Freistehende Badewannenarmatur

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.753
Ort
Ortenberg
Hallo liebe Mitforenten,

Bei der Rundumrenovierung unseres Schlafzimmers wurde klar, wir (hauptsächlich meine Frau) hätten gerne ne Badewanne. Das Bad ist direkt nebenan, und auch schon fix und fertig, aber keine Chance da ne Wanne reinzukriegen. Also haben wir die Leitungen und den Abfluß in eine Ecke des Schlafzimmers gelegt und jetz, nachdem die Grundrenovierung fertig ist, und neuer Boden drin und so weiter gings um die Installation der Wanne.

Wir waren Armaturen anschauen und haben fast nen Schlag gekriegt! Bei 800€ find ich die Anmutung echt immer noch bisschen so lala. Eine für 450€ war aus Kunststoff mit Chrom Lack. Das Ding schaut man einmal schief an und der Lack platzt ab. Frechheit! Außerdem versteh ich nicht wieso für ein paar Metallrohre mehr der Preis bei der frei stehenden Armatur 5x so hoch wie ne vergleichbare Armatur für Wandmontage ist. Na ja, irgendwie versteh ichs doch. Geringere Stückzahlen. Und: wer hat freistehende Badewannen? Leute mit Platz, die haben eher mehr Geld. Zumindest statistisch gesehen.

Meine Frau hat vor Jahren mal ein Balkenstück von einer Wiese mitgenommen, die immer wieder überflutet wird bei Starkregen. Und den Stamm hab ich mir jetz vorgeknöpft. Hat genau die richtige Länge, und einfach ne schöne Patina.

Also hab ich die Hirnholzenden abgeschnitten, dann auf der Bandsäge auf der am wenigsten schönen Seite nen Streifen runtergeschnitten. Das wird die Rückseite die zur Wand zeigt. Die is einfach wieder angeschraubt und kann auch mit Deckel und Bodenplatte installiert geöffnet werden. Dann mit der Kreissäge das Innere des Stammes geschlitzt und mit der Stoßaxt rausgeputzt. Für die Schnitte auf der Kreissäge hab ich ein Brett angeschaubt das am Parallelanschlag lief, damit ich nicht mit komplett ausgefahrenem Sägeblatt verkante.

Zum Glück hat ich nen Forstnerbohrer der genau die richtige Größe für die Montageplatten der Armatur hat. Nach bisschen gebohre und gebastel war dann eigentlich schon alles fertig. Ich hab die Oberfläche mit ner Messingbürste gesäubert und dann abgepustet, anschließend mit Hartwachsöl eingestrichen. Heute abend hab ich noch nen Standfuß gemacht.

Morgen kann das Ding installiert werden, ich hab soweit im Schlafzimmer eigentlich alles vorbereitet dass ich nur noch Zu- und Ablauf installieren muss. Die verschwinden hinter ner Wandverkleidung, die Anschlüsse liegen aber außen. Es ist ja kein wasserdichter Bodenaufbau wie in nem klassischen Badezimmer, da will ich für den Fall dass was schief geht früh erkennen können wenns irgendwo zu tropfen anfängt. Nicht dass die Wanne irgendwann in der Küche nen Stock tiefer steht.

@FrankRK : Du hast ja letztens erzählt wies bei dir zur Einrichtung der Werkstatt kam. Im Einrichtungshäusern gefällt einem irgendwie immer nur das teuerste. Da fragt man sich schon ob die mit Absicht hässlich produzieren um die hohen Preise der schönen Sachen zu rechtfertigen.

Ich bin auf jeden Fall happy mit der Säulenarmatur, und insgesamt hat das jetz knapp 150€ gekostet. So lohnt sich die Werkstatt die ich hab im Laufe der Einrichtung unseres Hauses locker. Im Prinzip hab ich durch diesen Selbstbau die Tischbohrmaschine und meinen Frästisch drin. Spaß machts auch noch und wir haben jetzt eine einzigartige Badewannenarmatur.
DSC_0079.jpg DSC_0073.jpg DSC_0075.jpg DSC_0077.jpg DSC_0078.jpg DSC_0082.jpg DSC_0083.jpg DSC_0084.jpg DSC_0086.jpg DSC_0098.jpg DSC_0100.jpg DSC_0102.jpg DSC_0112.jpg DSC_0114.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

elmgi

ww-robinie
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
3.284
Alter
70
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Ideen muss man haben und die hast Du nun wahrlich! Das Fred Feuerstein Design wäre jetzt nicht so mein Fall, aber es wäre grausig wenn wir alle denselben Geschmack hätten!

