Eichentisch hat nach dem Ölen Flecken

TillyThiel

ww-pappel
Mitglied seit
11 November 2020
Beiträge
3
Ort
Lübeck
Ich habe unseren neuen Eichentisch, der bereits vom Hersteller (nicht ausreichend) geölt war, nachgeölt. Es zeigten sich daraufhin dunkle Flecken und Ränder, die vorher nicht sichtbar waren. Der Tisch wurde mit Clou Arbeitsplattenöl geölt, das überschüssige Öl wurde nach 30 Min abgenommen. Die dunklen Flecken habe ich versucht abzuschleifen, was aber nicht gelang, und nachzuölen. Es ist schlimmer geworden. Was kann man tun, um die Flecken und die Platte wieder gleichmäßig aussehen zu lassen?
 

Anhänge

netsupervisor

ww-robinie
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
712
Ort
Bayern
Sieht nach überschüssigen Öl aus, dass oberflächlich getrockent ist. Beim Überschleifen hat sich das Schleifpapier mit einer zähen Pampe zugesetzt? Eiche hat die Eigenschaft, dass überschüssiges Öl auch dann entsteht, wenn es die Holzfasern wieder rausdrücken. Wenn es so ist hilft nur Abschleifen, nachölen, oder wenn das Öl noch nicht ganz trocken ist die stelle mit Öl benetzen, einwirken lassen und nochmals nachpolieren mit einem weißen Pad. Wenn du es leicht haben willst: mit Orangenöl lässt sich Ölüberschuss leicht entfernen, aber billig ist es nicht
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
13.768
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

der "längliche" Fleck in Bild 2 sieht aus wie von einem Bräter ( Kochtopf), der ziemlich warm war, und dessen Hitze trotz Unterlage etwas durchgeschlagen hat und das Holz leicht verfärbt hat.
Da die Verfärbung IM Holz "sitzt" bleibt nur bis auf's Holz runterschleifen, das "verbrannte" auch wegschleifen und dann wieder eine neue Oberfläche aufbauen.
Wenn der Tisch neu ist würde ich reklamieren. Dafür das es natürlichen Ursprungs ist spricht dass es sowohl in Länge als auch Breite über mind 2 Lamellen reicht, und links ist dass auch zu scharf abgegrenzt.
 

marcus_n

ww-robinie
Mitglied seit
23 August 2020
Beiträge
1.897
Ort
Augsburg
Unregelmässig geschliffen und möglicherweise verträgt sich das neue Öl nicht so gut mit dem alten.
 

TillyThiel

ww-pappel
Mitglied seit
11 November 2020
Beiträge
3
Ort
Lübeck
Vielen Dank für die Antworten.
Überschüssiges Öl kann es eigentlich nicht sein, da alles sorgfältig abgewischt wurde und vor dem Nachschleifen das Holz auch eher rauh war. Ein Bräter oder Kochtopf hat auch nie darauf gestanden. Wir sind sehr vorsichtig gewesen, weil der Tisch neu war und sehr empfindlich.
 

WinfriedM

ww-robinie
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
21.931
Ort
Dortmund
Für mich sieht es aus, als wäre original ein weiß pigmentiertes Öl drauf, vielleicht noch nicht mal das, was man normal als Öl bezeichnet, sondern eher was wie ein Lack. Dort, wo jetzt Öl diese Oberfläche druchdringt und tief ins Holz einzieht, hast du starke Anfeuerung und damit die Flecken.

Industriell werden oft UV-Öle verwendet, die eher lackähnliche Eigenschaften haben. Da mit normalem Öl nachzuarbeiten geht eigentlich nicht.

Du wirst es vermutlich nur ordentlich hinbekommen wenn du einen ganz neuen Schleifaufbau machst, womit dann die alte Oberfläche komplett runter ist. Und dann je nach gewünschtem Ergebnis normales Öl (dann wirds deutlich dunkler) oder weiß pigmentiertes Öl, um eine ähnliche Optik zu erzielen.
 

TillyThiel

ww-pappel
Mitglied seit
11 November 2020
Beiträge
3
Ort
Lübeck
Hallo WinfriedM,
vielen Dank für die Antwort. Ich denke auch, dass es vielleicht ein weiß pigmentiertes Öl war, das ich jetzt wohl runtergeschliffen habe. Dann ist wohl komplettes Abschleifen angesagt.
 
Oben Unten