Frage zu Schleifarbeiten mit biegsamer Welle

Johnny Pojer

ww-nussbaum
Mitglied seit
15 September 2019
Beiträge
84
Ort
Land
Hallo, ich möchte eine biegsame Welle an einer Bohrmaschiene für Schleifarbeiten nutzen. Kann die Bohrmaschine dadurch Schaden nehmen? Wir hatten ja neulich die Diskussion, dass seitlicher Druck den Lagern einer Bohrmaschine nicht gut tun. Ist eine biegsame Welle in dieser Hinsicht unbedenklich? Gibt es eine Möglichkeit die anfallenden Stäube effizient abzusaugen? Vielen Dank!
 

fitter2joiner

ww-buche
Mitglied seit
16 Februar 2016
Beiträge
272
Ort
Wiesbaden
Hallo Johnny,
wie der Name schon sagt - die Welle biegt sich. Du kannst also damit gar keinen seitlichen Druck auf das Bohrfutter / die Spindel geben.
Vielleicht stellst du dir einen Schlauch vor, der an einem Wasserhahn angeschlossen ist. Welche Seitenkräfte kriegst du davon an deinen Hahn wenn du vorne mit der Düse deinen Garten bewässerst?

Und Absaugen? Wenn du dein Werkstück eingespannt hast und dann in der einen Hand die biegsame Welle hältst und in der anderen den Staubsaugerschlauch - dann kriegst du auch was abgesaugt.

Schönen Tag noch
Wolfgang
 

Johnny Pojer

ww-nussbaum
Mitglied seit
15 September 2019
Beiträge
84
Ort
Land
Das hört sich schon mal gut an! Mit einer Hand den Schlauch zu halten ist aber wohl zumindest bei längeren oder wiederkehrenden Arbeiten suboptimal. Aber ich probier' es dann mal aus!
 

Clemens J.

ww-esche
Mitglied seit
4 August 2009
Beiträge
597
Ort
Waldshut-Tiengen
Hallo, was für ein Schleifwerkzeug willst du damit antreiben.
Ich schleife oft mit Schleifstern mit der biegsamen Welle. Absaugen geht sozusagen mit einem Trichter in dessen Richtung man schleift. Ein Schleiftisch mit Unterflurabsaugung wäre eine Alterrnative.
Schleifteller in handgeführtem Werkzeug abzusaugen ist sehr schwierig, durch die Rotation entsehen hohe Fliehkräfte, die den Staub weit weg schleudern und auch entsprechende Luftturbulenzen erzeugen und den Staub mitnehmen.

Gruß Clemens
 

seschmi

ww-robinie
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
1.720
Ort
Mittelfranken
Für das Schleifen an der Drechselbank habe ich einen Gelenkarm aus dem Fotozubehör (auch als „Magic Arm“ bezeichnet).

Der hält den 100mm Spiralschlauch der Absaugung. Das funktioniert besser als ein Staubsauger, weil der Luftdurchsatz viel höher ist.
 
Oben Unten