Dann bleibt mir nur noch Euch zu wünschen, dass die Armatur immer dicht ist und so das Schlafzimmer nicht zum persönlichen Pool mutiert!

Aber da unten drunter Eure Küche ist kann ja kaum etwas schief gehen. :emoji_grin:

Viel Freude bei der ersten Nutzung...

... und immer gut das Schlafzimmer lüften! :emoji_wink:
 

fahe

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juni 2011
Beiträge
2.993
Ort
Coswig
...also das hätte ich nach Deinen bisherigen Baubildern nun nicht erwartet. Meinst Du das ernst mit den außen liegenden Panzerschläuchen???

Armaturen sind preislich wirklich abartig. Besonders die unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller, die scheinen nur mit dem Matrazenhandel vergleichbar, völlig losgelöst von Zeit, Raum und Vernunft. Für meine UP-Duscharmatur wäre ich da nicht weit von 1500 Euro entfernt gewesen. Da hilft nur, EAN raussuchen und googeln bis die Finger glühen. Am Ende waren es 500 Glocken. Immer noch viel Kohle...

Besonders lustig finde ich die üblichen Badausstatter, deren Armaturen man dann bei den chinesischen factory outlets für einen Bruchteil findet...:emoji_wink:

Eure Armatur finde ich auch zu sehr Spüle. aber gut, Geschmack ist unterschiedlich. Ich hätte da auf eine schlichte UP-Mischarmatur und ein noch schlichteres Auslaufrohr gesetzt... zumal Ihr ja damit leben wollt, auf einen Duschanschluß zu verzichten.

Sorry, just my five cents.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gelöschte Mitglieder 2610

Gäste
Die sichtbaren Panzerschläuche wären für mich auch ein klares "no go" :emoji_cry: .
Ich hätte den Baumstamm einfach aufgesägt (z. B. 2/3 zu 1/3) . Dann zwei Löcher gebohrt und von hinten eine Montageeinheit drangeschraubt . Noch zwei Nuten für die gelöteten Kupferrohre und am Ende das abgesägte Drittel wieder angeschraubt .

Ich sehe , Sanitärinstallationen machst du nicht so oft . Hier hätte ich auch vorher eine Verlängerung draufgeschraubt und dann erst das Eckventil . Dann hättest du auch nicht zwei (hässliche) ovale Öffnungen sondern nur zwei kleine runde Löcher , die von der Rosette abgedeckt werden .

DSC_0117.jpg hahnverlaengerungsstueck-messing-ag-x-ig-1-2-2096-mm-40-mm.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.753
Ort
Ortenberg
Wow, so viel Beteiligung hab ich gar nicht erwartet.

Zu allererst: Ich hab auch schon schönere Armaturen gesehen als die hier. So was kann (und will) ich aber nicht kaufen. Ich mach hier am Haus alles selber, auf Elektrokrams lass ich noch mal nen befreundeten Eli schauen. Da bin ich bei allem was nicht mit Möbelbau zu tun hat im Lauf der Zeit auch kompromisbereiter geworden, sonst wohnen wir bis unser Sohnemann (der bald kommt) wieder ausgezogen ist, in ner Baustelle.

Das ist meine zweite Sanitärinstallation, und mir sitzt die Uhr im Nacken. Meine Frau hatte schon einmal nen halben Tag sehr starke Wehen, und das ist der Raum in dem die Geburt stattfinden soll. Und unsere Hebamme hat auch gemeint dass ne funktionierende Badewanne ganz toll wäre.

Mich persönlich stören die Panzerschläuche auch nicht. Sollen übrigens auch noch mit dünnem Sisal umwickelt werden von der Armatur bis in den Stamm. Und ich wollte unbedingt optisch und zeitnah in der Lage sein ein Problem zu erkennen! Vielleicht sagt n Installateur auch dass ne richtig angezogene Verbindung zwischen Schlauch und Armatur in seinem Berufsleben noch nie undicht geworden ist. Kann sein. Kann ich nicht einschätzen. Safety First! Mal schnell n paar hundert Liter Wasser in Boden/Decke versenkt und wir haben nen echten Notfallpatienten mit unserem Haus.

