gebürstete echtholzfurnierte Spanplatte deckend mit Buntlack lackieren

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von michelmeister01, 14. September 2018.

  1. michelmeister01

    michelmeister01 ww-pappel

    Beiträge:
    11
    Ort:
    99510 Apolda OT Utenbach
    Hallo Kollegen,
    im Rahmen eines Auftrages habe ich vor, Eiche echtholzfurnierte 19er Spanplatte mit einem Ral-Farbton zu lackieren. Die Struktur des Eiche-Furniers soll danach noch zu erkennen sein. Direkt lackieren funktioniert nicht da der Lack nicht in alle Vertiefungen läuft. Man sieht also auf der Fläche den hellen Lack und dunkle Streifen wo der Lack halt nicht hingekommen ist. Nun habe ich im ersten Arbeitsgang den Buntlack mit einem breiten Flachpinsel regelrecht in die Poren gestrichen und dann mit der Becherpistole überlackiert. Das sieht schon mal nicht schleckt aus. Am Ende würde ich noch einen 2-K Klarlack nehmen. Habt ihr einen ähnlichen Fall schon mal gehabt und wenn ja, wie habt ihr das gelöst. Die Anforderungen sind folgende: Helle Oberfläche und Holzstruktur aber keine fertige Dekorplatte.
    Ich bin gespannt....
    Gruß Micha
     
  2. benben

    benben ww-robinie

    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Deensen
    Bei gebürstet Oberfläche würde ich bei Pinsel bleiben, man muss halt ordentlich in die Struktur "treiben". Es gibt bestimmt auch "Schwabbelbürsten" um das maschinell zu machen.
    Oder mehr Verdünnung versuchen, ich würde aber beim Pinseln bleiben, wenn es nicht soooo viel ist.

    Gruss
    Ben
     
  3. m4nu92

    m4nu92 ww-ahorn

    Beiträge:
    143
    Ort:
    Lengefeld
    Ich würde an deiner Stelle mit verzögerer arbeiten, damit der Lack die Zeit hat, in die Struktur zu fließen. Mn könnte auch Direkt farbige Platten mit Struktur beziehen, geht aber erst ab 20 Stück
     
  4. michelmeister01

    michelmeister01 ww-pappel

    Beiträge:
    11
    Ort:
    99510 Apolda OT Utenbach
    Danke für die Antwort.
    Es handelt sich halt um ein komplettes Schlafzimmer.
    Gruß Micha
     
  5. holzbock52

    holzbock52 ww-nussbaum

    Beiträge:
    75
    Ort:
    Haltern
    Hallo,
    Du kannst den Lackherstller (Lieferanten) fragen, die haben Berater für sowas.
    Meine Vorgehensweise:
    Das Holz (die Poren) kräftig ausbürsten, den weißen Lack verdünnen - 20-30 % - 1. Mal dünn spritzen, max 1/2 h antrocknen lassen, dann nochmal dünn spritzen. Evtl von "beiden Seiten" in die Pore. Den Klarlack anschließend wie immer.
     
  6. Holz-Christian

    Holz-Christian ww-robinie

    Beiträge:
    2.701
    Ort:
    Bayerischer Wald
    So wie ich das lese ist das Furnier nicht gebürstet.

    Und selbst wenn würde ich es auch mit Verzögerer spritzen.
    Von beiden Seiten damit kei Spritzschatten in den Poren entsteht.
    An den Kanten halt öfter dünn spritzen.
    Vorher mit verdünnten Klarlack grundieren/ absperren.

    Mit dem Pinsel könnte ich mir vorstellen dass es streifig wird.

    Gruß Christian
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2018
  7. wasmachen

    wasmachen ww-robinie

    Beiträge:
    613
    Ort:
    Tirol
    Ausbürsten
    1. Lackschickt 30% Verdünner, von deiden Seiten.
    Zwischenschliff
    Decklackierung mit ganz normal verdünnt
    Je nach Lackbeschaffenheit/Anforderung evt noch Klarlack (Nass in Nass).


    Bist sicher, dass das ne Frage im Profibereich ist? War bei uns Lehrthema....
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden