Dielenboden rausmachen oder drin lassen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von PeterHerz83, 2. April 2017.

  1. PeterHerz83

    PeterHerz83 ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Hey alle zusammen !

    Ich hab eine Wohnung mit einem alten Dielenboden gekauft.

    Jetzt ist das Problem aber (was schon davor da war), dass die Dielen breite Fugen haben.
    Optisch nicht so ansprechend. Was kann man da noch machen. Fugen reinigen und lassen wie es ist. .
    Oder mit was könnte ich die fugen schließen ? Füllband?
    Muss man jetzt damit leben oder gibt es da noch ne lösung ? ..lohnt sich das bei den alten Dielen überhaupt?
    Oder komplett raus und neue rein.

    liebe Grüße
     

    Anhänge:

  2. khkb

    khkb ww-robinie

    Beiträge:
    850
    Ort:
    Wiesmoor
    Moin Peter,

    ich würde erst einmal versuchen heraus zu kriegen, wie die Dielen mit der Unterlage verbunden sind. Wenn das nicht zu heftig ist (5 Nägel pro Diele oder Ähnliches), dann tendiere ich dazu, den alten Boden hochzunehmen und mit den alten Dielen noch mal neu zu verlegen.

    Deine Bilder machen zumindest den Eindruck, als sei das Material selbst noch top in Ordnung - halt nur geschrumpft, was in unseren überwiegend sehr trockenen Räumen ja auch kein Wunder ist. Wenn Du jetzt diese alten Dielen weiterverwendest und neu stramm verlegst, wirst Du das Problem schwindender Dielen so schnell nicht wieder bekommen und man kann evtl. auch modernere Befestigungsmethoden verwenden, die dann, hoffentlich :emoji_slight_smile:,
    auch nicht so schnell knarzen oder quietschen...
     
  3. Túrin

    Túrin ww-robinie

    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    zu hause
    Ja, das sieht so aus. Könnte Pitchpine sein, ein tolles Holz, eben auch für solche Böden. Ich würde den so lassen.
    Kommt aber ggf. auch darauf an, wie Deine Wohnung möbliert werden soll. Je nach dem, kann ein solcher Boden sehr gut dazu passen.
     
  4. IngoS

    IngoS ww-robinie

    Beiträge:
    3.338
    Ort:
    Ebstorf
    Hallo,

    ich tendiere auch stark dazu den Boden drin zu lassen. Solches Holz bekommt man meist nicht wieder. Habe in unserem alten Haus auch den vorhandenen Teppichboden rausgerissen und die alten Dielen übergeschliffen und geölt.
    Besser und billiger als alles Neue.

    Gruß

    Ingo
     
  5. PeterHerz83

    PeterHerz83 ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Vielen dank für die Antworten bisher.

    Problem ist halt auch das der Boden wurde schon abgeschliffen und versiegelt (ölen ging nicht wegen der großen Fugen) Aber vor dem versiegeln wurden die Fugen nicht gereinigt. Wie bekomme ich denn die nun sauber?

    Auch wurden die Dielen ziemlich wild vernagelt und knarzen stellenweise heftig. Würde hier die Nägel einfach nachschlagen oder doch besser Nägel raus und durch Schrauben ersetzen?
     
  6. khkb

    khkb ww-robinie

    Beiträge:
    850
    Ort:
    Wiesmoor
    Moin Peter,

    Die würden ja nahezu automatisch sauber, wenn Du sie komplett hochnimmst und neu verlegst.

