Gartenschrank aus Douglasien Terrassendielen

Frickeldave

ww-kastanie
Mitglied seit
14 Oktober 2019
Beiträge
40
Ort
Hörgertshausen
Ich habe einen Gartenschrank aus Douglasien-Terrassendielen gebaut. Normalerweilse kosten die so um die 200€ aufwärts, mein Ziel war es, bei ca. 100€ zu landen. Zudem hat ein selbstgebauter Gartenschrank natürlich den Vorteil, dass er genau dahin passt wo er hin soll. wie so ein Gartenschrank gebaut wird, habe ich euch auf meinem Blog zusammengefasst. Würde mich über einen Besuch freuen. https://frickeldave.de/gartenschrank-fuer-die-terrasse/

Gebaut wurde der Schrank aus 24x48mm Dachlatten als Unterkonstruktion und mit Douglasien Terrassendielen verkleidet. Am ende geölt mit Leinöl. Das Dach besteht aus normaler Dachpappe.

20200515_172411.jpg 20200524_120301.jpg 20200524_150140.jpg 20200527_185858.jpg 20200529_210827.jpg 20200531_113229.jpg 20200601_101710.jpg 20200601_110805.jpg 20200601_142308a.jpg
 

odul

ww-robinie
Mitglied seit
5 Juni 2017
Beiträge
1.088
Ort
AZ MZ WO WI F
Den Türgriff finde ich klasse. Wenn ich etwas von Hand säge, wird das immer total krumm und buckelig.

Dir fehlt ein Sockel am Schrank. Der steht mit den Füßen immer im nassen. Vielleicht baust du noch was drunter oder setzt ein paar Steine unter.

Wenn ich das richtig sehe, haben deine Außenwände 18mm. Da hätte ich von innen geschraubt. Dann sieht man von außen nicht die Schraubenköpfe.
 

ChrisOL

ww-robinie
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
3.665
Ort
Oldenburg
Das sieht stimmig aus. Die Griffe sind originell und geben dem Schrank das gewisse etwas.

Zur Tür hast du die Bretter stumpf verleimt, draussen ist das etwas gewagt. Da würde ich noch zusätzlich eine Leiste von Innen diagonal verschrauben. Dann hält das die Tür gerade.
 

Frickeldave

ww-kastanie
Mitglied seit
14 Oktober 2019
Beiträge
40
Ort
Hörgertshausen
Das mit dem Sockel stimmt, dass muss ich unbedingt nachholen, habe den tatsächlich wie du schon sagst jetzt auf Steinen stehen, aber das schaut natürlich unmöglich aus.
@ChrisOL: Ja mit dem Stumpf verleimen hast du auch recht. BISHER ist noch alles gut aber ich bin gespannt obs übern Winter auch so bleibt. Werde hier auf jeden Fall berichten sobald sich was tut.

Ich habe eure beiden Anmerkungen Artikel noch mit aufgenommen (wenn ich dann selber korrigiere füge ich noch Bilder ein), damit eventuelle Nachbauer nicht die gleichen Fehler machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
2.010
Ort
Ortenaukreis
Hallo,
gefällt mir auch recht gut. Auf Bild 2 hatte ich die Intension einer 1-Mann Sauna :emoji_slight_smile:.
Türgriff ist natürlich klasse, auch die Türbänder gefallen mir gut.
Weiter so!
 

conny_g

ww-robinie
Mitglied seit
28 April 2019
Beiträge
678
Ort
Regensburg
Wenn ich es richtig sehe auf den Fotos, dann sind die Bretter ohne Abstand zueinander verschraubt. Das könnte zu Problemen führen, wenn sich die Bretter aufgrund von Feuchte ausdehen. Das macht u.U. auf eine Breite von 60-80cm schon mal insgesamt 5-10mm aus bzw. will jedes einzelne Brett sich um 2mm verbreitern. Da das alle Bretter machen wird die ganze Konstruktion irgendwohin ausweichen, sich verdrehen, sich die Bretter nach vorne rausdrücken, was auch immer da passiert, aber es wird sich etwas bewegen.
Deshalb werden bei Terrassen die Bretter mit 5mm Abstand verschraubt, einerseits, dass sie quellen/schrumpfen können und andererseits, dass sich kein Wasser in den Fugen hält.
Da hätte man vielleicht lieber Abstände plus lose Federn dazwischen machen können, dann wäre das von Grund auf ausgeschlossen.
 

Frickeldave

ww-kastanie
Mitglied seit
14 Oktober 2019
Beiträge
40
Ort
Hörgertshausen
Wenn ich es richtig sehe auf den Fotos, dann sind die Bretter ohne Abstand zueinander verschraubt. Das könnte zu Problemen führen, wenn sich die Bretter aufgrund von Feuchte ausdehen. Das macht u.U. auf eine Breite von 60-80cm schon mal insgesamt 5-10mm aus bzw. will jedes einzelne Brett sich um 2mm verbreitern. Da das alle Bretter machen wird die ganze Konstruktion irgendwohin ausweichen, sich verdrehen, sich die Bretter nach vorne rausdrücken, was auch immer da passiert, aber es wird sich etwas bewegen.
Deshalb werden bei Terrassen die Bretter mit 5mm Abstand verschraubt, einerseits, dass sie quellen/schrumpfen können und andererseits, dass sich kein Wasser in den Fugen hält.
Da hätte man vielleicht lieber Abstände plus lose Federn dazwischen machen können, dann wäre das von Grund auf ausgeschlossen.
Ich habe auch einen ganz ähnlichen gekauften Gartenschrank im Garten der da jetzt seit 3 Jahren steht, der ist genauso gebaut. Auch wenn ich mal Google Bildersuche mache, sind die alle auf Stoß verleimt. Zudem will ja einen Schrank schon geschlossen haben, da ich sonst Gefahr laufe, dass mir da Feuchtigkeit einzieht.
Trotzdem finde ich deinen Kommentar absolut schlüssig und richtig. Hätte ich den vor dem Bau gelesen wäre ich hin und hergerissen, würde es allerdings auf eigene Gefahr wahrscheinlich wieder drauf ankommen lassen und die Lücken schliessen.
Ich mache hier auf jeden Fall ein Update, wenn sich was verziehen sollte, spätestens im März hat der Schrank ja mal alle Temperaturbereiche mitgemacht.
 
Oben Unten