Eiche-Dielen selbst herstellen nicht rentabel?

leppenraub

ww-fichte
Registriert
16. August 2006
Beiträge
17
Hallo zusammen,

wir bauen demnächst ein Haus und ich habe geplant Dielenböden im Wohn-/Essbereich + Galerie selbst zu verlegen (klar) und auch die Treppe, die beide Bereiche verbindet, zu bauen.

Nach einigem Preisvergleichen und der vorhandenen Technik kam ich auf die Schnapsidee Dielen und Treppenstufen selbst herzustellen, doch:
Beim aktuellen Preis von ca. 2000€/m³ für Eiche-Schnittholz (32mm) komme ich nach Verschnitt und Bearbeitung (-30%) auf ca. 90€/m²!

Bei den Treppenstufen könnte sich das noch rechnen (Leimholz ca. 180 €/m² für 40mm), aber massive Eiche-Dielen (20mm) bekommt man doch schon für 40-80 €/m² (z.B.: Dielenkontor Nord)

Da ist doch die Selbstherstellung in wirtschaftlicher Hinsicht absoluter Schwachsinn, oder was meint Ihr?

Gruß, leppenraub
 

gbr68

ww-birke
Registriert
8. Juni 2010
Beiträge
60
Ort
Müncheberg / bei Berlin
Hallo leppenraub,

ich würde mal wagen zu bezweifeln, dass du mit 30% Verschnitt hinkommen wirst. Alleine schon von 32mm auf 20mm hobeln entstehen 37,5% Verschnitt, dann evtl. noch Splint rausschneiden, Feder fräsen und der Verschnitt der beim Verlegen anfällt (ok, der würde ja auch bei den fertigen Dielen anfallen) …
Wenn du halt was Besonderes haben möchtest (unterschiedliche Breiten usw.), die Zeit dafür hast und deine Arbeitszeit auch nur max. mit 1,-€/h rechnest, statt 32mm - 26mm Rohmaterial nimmst (europ. Eiche - parallel besäumt, hier in Berlin, bei Possling, für Gewerbekunden ca. 1500,-€/m³ netto) dann wäre es schon eine Überlegung wert.

Gruß Gunther
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.620
Ort
Dortmund
Mit den 2000 Euro für Eiche liegst du zu hoch, bei uns dürften 1400-1600 Euro gängig sein.

Ansonsten kann das schon gut sein, dass selber machen nicht wirtschaftlich ist.
 

leppenraub

ww-fichte
Registriert
16. August 2006
Beiträge
17
ich würde mal wagen zu bezweifeln, dass du mit 30% Verschnitt hinkommen wirst. Alleine schon von 32mm auf 20mm hobeln entstehen 37,5% Verschnitt,

Ja, war schon optimistisch, habe mich jedoch beim Verschnitt auf die Fläche bezogen. Meine Testrechnung war: aus 4m x 35cm x 32 mm (0,0448m³/89,60€) wird 3,5m x 26cm x 20mm (0,91m²)

Wenn ich die gleiche Rechnung jedoch mit 1500€/m³ und 26mm anstelle, komme ich immer noch auf ca. 55,00€/m². Kommt natürlich darauf an, mit welcher Verlegeart ich vergleiche (da hast Du absolut Recht), troztzdem ist der Wert entmutigend.... :emoji_frowning2:
 

gbr68

ww-birke
Registriert
8. Juni 2010
Beiträge
60
Ort
Müncheberg / bei Berlin
Hallo leppenraub,

hier nun nochmal meine Rechnung:
0,026m x 1m x 1m = 0,026m³ + 5% (besäumte Kanten abrichten/Feder fräsen) =0,0273m³ x 1500,-€ = 40,95€ + 7,78€ (19%MwSt) = 48,73€/m²

Der Verschnitt ist ja dann bei den gerechneten 26mm und 1500,-€ für besäumte Bretter schon mit in der Rechnung. Nun nur noch deine Arbeitszeit dazu …

Ok, ist auch nicht so weit weg von deinen 55,-€ und dem Preis den du beim Händler für die fertigen Dielen bezahlen würdest. Die wären dann halt so wie du sie nicht fertig kaufen könntest, in verschiedenen Breiten, in diesem Sinne besonders eben. Nur wesentlich billiger halt nicht.

Gruß Gunther
 
Oben Unten