Eckbank um runden Tisch

diverdelphin

ww-nussbaum
Mitglied seit
25 Dezember 2013
Beiträge
83
Ort
Ettringen
Hallo,

um einen runden Tisch (d= 1037 mm) muss ich eine Eckbank bauen, die halbrund um den Tisch sein soll (s. Skizze). Die angegebenen Abmessungen der Eckbank (2150x1550) sind Maximalmaße, der Tisch ist Fixmaß. Meine Frage nun: wie weit muss die äußere Abmessung der Eckbank von der äußeren Kante des Tisches entfernt sein, will sagen: wieviel Platz muss zwischen Kante Tisch und Kante Eckbank sein. Die Nutzer sind beide über 100 Kg.
 

Anhänge

derdad

Moderator
Mitglied seit
3 Juli 2005
Beiträge
4.296
Ort
Wien/österreich
Wie soll die Eckbank aussehen? Gepolstert oder Holzrückwand? Eher flache Rückenlehne oder eher steile? Tiefer Sitz oder seichter?........
Es gibt viele Möglichkeiten eine Sitzbank zu machen. Beinahe jeder Tischler hat sein eigenes "Rezept".
Aber mit 2150mm bist du schon gut dabei. Meine Grobe Berechnung für eine Bank mit Holzrückwand: Abstand Tischplattenkante-Vorderkante Bank= 50mm. Sitztiefe 410mm. Lehnenschräge 6cm auf 50cm Höhe. Obere Lehnenkante - äusserste Kante obere Abdeckung= 5cm. Also ist die komplette Banktiefe 57cm. Das doppelt = 1140mm.
1037+ 1140 = 2177mm
Obwohl ich mehr nehmen würde und dies durch die obere Abdeckung ausgleiche. Dann hat man etwas mehr Spielraum.

LG Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet:

diverdelphin

ww-nussbaum
Mitglied seit
25 Dezember 2013
Beiträge
83
Ort
Ettringen
Danke Dir Gerhard
Super Info, mit der ich weiter komme.
Die Bank wird auf dem Sitz und der Rückenlehne gepolstert.
 

dascello

ww-robinie
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
4.174
Ort
Wuppertal
Mal ehrlich: Ist das eine gute Idee?
Das "Rück -mal-rein und Rück-mal-rum" wird euch schnell auf den Geist gehen.

Den Diver grüßt Michael,

ein
Mayener Duutschläjer.....
 

Friederich

ww-robinie
Mitglied seit
14 Dezember 2014
Beiträge
7.293
Abstand Tischplattenkante-Vorderkante Bank= 50mm.
Erscheint mir nach Sitzprobe bei mir etwas zu viel.
Runde Tischplatte genau als Inkreis des Eckbank-Achteckes erscheint mir passender. Die zwei Kanten würden dann also exakt fluchten. Also fast genau wie auf der Zeichnung.
 

Clemens J.

ww-robinie
Mitglied seit
4 August 2009
Beiträge
603
Ort
Waldshut-Tiengen
Hallo,

ich würde auch etwa 50 mm Luft Tischkante / Bankkante einplanen. Ist der Tisch Bestand, wenn ja, was hat er für einen Fuß. Beim reinrutschen, kann ein ungünstiger Tischfuß ganz schön nerven. Auch bei den Bankstützen darauf achten, dass unten soviel Fußfreiheit als möglich besteht.
Polster ist zwar angenehm zum sitzen, aber nicht so zum "reinrutschen". auch wird es dadurch schneller verschleißen.
So eine Sitzecke ist ja gemütlich, aber sehr unpraktisch zum sauber machen (fensterputzen, Boden reinigen usw.) Für Stühle ist sie wohl zu eng, da hinter dem Stuhl doch etwa 40 cm sein sollten. Ich würde wahrscheinlich die beiden vordern Schengel der Bank weglassen und mit Stühlen bestücken.
Noch eine Frage, soll das der tägliche Essplatz werden oder eher für gelegentliche gemütliche Runden?
Wenn er täglich benutzt wird, wieviel Personen sind regelmäßig da?

Gruß Clemens
 

diverdelphin

ww-nussbaum
Mitglied seit
25 Dezember 2013
Beiträge
83
Ort
Ettringen
Danke für Eure Antworten.
Also: wir hatten bis vor einem Jahr so eine Eckbank, die ziemlich "fertig" war und wurde entsorgt. Wir hatten ca. 20 Jahre damit Spaß und das rein- und rausrücken war kein Problem. In der Regel haben meine Frau und ich jeweils an den Schenkeln gesessen. Das einer oder gar 2 hinter rein "kriechen" mussten war die Ausnahme. Ansonsten gab es vorne noch 2 Stühle.
Das mit den 50 mm Abstand erscheint mir bei meinem "Umfang" als zielführender. Der Fuß des Tisches besteht aus 4 seitlichen Streben, Sauber machen ist auch kein Problem.
Der Tisch wird jeden Tag zu den Mahlzeiten benutzt, ist also quasi Mittelpunkt des Hauses.
Noch eine Frage an den "Mayener...." Michael. Du kennst mich wohl vom Tauchen, was sich für mich erledigt hat. Mir fehlt um Moment die Verbindung zu Dir....?
 

dascello

ww-robinie
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
4.174
Ort
Wuppertal
@diverdelphin: Der Taucher taucht ja nur in Deinem Tauchernickname auf. Ansonsten freu ich mich immer, jemanden aus meiner alten Heimat im Netz zu finden. Ein anderer ist unser tomkaes, der ist ein Nachbarsjunge aus Mayen, lebt in Mendig.
Zu Ettringen ist meine Beziehung so, dass mein Vater auf Rodder einen Tuffsteinbruch mit Sägewerk und Steinmetzbetrieb hatte. Lang ists her......
Jertzt wohne ich schon lange im Tal der Wupper.

Gruß

Michael
 
Oben Unten