Hier hätte ich auch vorher eine Verlängerung draufgeschraubt und dann erst das Eckventil . Dann hättest du auch nicht zwei (hässliche) ovale Öffnungen sondern nur zwei kleine runde Löcher , die von der Rosette abgedeckt werden.
Die Öffnungen sind so lang damit die Schläuche erst mal wieder in der Verkleidung verschwinden, und erst hinter der Armatur wieder rauskommen. Ich wollte den Anschluss sehen, und an die Absperrhähne rankommen. Davor steht ja dann noch die Wanne, und ne kleine Ablagemöglichkeit für n Buch, ne Tasse Tee oder so. Wenn wir also nach dem Unschönen suchen, können wir es finden, aber dafür muss man dann am Boden liegen :emoji_wink:

@fahe :emoji_grin:as is ne Spülarmatur :emoji_slight_smile: Wir haben uns gegen den Duschschlauch entschieden wegen der Optik, bzw. dem Preis. Und 3 Schritte und man steht in der Dusche. Ne frei stehende Wanne find ich auch denkbar ungeeignet um zu duschen. Und nur zum Wanne ausspülen... da nehm ich kurz nen Abzieher und geh einmal durch die Wanne.

@marcus_n : Der Standfuß hat Gummifüsschen, und im Sockel ganz unten liegt ein 7kg Bleigewicht. Steht echt supergut so. Is ja auch hinter der Wanne und man kann gar nicht dagegen rennen.

@elmgi : Wenn meine Frau beim aussteigen ausrutscht, dann hoff ich dass ich nicht auf der anderen Seite der Wanne steh und sie sich für meinen Nothaltegriff entscheidet :emoji_astonished::emoji_dizzy_face::emoji_head_bandage:

Ich nehm die Kritik gerne an, und niemandem krumm :emoji_slight_smile: Für die nächste Armatur nehm ich mir dann bisschen mehr Zeit :emoji_wink:
Unterschiedliche Geschmäcker, unterschiedliche Ansprüche und unterschiedliche finanzielle Möglichkeiten. Im Herzen bin ich einfach n Hippi. Bevor ich meine Frau kennen gelernt hab hab ich für die Zeit der Ausbildung in Freiburg in nem 3,5 auf 2m Bauwagen gewohnt (zugegeben, direkt neben nem großen Wohnhaus, 15Personen Mehrgenerationen WG mit allem Komfort. Von der Sauna und dem BHKW im Keller bis zur Photovoltaik auf dem Dach) Und ich vermiss den Bauwagen immer noch ab und zu. Da war alles getan, und ich konnt den ganzen Tag in der Werkstatt Möbelbau üben wenn ich nicht in der Schule war :emoji_slight_smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

FrankRK

ww-robinie
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
701
Ort
Sundern Sauerland
Hallo Lorenzo,
die Idee mit der rustikalen Säule finde ich toll!:emoji_thumbsup:
Die Armatur ist vom Befestigungsabstand nicht ideal deswegen musstest du die Zuläufe nach außen legen. Ich hätte zu einer Armatur in dieser Richtung tendiert.
https://de.hudsonreed.com/elizabeth...atur-mit-kreuzgriffen-waehlbares-finish-82088
Aber wie immer: wenn es gefällt und etwas ausgefallener ist kostet es sofort mehr!

Ich finde es trotzdem Toll und Kreativ! Und genau deswegen mach wir doch unser Hobby (Beruf) um Kreativ zu sein und uns hinterher an einzigartige Bauten zu erfreuen und wenn ich noch meine Mitmenschen erreichen kann ist man auch ein Stück Stolz!
 

elmgi

ww-robinie
Mitglied seit
25 Dezember 2009
Beiträge
3.284
Alter
70
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Und unsere Hebamme hat auch gemeint dass ne funktionierende Badewanne ganz toll wäre.
Du bist hiermit für alle möglichen noch auftretenden Mängel entschuldigt! :emoji_grin:

Wenn meine Frau beim aussteigen ausrutscht, dann hoff ich dass ich nicht auf der anderen Seite der Wanne steh und sie sich für meinen Nothaltegriff entscheidet :emoji_astonished::emoji_dizzy_face::emoji_head_bandage:
Dann hat sich die weitere Familienplanung vielleicht von alleine geregelt!

