je nach dem wie man rechnen möchte, entweder Phytagoras oder Trigeometrie mittels Winkelfunktionen.
Dann kann man nochmal das zu lange Brett vermessen.


Das Brett ist nicht zu lang, wenn man es anhält und fest drückt ist es exakt an der Kante, IMG_4769.JPG

@carsten, gut zu lesen das Profis auch solche Probleme haben, werde es mal mit Lamello und Schrauben probieren


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Komihaxu

ww-robinie
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
3.407
Ort
Oberfranken
Lamellos (ohne Leim) dürfte schon etwas helfen.

Ich meine aber trotzdem, dass dein Winkel nicht genau genug gesägt ist. Über die Länge kann ja ein halbes Grad schon viel ausmachen.
 
Oben Unten