Drehklappenbeschlag: Euroschraube vs. Spax

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
463
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Hallo liebe Holzfreunde,
ich habe hier gerade zwei Grass Kinvaro T-57 Drehklappenbeschläge liegen, die einen 24 Jahre alten Klappenbeschlag ersetzen sollen. Laut Montageanleitung sollen 5x12 Euroschrauben verwendet werden (die Löcher sind allerdings 7mm breit). Meine Frage dazu: Der Hängeschrank hat aktuell sowieso keine 32er Lochreihen. Lohnt es sich da überhaupt 5mm Löcher zu bohren und Euroschrauben zu verwenden? Haben diese einen Vorteil gegenüber handelsüblichen Spax, was die Befestigung angeht?

Liebe Grüße
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
sollen die in Massivholz gedreht werden oder in Spanplatte?
Wenn letzteres sind Euroschrauben schon besser geeignet, zumindest bei so kurzer Schraubtiefe.
Der Kopf der Euroschrauben hat 7mm.
Gerade einen Klappenbeschlag würde ich schon mit den Euroschrauben befestigen...
 

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
463
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Hallo Martin,
also es ist Massivholz, allerdings recht weich habe ich den Eindruck. Die Seitenwände sind 19mm stark.
Mit dem Messschieber zeigt das Loch knapp 7,5mm. Ich habe von @carsten in diesem Post gelesen, dass die Bohrungen wohl recht groß ausfallen. Ich hätte also höchstens Bedenken, dass der Kopf zu schmal ist. Zur Not würden es da aber vielleicht ja noch zusätzlich ein paar Unterlegscheiben tun.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Es gibt die Euroschrauben extra für Beschläge die haben dann zusätzlich einen kleinen Rand.
In Massivholz sollten aber auch normale "Spax"schrauben halten, 4,5 mm od. besser 5,0 x 16.
 

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
463
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Puh, dann muss ich bei den Euroschrauben wirklich die auftreiben, deren Kopfdurchmesser ca. 9mm ist.
Ansonsten nehme ich dann Spax mit Senkkopf. Dann zentriert sich das ganze wenigstens und wackelt nicht rum im 7mm Loch.

Hätte nicht gedacht, dass das so kompliziert ist die passenden Euroschrauben zu finden. Die Baumarktware scheint überall zu klein.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
Ansonsten nehme ich dann Spax mit Senkkopf.
vorbohren würde ich noch bei erwähnten Ø.
ich such mal, vielleicht finde ich gerade eine bei mir.
Beim zerlegen von alten Schränken hebe ich "immer" die brauchbaren Scharniere incl.
der Euroschrauben auf.
Ist erstaunlich die Artenvielfalt :emoji_relaxed:
 

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
463
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Ich hab jetzt 5x20 Spax besorgt. Bei 19mm Seitenwand mit 2mm Beschlagdicke ist das das Maximum.

Ahh, ich habe gerade bei Schrauben Pegnitz gefunden, was ich gesucht habe. Könnte man da auch die 19mm nehmen?
https://www.pegnitz-schrauben.de/Euroschrauben-PanHead-9mm-Doppelgang-63-x-16mm
Mit denen hab ich schon echt gute Erfahrungen gemacht. Allerdings 5,90€ Versand für 0,24€ Schraubenwert...Hm...

Dann gäbe es noch die hier:
https://www.pegnitz-schrauben.de/Euroschrauben-Flachrundkopf-11mm-Grobgewinde-63-x-13mm
Die Löcher sind ja ganze 7,5mm groß. Da käme der 11er Kopf noch besser. Allerdings gibt es die nur in 13mm Länge.
 

Macchia

ww-robinie
Mitglied seit
2 Mai 2014
Beiträge
6.078
Ort
Corsica
ich such mal, vielleicht finde ich gerade eine bei mir.
also die größte bei mir vom Ø her hat 8mm nennt sich wohl Linsenkopf Euroschraube.
Der Ligno Shop hat zumindest auch keine auf seiner Webseite aufgeführt.

Nimm die Spax.
Was ich nicht schlecht finde (hatte ich immer verschmäht) sind Beschlagsbohrer oder selbstzentriende Bohrer. (Nice to have)
Damit sitzt die Schraube immer in der Mitte und das Scharnier rutscht nicht aus seiner Position beim anschrauben.
Muss nicht von Famag oder Festo sein (40,-) hab mir eine günstigen für 6,90 gekauft (D.S. Berlin).
 

jominho

ww-esche
Mitglied seit
12 April 2017
Beiträge
463
Ort
Rheinland / Bergisches Land
Ich hab jetzt doch gestern Abend einfach mal ein paar "Euroschrauben Flachrundkopf (11mm) Grobgewinde - 6,3 x 13mm" und "Euroschrauben PanHead (9mm) Doppelgang - 6,3 x 16mm" bestellt. Dann werde ich mal berichten.

An einen selbstzentrierenden Bohrer habe ich auch schon gedacht. Werde ich bei den 6 Löchern insgesamt aber wohl erstmal drauf verzichten.
Bin eh mal gespannt. Ich hab mir mit dem 3D Drucker eine Bohrschablone dazu gedruckt, weil es keine Montagehilfe in Papierform oder so dazu gab. :emoji_wink:

@Sebl
Danke, gut zu wissen! :emoji_slight_smile:
 
Oben Unten