Es ist schon erstaunlich, welch immense Folgen die Installation einer freistehenden Badewanne (ohne Haltegriff !!) nach sich ziehen kann! :emoji_blush::emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.753
Ort
Ortenberg
Hallo Frank, und danke dir!
Na siehste, wenn ich die von dir verlinkte Armatur gefunden hätte, dann wär die vermutlich jetz verbaut. Aber es bringt ja auch nix dauernd zu denken was hätte sein können wenn... Ich mag unsere neue Armtur. Dran freuen bei der Benutzung, und das nächste Projekt angehen.
Heute Abend ist das Schlafzimmer eingerichtet, und dann kann ich mich endlich dem Stuhlprojekt widmen. Da werd ich auch wieder anders rangehen. Keine Kompromisse! Und keine Eile, ach schöööön :emoji_slight_smile:
 

sachsejong

ww-robinie
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
643
Ort
Fulda, Mosa
ich finde die Idee geil, die Umsetzung gelungen, und ich habe die Heizungsrohre auch auf den Putz gelegt, damit ichs sehe, wenns raussaut. Also: Duume nuff:emoji_thumbsup::emoji_thumbsup::emoji_thumbsup:
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.753
Ort
Ortenberg
Ja geil! Kupferrohr find ich superschön. Nächstes Mal :emoji_wink:
Und wenn sich am Quiz keiner mehr beteiligt, dann löst eben der Quizmaster, und geht mit der Million und der Assistentin nach Hause, ätsch!
 

Felix49 (RIP)

ww-esche
Mitglied seit
7 Januar 2007
Beiträge
435
Alter
73
Ort
Darmstadt
Hi Lorenzo,

eine Badewannenarmatur wird normalerweise mit 18 mm Cu- Rohr an den 1/2“ Wandscheiben angeschlossen.
Ich hoffe das Wasser ist nicht wieder kalt bis genügend in der Wanne ist!

Grüße
Felix
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.753
Ort
Ortenberg
Ich hab 1,8m Leitung insgesamt. Klar, die holt sich natürlich bisschen Wärme ab. Ich hab da auch tatsächlich gar nicht drüber nachgedacht. Ich werde berichten. Bin aber optimistisch dass sich das nicht als großes Problem rausstellt. Das Wasser kommt hier mit ner sehr hohen Vorlauftemperatur aus der Leitung. Wir sind an ein Fernwärmekraftwerk angeschlossen, sowohl Heisswasser als auch Heizung laufen darüber. Wenn die Zuleitung warm wird, dann heizt sie den Raum mit, geht ja nicht direkt verloren.
 

Lorenzo

ww-robinie
Mitglied seit
30 September 2018
Beiträge
3.753
Ort
Ortenberg
Hmm, Heißwasserleitung zu warm, und Kaltwasserleitung zu kalt... Vielleicht läufts ja drauf hinaus dass ich gar kein Kaltwasser brauch, weil so viel Wärme auf der Stecke bleibt :emoji_wink: Ich schau mal, danke für den Hinweis Sebastian. Ich glaub nicht dass viel gebadet wird. Und die Leitung bleibt ja nicht lange kalt, da werd ich dann auf jeden Fall drauf achten. Ich könnte die Leitung innerhalb der Wandverkleidung mit so nem Schaumstoffüberstreifer versehen, das könnte was bringen oder? Hinter der Verkleidung möcht ich nicht jedesmal nachschauen ob das Kondenswasser da was anstellt...
 

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
2.782
Ort
Markgräflerland
Ich könnte die Leitung innerhalb der Wandverkleidung mit so nem Schaumstoffüberstreifer versehen
Ja, die solltest Du auf jeden Fall beide isolieren. Kleine Anekdote. Bei uns im Keller hat der Hausanschluss getropft wie ein Kieslaster. Ich dache erst er sei undicht - stimmte aber nicht. Schlichtweg Kondenswasser, das nach dem jetzt fachgerecht isoliert wurde nicht mehr auftritt. Es ist nur Kaltwasser in einem normalen Betonkeller...
 

FredT

ww-robinie
Mitglied seit
26 Juni 2014
Beiträge
3.715
Ort
Halle/Saale
Sieht irgendwie ... aus. Nicht wirklich solide, meint man. Klauenkupplungen sind da wohl nicht so das Wahre. Oder einfach nur luschig gewartet...
 
Oben Unten