    Wenn Du die Nägel nachschlägst, wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit das Knarzen in wenigen Wochen, spätestens Monaten wieder haben. Das ist zumindest meine Erfahrung aus der Wohnung meiner Eltern. Es hatte damals, Mitte der 80er Jahre, auch nichts genutzt, die Wohnung zu großen Teilen mit einer Spanplattenbedeckung (nach gründlichem Nachnageln der alten Dielen) auszustatten und dicken Teppichboden drüberzulegen - es knarzte nach wenigen Wochen wieder und tut es bis heute :emoji_frowning2:

    Ich bin kein Tischler, sondern nur Hobbyheimwerker und weiß von daher nicht, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, nach Aufnahme, gründlicher Reinigung und Neuverlegung mit moderneren Befestigungsmethoden dieses Problem verschwindet, aber eines weiß ich zuverlässig: so wunderbar getrocknetes Holz kriegst Du in diesem Leben so schnell nicht wieder. Ja, es ist ein Haufen 'Schweinearbeit', das wieder hinzukriegen, aber nach meiner Meinung eine lohnende.
     
  7. schrauber-at-work

    schrauber-at-work ww-robinie

    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    Neuenburg am Rhein
    Hallo Zusammen,


    @khkb: sehr guter Vorschlag! Im Fall kann man Sie (sofern vorhanden) kurz durch den Dickenhobel jagen und vor dem neu verlegen Ölen.


    @PeterHerz83: Das komische Fertigparkett lass mal ganz schnell dort verschwinden wo es herkam! So einen schönen Dielenboden "darf" man nicht unter sowas begraben!

    @Ingo: 100% Zustimmung!

    Im Fall Du kannst die Dielen nicht ohne weiteres lösen: Saurer Apfel! Auskratzen und saugen angesagt. :eek:
    Wahrscheinlich wirst hinterher nochmal schleifen und versiegeln müssen. :emoji_open_mouth:

    Gruß SAW
     
  8. moto4631

    moto4631 ww-robinie

    Beiträge:
    2.443
    Ort:
    Upper Austria
    Kurze Frage am Rande.
    Wenn man die alten Dielen hochnimmt, die Ränder der Fugen säubert und den Boden dann stramm erneut legt.

    Was mach ich mit dem Stückchen am Ende des Raumes das sich dadurch doch automatisch ergibt?
    Ein passendes Stück Holz besorgen und versuchen es dem Farbton anzugleichen?

    Wenn der Raum entsprechend groß ist und die Dielen gut geschrumpft könnte ich mir gut vorstellen das da ein ordentliches Stück fehlt am Ende?
     
  9. falco

    falco ww-robinie

    Beiträge:
    2.202
    Ort:
    Norddeutschland
    Es ist doch immer Geschmacksfrage.

    Ich finde sowohl die prägnate Maserung als auch den Boden im jetzigen Zustand furchtbar hässlich und Altbbacken. ICH würde den also rausnehmen, entsorgen und was neues reinlegen. Allein schon aus Komfortgründen (das Knarzen ist ohne Neuverlegung kaum in den Griff zu bekommen) und eine Schallentkoppelte Unterkonstruktion hat auch was für sich.

    Und eine Neuverlegung ist doch auch zumeist für den Laien keine Alternative, da ist es ja nicht mit hochreißen und neu vernageln getan.

    Fertigparkett ist eine schöne Alternative, genauso wie neue Dielen und wenn es passt auch Fliesen oder Teppich, ganz nach Gusto.

    Sollte das Geld grad nicht so locker sitzen: Damit leben und später nochmal drüber nachdenken.
     
  10. khkb

    khkb ww-robinie

    Beiträge:
    850
    Ort:
    Wiesmoor
    Moin Michael,

    das wäre dann wahrscheinlich nötig, würde aber wohl auch kein unüberwindliches Hindernis darstellen, zumal ein erneutes Abschleifen der alten Dielen wohl in jedem Falle unumgänglich wäre, wollte man sie denn behalten.

    Aber das ist sicherlich auch, wie falco völlig zu Recht bemerkt, eine Geschmacksfrage. Ich finde diese Dielen und GERADE ihr Muster wunderschön, er eher nicht - da bleibt die Entscheidung dann letztlich immer beim Peter (bzw. einer möglichen besseren Hälfte :emoji_grin:) hängen.
     
