Frage zum Schraubenkauf - TG oder VG?

Datzi

ww-nussbaum
Mitglied seit
3 Oktober 2017
Beiträge
86
Hallo zusammen,

ich habe schon die Suchmaschine bemüht, aber nicht die richtigen Antworten auf meine Fragen gefunden.
Nachdem ich die Lockdown-Zeit mal genutzt habe und in der Werkstatt aufgeräumt habe, habe ich festgestellt, dass ich mal wieder eine große Ladung Spanplattenschrauben brauche. Im Grunde genommen von 3x20-6x100 von allem etwas. Immer natürlich eine große Box. Aktuell befinden sich im Schrank Spax, Dresselhaus und Reisser - Schrauben und ich bin mit allen eigentlich zufrieden.

Spax werde ich jetzt aus kostengründen nicht bestellen, sondern eher wieder Dresselhaus und Reisser oder etwas anderes. Mich hat jetzt nur verwundert, dass es im I-Net überwiegend Teilgewinde-Schrauben gibt. Bisher hatte ich bis einschließlich 50mm-Länge (bei SPax) immer VG-Schrauben und musste jetzt feststellen, dass es beispielsweise bei Reisser ab 30mm kaum noch VG gibt.
Insbesondere bei Schrauben 4x30 oder 5x40 wäre ich nie auf die Idee gekommen Teilgewinde zu kaufen - aber da muss man bei manachen Herstellern echt suchen. Habe ich durch Teilgewinde irgendwelche Nachteile oder kann ich das beruhigt nehmen?

Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps zum Schraubenkauf? Könnte über einen Freund auch bei Würth bestellen, kann man die ASSY-Schrauben auch dauerhaft mit Torx verschrauben oder ist das eher nur ein "Behelf"? Es ist ja nunmal so, dass in jedem Bitset nur Torx vorkommt und nicht ASSY....

Danke für Eure Hilfe.
Gruß
Datzi
 

VENEREA

ww-esche
Mitglied seit
27 Dezember 2005
Beiträge
590
Ort
Franken
Bei uns ist im Möbelbau alles ab Länge 20-25 Teilgewinde.
Wüsste jetzt auch nicht für was ich Vollgewinde bräuchte.
Schrauben haben wir Würth und ja du brauchst den Assy-Bit, geht wohl auch mit Torx aber damit vernudelst du die Köpfe und die Bits.

Gruß Sebastian
 

Datzi

ww-nussbaum
Mitglied seit
3 Oktober 2017
Beiträge
86
Danke für die Antworten. Ja das macht Sinn. Das mit dem "Zusammenziehen" wusste ich, nur war mir nicht klar, warum wir zuhause immer so viele Vollgewinde-Schrauben hatten.
Kann aber ein wenig daher kommen, dass mein Vater (Schlossermeister) die immer über die Firma bezogen hat und da dann die Verschraubung von Beschlägen etc. etwas mehr Bedeutung hat.
 

reo

ww-ulme
Mitglied seit
11 August 2012
Beiträge
183
Ort
CH
Wir haben in der Firma bis 50mm alle als Teil- und Vollgewinde. Natürlich erst ab 25mm länge. Kleiner haben alle Vollgewinde. Wir brauchen da auch beide arten regelmässig.

Gruss René
 

VENEREA

ww-esche
Mitglied seit
27 Dezember 2005
Beiträge
590
Ort
Franken
Ja und was stimmt an meiner Aussage nicht, für die Würth Schrauben brauchst du auch die Würth Bits.
Assy 3 haben den AW, und Assy4 den RW Antrieb. Bits AW und RW passen aber je auf beide Schraubenarten.

Gruß Sebastian
 

VENEREA

ww-esche
Mitglied seit
27 Dezember 2005
Beiträge
590
Ort
Franken
Gut dann schraub deine Würth Schrauben weiter mit normalen Torx rein. Kannst doch machen wie du willst. Falsch ist es trotzdem. Oder du verstehst nicht was ich schreibe. Würth hat einen eigenen Antrieb für Ihre "Torx" Schrauben. AW und RW
Gruß Sebastian
 

kberg10

ww-esche
Mitglied seit
12 Juni 2019
Beiträge
578
Ort
Hopfgarten
Nach mehreren Vergleichen tendiere ich zu SPAX. Er "zieht" wo andere schon lange durchdrehen, kommt halt drauf an ob ich richtigen
Zug brauch oder nicht. Bei kleinen Größen überleg ich nicht lang. Mit Dresselhaus u. Co liegts du sicher preislich besser. Das sind auch
noch Qualitätsschrauben. Die Billigangebote im Plastikeimer würd ich auf keinen Fall in die Hand nehmen. Hatte schon Schrauben mit
abgerissenen Kopf.
Gruß Matthias
 

JannikOS

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2018
Beiträge
2.237
Ort
Hamburg
Gut dann schraub deine Würth Schrauben weiter mit normalen Torx rein. Kannst doch machen wie du willst. Falsch ist es trotzdem. Oder du verstehst nicht was ich schreibe. Würth hat einen eigenen Antrieb für Ihre "Torx" Schrauben. AW und RW
Gruß Sebastian
Was veranlasst dich bitte zu diesem Kommentar? Erstens ist der Ton unnötig und zweitens gibt Würth die schrauben explizit als "abwärtskompatibel" an.
Und ich habe ja wohl das gute Recht eigene Erfahrungen hier zu posten, auch wenn sie deiner allwissenden Meinung gegenüber stehen...
 

Diesel1982

ww-robinie
Mitglied seit
20 Februar 2020
Beiträge
682
Ort
Stutensee
Bei den Würth passt normal der TX20 aber halt nicht optimal von der Form. Gehen tut es trotzdem. Es haben beide irgendwie recht.
Gruß Matze
 

Hermann82_94

ww-robinie
Mitglied seit
8 Juli 2020
Beiträge
675
Ort
Im bayerischen Wald
Bei höherer Belastung dreht der Torx-Bit in den Assy-Schrauben durch. Dann ist sowohl die Schraube als auch der Bit in Mitleidenschaft gezogen. Habe auch schon ein paar Mal einen Torx für Assy verwendet wenn der gerade nicht zur Hand war und nur schnell ein Brett irgendwo fixieren wollte.
Würth hat nicht umsonst die passenden Bits gemacht...
 

JannikOS

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2018
Beiträge
2.237
Ort
Hamburg
Bei tellerkopf und Vollgewinde nie Probleme gehabt, liegt's vielleicht an der Antriebsgröße im Verhältnis zur Schraubengröße? War alles TX 30 oder 40
 
Oben Unten