Farbunterschiede Furniertes Span Vorder/Rückseite

currymuetze

ww-birnbaum
Mitglied seit
3 Mai 2007
Beiträge
229
Ich habe mir von einem Holzhändler eine A/B-Nussbaumfurnierte Spanplatte zum testen und Vergleich mit meinem Massivholztisch mitgeben lassen.

Die vordere Seite (vom Fügemuster her vermutlich die A-Seite) ist deutlich heller als die hintere Seite. Das ist ärgerlich, da die vermutlich B-Seite farblich perfekt zu meinem Massivholztisch passt, das Maserungsmuster mit aber auf der A-Seite besser gefällt.

Ist das häufig bei A/B Qualität, dass die auch in der Farbintensität unterschiedlich sind oder kann es sein, dass die hellere Seite evtl aufgrund längerer Lagerung und Sonnennlicht (wobei die Halle recht dunkel wirkte) ausgebleicht ist?

ANbei noch mal 2 Bilder zum Vergleich! (Leichte Farbunterschied aufgrund unterschiedlicher Winkel mit der Kamera, aber dennoch deutlich zu erkennen)
 

Anhänge

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
3.645
Ort
Wien/österreich
Holz ist kein Kunststoff sondern ein Naturprodukt!!!!!! :mad:
Jeder Baum hat eine eigene Farbe. Zum Teil gibt es innerhalb eines Stammes Farbunterschiede.
Und bei einer A/B Platte ist es wohl klar, dass da Unterschiede zwischen den Seiten sind. In welcher Form auch immer.

gerhard
 

currymuetze

ww-birnbaum
Mitglied seit
3 Mai 2007
Beiträge
229
Danke Gerhard, wobei ich nicht verstehe, warum man hier gleich mit so einem negativen/genervten Ausdruck kommunizieren muss...dachte wäre ein Neuling-Profi Forum! Nehme das aber einfach mal nicht persönlich sondern fachlich auf :emoji_slight_smile:

Dass Holz grundsätzlich verschieden ist, war mir klar, auch als Neuling.
Unter A/B Qualität habe ich jedoch bisher immer verstanden, dass die eine Seite in ihrer Struktur perfekt verleimt (Leimholz) bzw perfekt gefügt (Furnierholz) ist und die Andere eben nicht. Bin aber nicht davon ausgegangen, dass auch Furniere von unterschiedlichen Stämmen für gleiche Platten genommen werden.

Wenn das also nicht am ausbleichen liegt, dann wohl doch an der Qualität des Herstellers. Werde einfach noch mal zum Holzhandel fahren und direkt nachfragen!
 

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
3.645
Ort
Wien/österreich
Hallo Currymütze!
Mein genervter "Aufschrei" kommt einfach daher, weil ich immer öfter die Erfahrung mache (beruflich und im Forum), dass man ja so gerne mit dem natürlichen Werkstoff Holz arbeitet und auch die Möbel möglichst natürlich hat, ABER es soll alles schön gleichmäßig und ohne Fehler sein. Es kann ruhig sein, dass die Furnier einer Platte auch von einem Stamm ist, das heißt aber nicht, dass sie auch das gleiche Aussehen hat. Aus einem Stamm gewinnt man Furniere unterschiedlichster Qualität.
Obwohl deine Platten sicher nicht Fehlerhaft sind, sondern soweit man aus dem kleinen Ausschnitt sieht, von bester Qualität. Aber eben A/B.
Qualitätsbezeichnungen bei Holz liegen nicht nur in der Verarbeitung sondern sehr stark auch im Aussehen.

gerhard
 
Oben Unten