  11. wandergeselle

    wandergeselle ww-robinie

    Beiträge:
    1.281
    Ort:
    hamborch/HH
    moin
    also ne alte pitchpine diele kostet so um die 90 € + mwst.
    eine neue schlapp die hälfte - und sieht dabei stinklangweilig aus.
    die patina solcher altdielen ist einzigartig - vor allen dingen, wenn geölt.
    die fertigparkettnummer ist in meinen augen frevel......

    mein tipp
    prüfen, wie dick die dielen - in der raummitte - sind.
    nicht am rand, da sind die i.d.r. noch stärker.
    wenn also etwas bei 20mm+ dabei rauskommt - nägel nachschlagen, absenken.
    fugen mittels - kreissäge / tauchsäge säubern.
    sika primer in die fuge und dann mit sikaflex abspritzen.
    schleifen - ölen / versiegeln - fettich
    :emoji_wink:
    (ölen ging nicht wegen der großen Fugen)
    wieso ?
     
  12. Variatio

    Variatio ww-ahorn

    Beiträge:
    131
    Ich schließe mich auch der Fraktion wunderschöner Boden an. Von daher unbedingt erhalten! :emoji_slight_smile:
     
  13. Innuendo

    Innuendo ww-nussbaum

    Beiträge:
    75
    Vlt ein Kompromiss? Boden raus und was halbwegs hochwertiges rein. Mit den Dielen dann entweder einen schöne Wandvertäfelung im SZ oder was anderes draus basteln.
     
  14. PeterHerz83

    PeterHerz83 ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Bleib bei der einfachsten Lösung werde denn Boden nun drin lassen. Hab auch gemerkt dass er überwiegend da knarzt wo die Nägel fehlen. Löcher vorhanden. Werde die dann größer bohren und Dielenschrauben reindrehen. Fugen werde ich reinigen und so lassen. Danke für die vielen Tips
     
  15. wandergeselle

    wandergeselle ww-robinie

    Beiträge:
    1.281
    Ort:
    hamborch/HH
    :confused:
    hochwertig ???
    schöne Wandvertäfelung im SZ ???:confused:
    90€ / qm sind schon etwas in die richtung - + mwst.:emoji_grin:
     
  16. wandergeselle

    wandergeselle ww-robinie

    Beiträge:
    1.281
    Ort:
    hamborch/HH
    . Werde die dann größer bohren und Dielenschrauben reindrehen.
    dielenschrauben haben bei mir 3,2 mm durchmesser - was willst du denn da aufbohren?
    einfach schraube daneben setzen und die löcher mit fugenkitt abspachteln-
    alles chick !:emoji_grin:
     
  17. Innuendo

    Innuendo ww-nussbaum

    Beiträge:
    75
    Mein ich ja. Bevor Laminat kommt halt was halbwegs brauchbares. Schönen Eichendielenparkett gibts ab rd 45EUR.
    Wandvertäfelung hab ich bei uns im SZ mit Restel realisiert. Hat ein wenig Hütten Flair IMHO.
     

    Anhänge:

  18. holzz

    holzz ww-buche

    Beiträge:
    292
    Ort:
    Ruhrpott
    Die Fuge

    Gott schuf das Holz, mal hart mal weich;
    doch eins, sprach er, ist immer gleich.
    Es wird nie rasten und nie ruh´n
    wird arbeiten und stets was tun.
    Und so gab er dem Holz die Zellen,
    jetzt konnt es schwinden und auch quellen,
    doch als es schwand, wurd´s plötzlich klar,
    da war ein Stück wo nichts mehr war.
    Da sprach der Herr, der Kluge:
    Mein liebes Holz, das ist die Fuge.
    Trag sie mit Achtung und mit Stolz,
    an ihr erkennt man dich als Holz.
    Auch Fugen sind ein Stück "Natur",
    begreif das Mensch, sei nicht so stur.
    (Walter Holthusen)



    :emoji_slight_smile:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden