Einkaufen auf der Holzhandwerk

zündapp

Gäste
Hallo Holzwerker

Bisher hobel ich noch mit Rali, will mir aber in naher Zukunft drei bis vier ordentliche Metallhobel zulegen.

1) Macht es Sinn, so etwas auf der "Holzhandwerk" zu kaufen?
2) Sind die Messepreise in der Regel attraktiv gegenüber den Bestellpreisen?

Alternative wäre die Bestellung übers Web - da kann ich mir die Werkzeuge halt vorher nicht ansehen. Mein Anfahrtsweg wäre von Stuttgart nach Nürnberg finanziell und zeitlich noch vertretbar.
Außerdem hätte ich am Messewochenende familiär den Rücken frei..

Also, wie seht ihr das?

Gruß

Zündapp
 

Georg L.

ww-robinie
Mitglied seit
5 März 2004
Beiträge
4.198
Ort
Bei Heidelberg
1) Macht es Sinn, so etwas auf der "Holzhandwerk" zu kaufen?
Das macht ebenso Sinn wie sich überhaupt Werkzeug zu kaufen.:emoji_slight_smile: Du hast aber dort den Vorteil gegenüber einem Versand, daß du die meisten Werkzeuge mal ausprobieren kannst.

2) Sind die Messepreise in der Regel attraktiv gegenüber den Bestellpreisen?
Das kann man pauschal nicht sagen. Manche Firmen geben satte Rabatte (habe schon bis zu 60% auf den Listenpreis erlebt), bei anderen gibt es sogenannte "Messespecials" d.h. es gibt die Ware zum regulären Preis, aber mit einer Zugabe, die man sonst nicht erhält. Manchmal sind das Armbanduhren, Kühltaschen u.ä., also Dinge die man nicht unbedingt braucht.
Wieder andere nehmen nur Bestellungen auf, die dann über den örtlichen Fachhandel zum Listenpreis ausgeliefert werden.
Oft werden kleinere Stationärmaschinen am letzten Tag günstig abgegeben. Dazu sollte man aber ein entsprechendes Transportmittel haben, da die Maschinen in der Regel sofort mitgenommen werden müssen.
 

v8yunkie

ww-robinie
Mitglied seit
7 März 2012
Beiträge
1.555
Ort
Niedernhausen
Metallhobel

Ich habe meine Metall-Hobel (Record #5 und Stanley #7) aus ebay-England. Ältere Modelle (vor 1970), wo lt. eingängigen Foren die Qualität noch gut war - und ich bin in der Tat sehr zufriede damit. Kosten ca. 50-60 Euro pro Stück. Zu dem Record habe ich mir mal ein A2 Hobeleisen gegönnt. War teurer als der Hobel selbst. Aber jetzt ist das Ding erste Sahne.

Die neueren Hobel von Stanley sollen nicht mehr so doll sein. Natürlich gibt es noch Veritas oder Lee Nielsen... aber ob das Geld sinnvoll angelegt ist. Bin ein Fan von gutem Werkzeug, aber die Preise für diese Schätzchen sind schon ordentlich.

Gruß,
Thomas
 

narrhallamarsch

ww-robinie
Mitglied seit
9 Juni 2011
Beiträge
2.050
Ort
Worms
Die neueren Hobel von Stanley sollen nicht mehr so doll sein. Natürlich gibt es noch Veritas oder Lee Nielsen... aber ob das Geld sinnvoll angelegt ist. Bin ein Fan von gutem Werkzeug, aber die Preise für diese Schätzchen sind schon ordentlich.

Gruß,
Thomas[/QUOTE]

sind es aber in jeder beziehung wert :emoji_grin: ich habs selbst nicht geglaubt, bis mal damit gearbeitet habe.

die verarbeitung so gut, dass diese hobel weitervererbt werden.

und von stanley gibt es seit geraumer zeit auch eine luxusserie, absolut das gleiche preisniveau.
 
Oben Unten